Genetik bedeutet Verhalten

Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#5
Die einen die die Rasseeigenschaften nicht kennen / erkennen / verstehen/ sich damit auseinandersetzten und die anderen die jedlichen Blödsinn die der Hund macht mit der Rasseeigenschaft entschuldigen.
Meist kennen letztere die Rasseeigenschaften aber auch nicht, denn sonst wäre es nicht möglich, jeden Unfug vom Hund damit zu entschuldigen :emoji_grimacing:
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
175
#7
Genau :))

Nicht zuvergessen die die etwas naiv an die Rassebeschreibungen rangehen. Kann ich wunderbar erzählen, bei unserem ersten Hund genauso gemacht :)) .
Beispiel: steht im dem "Pelz - Buch" der Aussie beschützt seine Familie , ( o.s.ä) , ist doch wunderbar, wenn mir jemand an den "Pelz " möchte dann beschützt mich mein Hund. Kannst problemlos noch nachts in den Wald ( haha, hat nicht lange gedauert, dann erst habe ich gewusst was sie meint) manche Bücher von Anfängern gelesen....zwischen den Zeilen lesen klappt da halt noch nicht! Kennt man die Rasse braucht's kein Buch mehr. Frage mich wen man erreichen möchte?
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
396
#8
Wir sind auch naiv an die Rassebeschreibung damals rangegangen... rassetypisch zurückhaltend? Ist doch prima, er muss nicht jedem um den Hals fallen! .... wenn ich gewusst hätte.... Es hätte wahrscheinlich nie einen Aussie gegeben. Heute weiß ich und es kommt mir nichts anderes ins Haus! Leben ist halt das was passiert während man plant.

Auf der anderen Seite weiß ich nicht ob es noch eine Rasse gibt, deren Spektrum an Verhalten und Charackter SO groß ist....
 

Oben