Alles zerkauen und jaulen

Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#1
Hallo zusammen,

seid 3 Tagen haben wir nun unseren Mini Aussie -Tamino- und er entwickelt sich prächtig. :)
Nur haben wir 2 Themen die uns nicht ganz so glücklich stimmen.

Zum einen jault der kleine grundsätzlich nach dem pipi wie wild. Weder in der Wohnung, noch im Garten jault er. Selbst wenn wir mal für 5min den Raum verlassen kommt kein bzw. nur ein kurzes jaulen! Sobald ich den kleinen vom Arm ins Gras setzte, macht er umgehend sein Geschäft. Er löst sich super! Nur dann geht es los. Jaulen, Wimmer, etc. Wir gehen so lange weiter, bis er Ruhe gibt und loben ihn dann. Aber so wirklich wissen wir nicht, wo das herkommt ... :(

Zum anderen knabbert der kleine alles an, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Das Wort "nein" kennt er schon sehr gut :D Wir haben ihm nun schon einen Spielknochen gegeben. Aber was mache ich mit Tscihbeinen, Kartons, Schuhe, etc. Liegt es an den Zähnen oder ist es stress?

Danke für Eure Unterstützung.
 
Dabei
9 Sep 2012
Beiträge
265
#2
Können Hunde nicht auch eine Blasenentzündung haben? Ich würde mit dem Kleinen man zum Tierarzt gehen, das Jaulen nach dem Pipi machen könnte auf Schmerzen deuten......
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#3
Können Hunde nicht auch eine Blasenentzündung haben? Ich würde mit dem Kleinen man zum Tierarzt gehen, das Jaulen nach dem Pipi machen könnte auf Schmerzen deuten......
Daran haben wir auch schon gedacht. Aber wir sind uns sicher, dass er keine Schmerzen hat. Denn das würde anderes aussehen und sich anders anhören.
Oder können wir da auch falsch liegen, denn dann suchen wir wirklich schnell einen auf!?
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#4
Ganz blöd...wenn er immer nur nach dem Pipi machen so jault....kann es sein, dass er Schmerzen hat? Habt ihr ihn euch mal von unten angeschaut, ob da was entzündet aussieht? Das wäre jetzt mein erster Gedanke. Und was das Anknabbern angeht, er hört dann bestimmt oft das Wort "Nein". :) Aber seid ihr sicher, dass er auch weiß, was ihr damit meint? Habt ihr das "Nein" mal geübt?
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#5
Sollte er wegen des Pipi machens vor Schmerz jaulen? Ab damit zum TA! Vielleicht hat er eine Blasenentzündung.

Was hat er für einen Spielknochen? Aus Gummi oder Büffelleder oder eine Togawurzel o.ä.? Nimmt er den an?
Das er z.Zt so leidenschaftlich knabbert wird aller Wahrscheinlichkeit nach am Zahnwechsel liegen. Der eine Knirps leidet darunter mehr, der andere weniger. Besonders der Wechsel der Backenzähne kann es schmerzhaft sein...
 
Dabei
30 Sep 2012
Beiträge
1.596
#7
Wenn er beim Pipimachen jault dann hat er vielleicht ne Blasenentzündung? Sieht er so aus als würde ihm was weh tun? Kaylee hatte als Welpe auch eine Blasentzündung..

Beim kauen kann ich dir wenig helfen. Denke aber Welpen knabbern gerne? (bitte verbessern wenns nicht stimmt) Gib ihm doch mal was gutes zu Knabbern als austausch ^^ Kaylee mochte Kauspielzeuge überhauptnicht. nur Kaustangen wie zB Ochsenziemer und co wurden angenommen
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#8
Also was Nina ihm genau für einen Knochen gibt, weiß ich jetzt nicht zu 100%. Bailey bekommt auf alle Fälle das gleiche. Aber persönlich geht mir das zu schnell mit dem Knochen.

Ja, wir haben das "Nein" geübt und das klappt eigtl. sehr gut. Wir denken, dass er auch seine Grenzen austestet ... :D

Natürlich bin ich kein TA. Aber Blasenentzündung glaube ich nicht. Sieht alles schick aus und als er das eine mal in die Wohnung gemacht hat, hat er auch nicht gejault. ER HAT ERST EINMAL IN DIE WOHNUNG GEMACHT ... :D JIPPI ... :p
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
499
#9
Würde auf jeden fall zu TA. Grad wenn man nen welpen erst kurze zeit hat und ihn noch nicht sooo gut kennt würde ich das interpretieren von schmerz oder nur quängeln lassen und auf nummer sicher gehen.

