Fellpflege

Dabei
11 Mrz 2012
Beiträge
5
#1
Hallo Aussie-freunde,
kann mir jemand eine vernünftige Fellbürste empfehlen? Ich habe inzwischen ein ganzes Arsenal an Kämmen und Bürsten, aber das Richtige ist noch nicht dabei. Es muss doch etwas geben, wo man Deck- und Unterfell vernünftig bürsten kann.
Danke für die Infos.
Gruß
Ingo
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
981
Alter
7
#2
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.338
#3
Fürs Deckhaar haben wir so ne Naturborstenbürste vom Drogeriemarkt, da glänzen die Hundis dann total schön :)
Und für den Rest haben wir die hier.
 
Dabei
10 Apr 2011
Beiträge
13
#4
meine werden mit einem Metallkamm durchgekämmt, bei Sunny, der sehr langes Fell an Brust, Hosen und Rute hat, werden diese Bereiche alle paar Wochen mal mit Fellglanzspray behandelt, dann ziept es weniger ;) er ist nämlich ein Pflegemuffel und mag das gar nicht! Flower duldet das Kämmen eher. Ich habe auch einen Furminator, aber mit dem Kamm finde ich es effektiver.
 
Dabei
4 Jan 2012
Beiträge
222
#5
Ich habe eine Mason Pearson Bürste fürs ganz normale bürsten, beim Fellwechsel verwende ich ein Coat King oder die Zupfbürste und für die Hosen einen Greyhound Kamm...
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#6
Die von Meggie haben wir auch. Da kommt wirklich viel Unterwolle raus, u. vor allem, die Wolle bleibt in der Bürste hängen. Wir haben noch eine, da fliegt die Wolle sofort um uns herum, find ich nicht so super, obwohl viel teurer.

LG Anne mit Emely
 
Dabei
11 Mrz 2012
Beiträge
5
#7
Danke für die Info.
Fellglanzspray??? Versuch es einmal auf natürliche Art: 1 rohes Ei alle 1-2Wochen. Wirkt Wunder und ist billiger.
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
381
Alter
27
#8
Also ich habe mir gestern bei Fressnapf die "Fuminator" (oder wie die heißt, habse grad nicht da) geholt und die finde ich echt klasse! Bounty meckert auch gar nicht dabei ;)
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#9
Erzähl mal weiter, wie das mit dem Furminator läuft, weil ich wollte auch einen kaufen, wurde dann aber stutzig, als Aussiebesitzer sagten, ihr Hund hätte nach und nach wie zerfleddert ausgesehen :(
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
381
Alter
27
#10
Also erst mal: Bounty sieht fast immer aus wie zerfleddert ;)

Nein aber bis jetzt hatte ich damit noch kein Problem, Habe Sie gestern damit gebürstet (Es kam auch sehr viel Fell mit raus, das ich dachte das Bounty gleich eine Glatze hat...)
Sie fühlt sich da weicher an als wie vorher! bis jetzt kann ich nichts schlechtes sagen!
Mir gefällt es sehr gut, dass die einen Knopf hat womit sich dann das Fell aus der Bürste löst, also brauche ich nicht mit der anderen Hand das Fell aus der Bürste holen.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#11
Also, ich empfehle:
Alle acht Wochen grob mit ner popeligen "Haar"Bürste durchbürsten ODER im Fellwechsel auch mal alle zwei Wochen. :D
Loki ist da echt pflegeleicht, ich hab ihn glaub ich tatsächlich zwei Monate nicht gebürstet, bis die ersten warmen Tage waren, dann hab ich ihn ordentlich gestriegelt und acht Haarballen aus seinen Hosen und seinem Kragen rausgebürstet, woanders hat er kaum Unterwolle.
Wir haben auch noch so einen zweireihigen Metallkamm mit rotierenden, natürlich abgerundeten Zinken, aber damit bekomm ich nicht annähernd so schnell so viel Unterwolle raus wie mit der Holzbürste. Scheint aber auch weniger zu ziepen, an den Hosen HASST Loki es, gebürstet zu werden, mit dem Kamm hält er etwas länger still.

Muss aber auch sagen, Loki hat ja tatsächlich wenig Fell und es ist auch recht glatt. Ob ich bei einem anders ausgestatteten Aussie nicht öfter mit der Bürste ran müsste und evtl. auch anderes "Arbeitsmaterial" nutzen müsste, kann ich gar nicht einschätzen. :confused:
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.338
#12
Lotta hat auch nicht so viel Unterwolle, nur an den Hosen und am Kragen. Hosenbürsten hat Lotta auch dick :) Ich kenne nen Aussierüden aus der Showlinie, der hat fast nen Kragen bis zum Boden.
Nun ja, wie Honey später mal aussieht...da bin ich auch schon gespannt drauf :)
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#13
Im Moment bürste ich Emely jeden Tag--nicht so lang! Ist auch nötig, sie verliert gerade viel Haar u. natürlich die Unterwolle muß rauß.
 
