Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Tough Hunter - Der multidisziplinäre Hindernislauf 02.10.2016 Fichtelgebirge

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ellu
    Registriert seit
    05.09.2014
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Alter
    29
    Beiträge
    1.792

    Tough Hunter - Der multidisziplinäre Hindernislauf 02.10.2016 Fichtelgebirge

    Hallo zusammen

    habt ihr schon vom Tough Hunter gehört? Das ist ein Hindernislauf für Mensch-Hunde-Teams die gegeneinander antreten. Es gibt verschiedene Disziplinen: Canicross, Trail, Retrieve, Hunt und hört sich wirklich toll an! Den Trailer dazu finde ich auch sehr gelungen :-)



    Es findet am 2. Oktober 2016 in Deutschland statt (im Fichtelgebirge?? :-) ) und man muss sich vorher als Team anmelden. Soweit ich mich noch erinnern mag besteht ein Team aus 4-6 Mensch-Hund-Teams, man "kämpft" also nicht alleine :-D

    Für mich ist es leider etwa weit, wenn mich das schweizer Team aus dem anderen Forum aber noch überreden kann starte ich vielleicht trotzdem

    Mehr Infos gibts auf Facebook und hier:
    http://www.tough-hunter.com/info/

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von franzi0907
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    Gunzenhausen
    Alter
    27
    Beiträge
    511
    Wir starten dort und freuen uns schon riesig drauf :-) wen sieht man noch?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Ellu
    Registriert seit
    05.09.2014
    Ort
    Zürich, Schweiz
    Alter
    29
    Beiträge
    1.792
    cool, in welchem Team bist du denn?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von franzi0907
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    Gunzenhausen
    Alter
    27
    Beiträge
    511
    Colourful Desaster: wir haben alle aussies :-)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von rose1152002
    Registriert seit
    02.05.2013
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    220
    Wir starten auch mit den Allgäu Hunters, haben auch ne Fanseite bei Facebook.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von akani
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    827
    Wir sind auch dabei! Mit den Königsforst Fighters

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von franzi0907
    Registriert seit
    14.08.2012
    Ort
    Gunzenhausen
    Alter
    27
    Beiträge
    511
    Cool, dann sehen wir uns ja. Ist von euch auch jemand beim strong dog wild and dirty am 03.09/04.09?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Verpunktete.aussiepower
    Registriert seit
    20.09.2016
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    113
    Ich würde das auch sehr gerne irgendwann mal ausprobieren, wie war es denn ?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von akani
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    827
    Es war ganz angenehm. Nur dreckiger hätte es sein dürfen, aber da hat das Wetter nicht mitgespielt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Digger
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    136
    Schreibt doch mal einen schöne Erfahrungsbericht und vielleicht habt ihr ja auch ein paar schône Fotos. Mich würde das brennend interessieren. Das wär glaube ich auch genau das richtige für uns. Schlamm und Dreck ist unser Ding.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von akani
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    827
    Wenn da Interesse besteht, sehr gerne

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Susianna123
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Grevenbroich
    Alter
    40
    Beiträge
    265
    Oh ja bitte, für mich auch!

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Digger
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    136
    Super, ich freu mich schon drauf.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von akani
    Registriert seit
    08.10.2012
    Beiträge
    827
    Ich bin ja immer so schrecklich schreibfaul, es tut mir leid.

    Okay, hier kommt mein Bericht:
    Wir sind samstags angereist in Warmensteinach und schonmal zum Start gucken gefahren und haben allen Hallo gesagt, die wir kannten.
    Dann ging es in die Pension, in der wir ein Zimmer gemietet hatten und es war echt toll dort. Total sauber, Fernsehen auf dem Zimmer, WLAN, gemütliche Bettwäsche, wie man sich das wünschen würde einfach.
    Perfekt also, um sich noch einmal gut auszuruhen. Am Sonntag hatten wir einen der früheren Starttermine. Wir sind um 9 Uhr schlagmichtot gestartet, was echt gut war, so waren wir nicht so spät durch. Für die 9km haben wir knapp 2 Stunden und 20 Minuten gebraucht. In unserem Team waren ein Dalmatiner, ein Mischling, zwei Europäische Schlittenhunde und ein Aussie (die Akira ).
    Es war gar nicht so matschig wie erwartet, was aber auch einfach daran lag, dass das Wetter die ganzen Tage davor komplett trocken war. So viel Wasser kann man halt einfach nicht in den Wald karren.
    Ganz am Anfang ging es direkt durch ein Kriechhindernis, in dem es matschig war.






    Und dann haben wir Gas gegeben


    Das war es leider aber auch mit den Bildern, da wir dann im Wald verschwunden sind.