Das kauen find ich normal.. Manche welpen machens mehr manche weniger. Straussensehnen haben bei uns ablenkung verschafft. Werden auch gut vertragen, sind nicht zu fett und falls er ein stück verschluckt weicht sich sehne ganz gut auf.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#10
Eine Blasenentzündung siehst du nicht von außen. Es hätte nur evtl. auch eine äußere Entzündung sein können. Ich würde sicherheitshalber auf jeden Fall zum TA gehen. Du hast geschrieben du setzt ihn vom Arm ins Gras, damit er sich löst. Vllt möchte er danach wieder auf den Arm? Vielleicht lässt du ihn mal raus laufen? Sonst hab ich keine Idee. Ansonsten, was das Anknabbern angeht, Konsequenz und Geduld und Alternativen bieten. Mehr fällt mir nicht ein. :)
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#12
Aber wie trainiere ich ihm diese "Zerstörung" ab?
Zudem kommt ja noch, dass er in die Wade und/oder Finger/Hand "beißt". Das ist denke ich mal das kleinste Probleme abzugewöhnen. Oder gehe ich bei Gegenständen genauso vor?
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#14
Eine Blasenentzündung siehst du nicht von außen. Es hätte nur evtl. auch eine äußere Entzündung sein können. Du hast geschrieben du setzt ihn vom Arm ins Gras, damit er sich löst. Vllt möchte er danach wieder auf den Arm? Vielleicht lässt du ihn mal raus laufen? Sonst hab ich keine Idee. Ansonsten, was das Anknabbern angeht, Konsequenz und Geduld und Alternativen bieten. Mehr fällt mir nicht ein. :)
Beides schon probiert. Tragen muss ich ihn immer, weil wir im 3. OG wohnen.
Wenn ich merke, dass es schnell gehen muss, trage ich ihn. Haben wir etwas Zeit oder kommen aus dem Garten, läuft er natürlich.
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
485
#15
Du kannst weder eine Blasen-noch eine Nierenentzuendung SEHEN.
Los,Urin einsammeln u ab zum naechsten Tierarzt.
Wenn was ist muss gehandelt werden. Wenn nichts ist...gut so.
Aber es muss zumindest schnell kontrolliert werden.
Blasenentzuendungen sind gerade bei Welpen nicht untypisch.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#17
Du bist doch dabei. Also halt ihn davon ab (Hand dazwischen oder Hochnehmen/zur Seite nehmen, umdrehen etc.pp) u. sag "nein" -> fertig! :)
Grenzen testet der jetzt mit Sicherheit noch nicht aus...
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#18
Das er weg ist. Das dauert keine 5min.
OK, Du weißt nicht WAS das für Knochen sind, aber das sie innerhalb von 5 Min. weg sind u. es sind die gleichen Knochen die der Kater kriegt?!?!?! Mein Kater kriegt keine Knochen...
Klingt eher so, als wäre die für einen Welpen absolut ungegeignet. Ich würde mir ihm Knochen aus Büffelhaut geben (in angepasster Größe, also das er sie gut ins Maul nehmen u. bearbeiten kann).
Sind sie ihm neu zu hart, kannst Du eine Seite in etwas warmen Wasser anweichen, meist werden sie dann lieber genommen.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#19
Wenn er tatsächlich eine Blasenentzündung hat, könnte das exzessive Anknabbern auch nur eine Übersprungshandlung sein, weil er Schmerzen hat oder es ihm einfach unangenehm ist. Ich würde es auf jeden Fall abklären lassen.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#22
Sorry, vom Logo her hätte ich gedacht es ist ein Kater... :)!
Trotzdem passen die Knochen nicht zu dem Lütten... hol einen Büffelhautknochen, die halten eine ganze Weile...
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#23
Sorry, vom Logo her hätte ich gedacht es ist ein Kater... :)!
Trotzdem passen die Knochen nicht zu dem Lütten... hol einen Büffelhautknochen, die halten eine ganze Weile...
Ich Frage Nina, was es ist. Denn ich bin mir sicher, dass sie ihm nichts gibt, was nicht geeignet für den kleinen ist. Auch glaube ich, dass die Knochen vom Züchter kommen. Aber das ist eben Ihr Thema und nicht meines.
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
1.219
#25
Wenn er kein gesundheitliches Problem hat:

Also dann würde ich das jaulen mehr als Unsicherheit deuten. Er wird abgesetzt, löst sich sofort (ohne schnüffeln? Interessiert er sich überhaupt für seine Umgebung?) und jault dann. Klingt für mich stark nach Unsicherheit und er möchte wieder auf dem schützenden Arm.

Also würde natürlich trotzdem zuerst zum Arzt aber wenn er sagt das alles ok ist, dann würde ich auf Unsicherheit tippen.
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#26
Wenn er kein gesundheitliches Problem hat:

Also dann würde ich das jaulen mehr als Unsicherheit deuten. Er wird abgesetzt, löst sich sofort (ohne schnüffeln? Interessiert er sich überhaupt für seine Umgebung?) und jault dann. Klingt für mich stark nach Unsicherheit und er möchte wieder auf dem schützenden Arm.

Also würde natürlich trotzdem zuerst zum Arzt aber wenn er sagt das alles ok ist, dann würde ich auf Unsicherheit tippen.
Auch das ist meine Vermutung. Nur wie nehme ich ihm diese?
Doch er schnüffelt und guckt mal da und guckt mal da. Läuft viel hinter Bailey hinterher und orientiert sich teilweise an ihm.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#27
Ich Frage Nina, was es ist. Denn ich bin mir sicher, dass sie ihm nichts gibt, was nicht geeignet für den kleinen ist. Auch glaube ich, dass die Knochen vom Züchter kommen. Aber das ist eben Ihr Thema und nicht meines.
Es muss halt ein Knochen sein, der ihm jederzeit zur Verfügung steht, wenn er das Bedürfnis hat zu kauen u. zu kabbern. Und dafür sind halt Büffelhautknochen oder Togawurzeln ideal. Was nach 5 Min. weg ist, stillt allenfalls den Appetit.
 
Dabei
2 Jul 2013
Beiträge
156
#28
Es muss halt ein Knochen sein, der ihm jederzeit zur Verfügung steht, wenn er das Bedürfnis hat zu kauen u. zu kabbern. Und dafür sind halt Büffelhautknochen oder Togawurzeln ideal. Was nach 5 Min. weg ist, stillt allenfalls den Appetit.
Wie setzte ich diesen ein?
Ich gehe dazwischen, was er gerade anknabbert und lege ihm das als Ersatz hin oder wie?
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#29
Wie setzte ich diesen ein?
Ich gehe dazwischen, was er gerade anknabbert und lege ihm das als Ersatz hin oder wie?
Ja, könntest Du so machen... Sprich ihn an, sag "Guck mal hier" u. mach den Knochen für ihn interessant (m. der Hand bewgen). Bei uns lagen in der Welpenzeit halt mehrere Büffelhautknochen herum. Meist haben die Welpen dann ziemlich rasch von allein ihr Kaubedürfnis daran gestillt. Wobei auch immer geeignetes Spielzeug zum Beknabbern herumlag, z.B. ein Baumwollknotenseil (aber aufpassen, neigt der Welpe dazu, die Fransen aus dem Knoten herauszurupfen/-ziehen u. diese runterzuschlucken, kann das gefährlich sein! Wobei ich bislang noch keinen Welpen hatte, der das machte), eine Togawurzel, Filzseil oder ein anderes Spieli.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#30
Ihr habt den Welpen ganze 3 Tage und meint allen ernstes, er kennt "Nein" schon sehr gut und würde jetzt Grenze testen??? Sorry, aber er kann das jetzt noch gar nicht gut kennen und noch weniger sicher ausführen können. Auch testet er euch ganz bestimmt nicht. Das ist ein Baby, frisch getrennt von Mama und Geschwistern. Gebt ihm Zeit, baut das kommando vernünftig auf uundstellt Kausachen zur Verfügung, die für einen Welpen geeignet sind
 

Ähnliche Themen


Oben