Dabei
7 Okt 2011
Beiträge
621
#14
Also meine beiden brauch ich normalerweise nicht bürsten...sie haben ein tolles Fell.
Zum Absuchen von Zecken benutze ich schon mal einen feinen Metallkamm oder eine normale Haarbürste gegen den Strich....zur Fellwechselunterstützung nehm ich den FURminator...der ist toll...kein Haarbruch und schnelles Ergebnis...da liegt dann schon mal schnell ein zweiter Hund neben meinen beiden :)
 
Dabei
11 Mrz 2012
Beiträge
5
#15
ja, das Teil habe ich auch geholt-einfach genial. Selbst leichte Knoten gehen dabei auf, auch an Problemzonen (z.B. hinter den Ohren)
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.127
#17
Hallo ihr Lieben - ich möchte das Thema mal wieder aufgreifen!

Bisher habe ich den Furminator und / oder eine simple Doppelseitige Bürste genutzt. Barney hat damit auch keine Probleme oder so..
Ich bin mir aber nicht sicher, ob der Furminator das Deckhaar angreift. Barney sieht jetzt nicht schlecht aus (auch laut TA nicht), aber ich glaube er hat noch relativ wenig Fell und sein Vater war sehr behaart!
Finde das nicht schlimm, würde jetzt aber gerne mal Alternative Bürsten testen, um dann den Vergleich zum Furminator zu sehen!
Ich verwende ihn maximal alle 2 Monate - aber das ist vielleicht auch schon recht oft!

Was könnt ihr mir empfehlen? Im Internet wird mal erschlagen von Information und ich möchte mir nicht 100 Bürsten kaufen und bei 90 feststellen, dass sie nichts taugen! ;)
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
736
#18
Also Mato hat Mittellanges Fell und der Furminator kommt ihm nicht an den Pelz. Der schneidet bei ihm definitiv auch am Deckhaar rum. Einen damit bei erstmaligem Gebrauch doch sehr zurecht gestutzten Aussie kenne ich, damit war das Thema durch für mich. :eek:

Wir haben zum einen eine Unterwollharke Aus dem Fressnapf, https://www.fressnapf.de/p/more4dogs-unterwollharke-doppelt für ihn super. Für die Hosen nehme ich einen Entfilzungsstiegel aus dem Pferdebereich. Dann haben wir noch eine Les poosh oder heute activet Lila die ist ok, aber bei weitem nicht so effektiv wie die Harke von Fressnapf.
Mato mag auch die harten Zinken lieber als diese kleinen Metalldinger. Die scheinen ihn zu pieken.
Damit kommen wir gut aus.
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.127
#19
Also Mato hat Mittellanges Fell und der Furminator kommt ihm nicht an den Pelz. Der schneidet bei ihm definitiv auch am Deckhaar rum. Einen damit bei erstmaligem Gebrauch doch sehr zurecht gestutzten Aussie kenne ich, damit war das Thema durch für mich. :eek:
Ja, das ist meine Sorge! Deshalb möchte ich mal eine gaaaanze Weile drauf verzichten. Weil Barney wurde als Junghund damit auch gepflegt - d.h. vll kenne ich sein "richtiges" Fell noch nicht.
Er sieht wie gesgat nicht schlehct aus oder so.. Aber vielleicht geht es ja noch besser, wisst ihr wie ich meine?
Ein bisschen blöd, aber ich hab auf alle Erfahrungsberichte meiner Freunde gehört :rolleyes: Und irgendwie bin ich mir der Sache nicht mehr sicher..

Welche hast du bei den Les Poosh oder bei Activet? Bzw für was sind die geeignet? Deckhaar einfach?
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
736
#20
Die lila haben wir. Pflegt und holt Unterwolle raus. Mir aber nicht genug und deshalb hab ich andere ausprobiert u bin bei der von Fressnapf hängen geblieben.

Da ich öfter mal Aussies hier zu Besuch habe und verschiedene Hunde verschiedene Felle haben, kann ich sagen das es wirklich individuell ist. Die Activet finde ich bei etwas kürzerem Fell deutlich effektiver, als bei Matos. Richtige Unterwollschafe geh ich lieber mit der Unterwollharke dran.
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.127
#21
Okay. Also ich glaub die Harke hol ich dann wahrscheinlich wenn die Les Poosh nicht reichen würde, oder? Um die Unterwolle nochmal extra raus zu holen!
Ist die Les Poosh eigentlich mit so einem Zupfer gleich zu setzten? Die sieht nämlich so ähnlich aus!
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
#22
Ich hab die Unterwollharke auch.. 1 und 2 Reihig mit und ohne rotierenen Zinken.. Bei uns bringt die gar nix... Obwohl viel Unterwolle da ist ;)
Furmi (Langhaar) hab ich auch, allerdings bringt er bei Fenny auch nix, nur bei Tim.. Der hat kürzeres Haar als Fenya.
Gut geht bei uns ein engzahniger Kamm:

http://www.ehaso.de/webshop/oster-kamm-edelstahl-17-cm-grob-und-mittel-gezahnt

normale Bürste:

http://www.ehaso.de/webshop/1-all-systems-brste-mit-kunstoffgriff

Entfilzer:

http://www.ehaso.de/webshop/master-grooming-entfilzer-mit-6-klingen

und Slicker Brush:

http://www.ehaso.de/webshop/master-grooming-slicker-mittel

Letztere nehme ich aber seltener her, diese scheint unangenehm zu sein....