    Als nächstes kamen wir an eine Wasserrutsche, die zumindest einer im Team mit dem Hund auf dem Schoß nehmen sollte. Wir haben das einfach alle gemacht.
    Danach ging es weiter mit laufen. Die Strecke im Fichtelgebirge ist sehr bergig und ich war verdammt froh, einen gut ziehenden Hund zu haben.
    Ich überlege gerade, was als nächstes kam, es ist schon wieder so lange her. Ich glaube aber, danach kam ein Trail. Wir hatten das Glück, dass der noch kaum verunreinigt war (nach uns wurden öfter die Geruchsträger rumgetragen und so was) und wir 4 Mantrailer im Team hatten.
    Dann gab es einen Gruselparcours, der aber für unsere Hunde kein Problem war. Bei anderen sah es aber tatsächlich teilweise anders aus, also hatte er wohl seine Daseinsberechtigung.
    Es ging danach durch ein Matschloch, durch das man durchsteigen musste, um weiterzukommen, das war schon ziemlich matschig.
    Dann gab es eine Station, in der ein Hund in eine Tragetasche musste und das Team musste ihn ein Stück tragen.
    Ich meine, danach kamen Baumstämme, über die mindestens ein Hund und ein Mensch aus dem Team balancieren mussten. Hier haben wir abgeleint, damit falls der Mensch fällt, der Hund nicht mitfällt und umgekehrt. Akira ist gern über die Baumstämme drüber. Es kann aber auch sein, dass das vor der Tragestation war.
    Danach kamen wir zum Apportierfeld, in dem wir fünf Dummys finden mussten, das hatten wir vorher zusammen geübt und deshalb ging das dementsprechend schnell.
    Hier gab es dann auch Wasser und Bananen für uns und Wasser für die Hunde.
    Weiter ging es dann etwas länger am Stück ohne Hindernis. Aber irgendwie kann es auch sein, dass hier die Station mit dem Tragen war. Ich habe wirklich ein Gedächtnis wie ein Sandsieb.
    Dann kam jedenfalls irgendwann die Hasenzugmaschine, an der sich theorethisch das ganze Team hätte verweigern dürfen (falls man z.B. ein Team aus Vollblutjägern hat, von denen bloß keiner jemals Erfolg haben sollte). Bei uns durften drei Hunde hinterher: Der Dalmatiner, einer der Schlittenhunde und Akira. Haben sie alle wirklich gut gemacht.
    Danach kam ein längerer Absicht zum laufen ohne Hindernis und danach mussten wir unter Baumstämmen durch und über Baumstämme drüber im Wechsel.
    Und dann kamen wir zum Sprint, dem einzigen Abschnitt auf Zeit. Fieserweise ging es da auch ein Stück bergauf, aber wir waren ganz gut.
    Danach gab es nochmal Wasser für Mensch und Hund und dann ging es auch schon Richtung Ziel, bzw. nochmal ein ganzes Stück in den Wald hinein mit kleinen Hängen, an denen man mit Hilfsseil entlang kam und dann begann der letzte Trail. Es wäre augenscheinlich geradeaus auf dem Waldweg weitergegangen, aber drei unserer Hunde waren sich sicher, wir müssten einfach querfeldein einen Hang hoch. Natürlich haben wir ihnen vertraut. Es war keine Bodenverletzung für uns Menschen erkennbar und wir waren uns sehr unsicher, ob wir richtig sind. Zwischendurch waren unsere Hunde dann auch unsicher, wir sind aber trotzdem langsam weiter, bis ein Hund dann ganz klar angezeigt hat, dass wir richtig sind und uns zum Ende des Trails geführt hat. Am Ende des Trails kam man dann auch wieder auf den Weg und dann ging es nur noch Richtung Ziel. Vor dem Ziel musste man noch einmal mit dem Hund zusammen über Heuballen, durch einen Gang voller Würstchen, die sind aber auch alle an Ort und Stelle geblieben und dann durch eine Heuhöhle, in der man kriechen musste (das war tatsächlich wieder schwer für die Hunde, weil man das Ende nicht sah). Und danach ging es dann ins Ziel zum Finisher-Bier.

    Alles in allem war es toll für uns als Team, es hätte nur wesentlich matschiger sein können.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Susianna123
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Grevenbroich
    Alter
    40
    Beiträge
    265
    Wahnsinn, das klingt nach einer Menge Spass!!!

Ähnliche Themen

  1. Unser Urlaub 2016 ;)
    Von Brüllheidi im Forum Urlaub mit dem Hund
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 26.07.2016, 15:53
  2. Treibball und Longieren im Juni 2016 in Goslar
    Von MagicG im Forum Ausstellungen, Seminare und Prüfungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum von Aussie.de - Australian Shepherd