Empfindlichere Augen durch Leberpigment??

Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
412
#1
Hallo ihr Lieben!

Ich habe leider kein passendes Thema gefunden, also eröffne ich mal ein neues. Falls es was passendes gibt, bitte verschieben!

Bei uns ist es so, dass Amy recht schnell gereizte Bindehäute hat. Das weiße ist recht oft gerötet und immer mal wieder gibt's tränenden Ausfluss. Wovon?! Keine Ahnung... Klima/ Lüftung im Auto?! Aufregung/ Stress?! Wind/Sonne?! Als wir letzte Woche beim TA waren, hab ich das mit abchecken lassen, aber die TÄ konnte nichts finden. Also keine Staubkörner oder andere Partikel.

Ich habe mich mich allerdings mit ein paar Hundebesitzern darüber unterhalten und es war komischerweise bei 3 Red Tris genauso... Auch ein heller Labrador hat das vermehrt. Da ist mir in den Sinn gekommen, könnte es am Leberpigment liegen, dass die Augen empfindlicher sind?! Wie sind eure Erfahrungen?

und was könnte ich vorbeugend tun, damit die Augen nicht so schnell gereizt sind?! Ginge NaCl eintröpfeln auch beim Hund?! Bei Säuglingen macht man das ja auch zB...
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
520
#3
Ich gebe Mensch und Tier Euphrasia Tropfen bei gereizten Augen. Wenn es allerdings nicht besser wird oder länger dauert müsstest du nochmal zum Arzt. Meine ist eine Black Tri, hatte es besonders im ersten Jahr wirklich oft. Meine eine Katze genauso. Und meine Tochter auch. :) Daher ist es für mich eher eine Sache, die sich auswächst mit der Zeit.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#4
Hier das Gleiche, laut Tierarzt sind die Roten recht empfindlich an den Augen.
Ich habe auch Euphrasia da und Tropfen vom Tierartt, da bei Finn die Allergien eine große Rolle spielen.
Aber auch Stress führt sofort zu roten, tränenden Augen bei ihm.
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#5
Ist hier auch so. Milo hat schnell gerötete Augen - zb bei Stress. Und auch immer mal ne Bindehautentzündung.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Ähnliche Themen


Oben