Also man sieht, es ist wirklich individuell wie schon gesagt... Man muss ausprobieren ;)
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.127
#23
Dann muss ich wohl doch ausprobieren!! So ein Mist, bei uns am Ort hat es nur Läden, welche relativ "billige" Bürsten da haben oder den Furminator.
Und ich würde mal gerne die anderen probieren..
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
#24
Im Zoo&Co, Fressnapf, Dehner... ich weiss nicht, was es so bei euch evtl gibt, jedenfalls gibt es dort die 1 und 2 reihigen Unterwollharken und die sind nie wirklich teuer... :)
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
1.207
Alter
31
#26
Bei dem Universalstriegel oder wie oben genannt Entfilzer aber gut darauf achten, welchen Klingenabstand man nehmen sollte. Ich tendiere zu weitem Abstand, weil das Aussiefell ja doch sehr weich ist. Die Zupfbürsten (z.B. Les Poochs) liebt mein Hund, ich hab in unserem Thread ein paar Bilder, wo er sich der Länge nach hinlegt, damit ich ihm den Bauch bürste. Wer die kleine Zimperliese mal kennen gelernt hat, weiß, was das für ein Kompliment an die Bürste ist ;)

Man kann sich die Bürsten auch noch ein bisschen preparieren. Ich bin auch strikt dagegen, dem Hund zuviel Unterwolle rauszunehmen, sondern will nur die tote Wolle raushaben. Deshalb hab ich meinen Entfilzer vor der ersten Verwendung ein paar mal durch nen Sandkasten gezogen, damit die Klingen etwas stumpfer werden. Funktioniert eigentlich immer noch super, schneidet halt nur nicht mehr so stark.
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.127
#27
Danke für die Erfahrungen.

Vermutlich werde ich mir so eine Zupfbürste holen und möglicherweise so einen Universalstriegel! :)
Hoffe der klappt bei uns auch so gut!!
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#28
Also Mato hat Mittellanges Fell und der Furminator kommt ihm nicht an den Pelz. Der schneidet bei ihm definitiv auch am Deckhaar rum. Einen damit bei erstmaligem Gebrauch doch sehr zurecht gestutzten Aussie kenne ich, damit war das Thema durch für mich. :eek:

Wir haben zum einen eine Unterwollharke Aus dem Fressnapf, https://www.fressnapf.de/p/more4dogs-unterwollharke-doppelt für ihn super. Für die Hosen nehme ich einen Entfilzungsstiegel aus dem Pferdebereich. Dann haben wir noch eine Les poosh oder heute activet Lila die ist ok, aber bei weitem nicht so effektiv wie die Harke von Fressnapf.
Mato mag auch die harten Zinken lieber als diese kleinen Metalldinger. Die scheinen ihn zu pieken.
Damit kommen wir gut aus.
Danke für den Tipp :eek: Hab mir heute gleich mal die Unterwolleharke bei Fressnapf geholt und der erste Eindruck ist sehr gut! :)

Sowohl Furminator (bei meinen letzten Hund ein Traum, trotz langen Haaren) alsauch meine andere Harke kürzen das Deckhaar bei Emma so seltsam :( Also die hat eh kein extrem langes Fell, doch das sieht dann immer sehr abgefressen aus. Les Poosh hab ich auch, finde ich auch unter der Zeit sehr gut - doch bei Fellwechsel brauch etwas das die Unterwolle rauszieht.
Ich kann jetzt die Harke nicht mehr beurteilen, wie sie im Extrem Fellwechsel ist, doch heute im Test fand ich sie gut :) Hab die Hosen durchgekämmt und das ging gut und es hat auch einiges rausgeholt. Ich glaub zwar nicht ganz so effektiv wie die anderen Harken, doch dafür schaut es bei denen auch wirklich Bescheiden aus :)

Und Emma mag das Fressnapf Teil :D Sie ist auch nicht so ein Les Poosh Fan ;)
Werd beim nächsten Fellwechsel berichten :)
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
736
#29
Oh das freut mich, stimmt Emma wirkt auf den Bildern vom fell Matos recht ähnlich.

Bin gespannt, beim Fellwechsel kann man da echt Menge rausholen u Mato liebt das schubbern von den festen Zinken :eek:
 
Dabei
4 Feb 2015
Beiträge
71
#30
Was haltet ihr von der MagicBrush für Pferde für das Langhaar?
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
F Aussehen und Erscheinung 1
W Grooming 1
KON Offtopic & Smalltalk 15
R Archiv 1

Ähnliche Themen


Oben