Fieber bei Scheinschwangerschaft

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.979
#1
Die Miniaussiehündin einer Bekannten, war läufig und Scheinschwanger. Gegen die Scheinschwangerschaft hat sie eine Spritze bekommen. Jetzt hat sie leichtes Fieber. Die Bekannte fragte mich nach einem Fiebermittel, der TA wollte Antibiotikum spritzen, das hat sie aber abgelehnt. Habe ihr geraten morgen zu anderem TA zu gehen. Außerdem ist die Hündin plötzlich Agressiv, was für mich auch für Schmerzen sprechen könnte.

Ich denke da gleich Richtung Gebährmutterentzündung. Ich meine ich hätte mal gelesen dass man genau deswegen diese Spritzen gegen Scheinträchtigkeit nicht geben soll. Weis da einer was genaueres?
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
#2
Bei einer Gebärmutterentzündung ist aber schnelle Handeln und Abklärung angesagt (Ultraschall) ! Da wäre mein erster Weg sofort in die Tierklinik! Denn oft ist so etwas schon länger am laufen, ehe man die ersten Symptome bemerkt u. dann kann es ganz schnell dramatisch werden!
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.979
#3
Ja das weis ich und versuche es ihr gerade klar zu machen. Sie ist aber a) gegen Antibiotika eingestellt und b) weis sie garnicht was der Hund hat und die Tierärztin wo sie war hat auch nix gesagt. Es ist also nicht klar ob es eine Gebärmutterentzündung ist. Ist nur das woran ich irgendwie denke, wenn ich höre Scheinschwanger, Hormonhemmer, Fieber.

Ich versuche sie gerade zu überreden morgen nochmal zu einem TA zu gehen
 

Ähnliche Themen


Oben