Bettflucht

Dabei
26 Jul 2016
Beiträge
2
Alter
40
#1
Hallo Ihr da draußen.
Ich hätte da einmal eine Frage bezüglich Verhaltensänderungen quasi über Nacht ;)
Unsere Aussie Dame Ella (4 Jahre) schläft seit Beginn unseres Zusammenseins neben unserem Ehebett
was bis jetzt immmer unkompliziert war. Sie geht jeden Abend mit uns ins Bett (zwischen 22 Uhr und 23 Uhr; vorher noch
einmal pinkeln) und schläft wirklich bis ich aufstehe an meiner Bettseite (am Wochenende gerne auch etwas länger).
Seit nun fast einer Woche steht Sie jedoch mitten in der Nacht (zwischen 2 Uhr und 4 Uhr) auf und streunert durchs Zimmer. Sie lässt sich auch nicht
mehr dazu bewegen sich wieder hinzulegen. Erst nachdem wir die Türe öffnen und Sie in das untere Stockwerk lassen (wo Sie anscheinend auf der Couch weiterschläft)
kehrt wieder Ruhe ein.
Ich persönlich würde hier ja auf "senile Bettflucht" tippen aber finde das mit 4 Jahren etwas verfrüht.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Christian

P.S.: Andere Auffälligkeiten gibt es bei Ella nicht. Sie frisst normal und ist auch sonst im Verhalten nicht anders als zuvor.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
#4
Hallo rampan,

hat sich Ella nachts in dem Zimmer vielleicht mal erschrocken? Durch ein unangenehmes Geräusch, dass durch das gekippte Fenster drang?
Wir schlafen auch bei gekippten, oder offenen Fenstern. Oft hört man bei uns zur Jagdsaison die Schüsse, oder vom Gasthof das Feuerwerk,
deswegen schläft mein älterer Aussie lieber an absolut ruhigen Orten im Haus zum Beispiel im Flur.
 
Dabei
7 Jan 2020
Beiträge
23
Alter
45
#5
Hallo Ramona 2000‍♀️ Ist es mgl., das die Gute läufig ist? Da werden die Fellnasen doch auch etwas seltsam... nicht nur die
 
Oben