Joggen / welches Geschirr

Dabei
1 Jun 2021
Beiträge
16
Alter
43
#1
Hallo Ihr Lieben,
ich bin auf der Suche nach einem Geschirr zum joggen. Das von Uwe Radant ist leider am Bauch zu kurz und scheuert somit an den Beinen. Das Anny-X finde ich vom Material zu dick.
Habt Ihr Ideen? Und dann am besten mit Grössenangaben
Danke und liebe Grüße,
Dibelle
 
Dabei
29 Jan 2019
Beiträge
58
Alter
32
#4
Wenn er nur laufen und nicht ziehen soll bist du in der Geschirrwahl ja sehr frei.
Ich hab für die sportlichen Sachen die Safety von Uwe Radant. Bei meiner Hündin allerdings auch eine extraanfertigung weil die komische Maße hat.
Von einer Freundin hab ich mir mal das "Comfort Walk" glaube von Dog copenhagen (?) geliehen. Das fand ich auch nicht schlecht und hat sich recht gut anpassen lassen. Ist aber halt auch gepolstert und somit bissl dicker.
 
Dabei
29 Mrz 2018
Beiträge
163
#5
Ich denke , am besten wäre ein Hundegeschirr mit Maßanfertigung .
Ein gepolstertes Geschirr ist häufig wie ein dickes Kleidungsstück und kann den Hund auch einengen ,
Geschirr mir dünne Riemen scheuern häufig an den unterschiedlichsten Stellen .

Da frage ich mich immer ,auf welchen Wegen darf ich meinen Hund frei laufen lassen
und wie gut hört mein Hund auf die Grundkommandos , um ihn zum Joggen frei mitzunehmen ?
Häufig mache ich mit meinem Hund eine Art - Parkourlauf , bei dem er über und auf Baumstämme , Holzstapel , wie auf Pfosten klettern ,
oder Gräben und Hindernisse springen muß ,so ist mein Hund beschäftigt und konzentriert sich besser auf mich und unseren gemeinsamen Lauf .
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
913
#6
Ich habe ein ganz dünnes leichtes, mit Airmesh gepolstert. Leider muss ich es aber verkaufen da mein Hund kein Geschirr mehr tragen kann.
 
Dabei
1 Jun 2021
Beiträge
16
Alter
43
#9
Wenn er nur laufen und nicht ziehen soll bist du in der Geschirrwahl ja sehr frei.
Ich hab für die sportlichen Sachen die Safety von Uwe Radant. Bei meiner Hündin allerdings auch eine extraanfertigung weil die komische Maße hat.
Von einer Freundin hab ich mir mal das "Comfort Walk" glaube von Dog copenhagen (?) geliehen. Das fand ich auch nicht schlecht und hat sich recht gut anpassen lassen. Ist aber halt auch gepolstert und somit bissl dicker.
Entschuldige, dass ich jetzt erst antworte. Das Uwe Radant habe ich nun auch, mit einer Extraanfertigung weil unsere Aussies ja einen längeren Oberkörper haben. Ich bin total zufrieden. Das Dog Copenhagen haben wir auch. Finde ich knüppelhart und unbequem.
 
Dabei
1 Jun 2021
Beiträge
16
Alter
43
#10
Ich denke , am besten wäre ein Hundegeschirr mit Maßanfertigung .
Ein gepolstertes Geschirr ist häufig wie ein dickes Kleidungsstück und kann den Hund auch einengen ,
Geschirr mir dünne Riemen scheuern häufig an den unterschiedlichsten Stellen .

Da frage ich mich immer ,auf welchen Wegen darf ich meinen Hund frei laufen lassen
und wie gut hört mein Hund auf die Grundkommandos , um ihn zum Joggen frei mitzunehmen ?
Häufig mache ich mit meinem Hund eine Art - Parkourlauf , bei dem er über und auf Baumstämme , Holzstapel , wie auf Pfosten klettern ,
oder Gräben und Hindernisse springen muß ,so ist mein Hund beschäftigt und konzentriert sich besser auf mich und unseren gemeinsamen Lauf .
Hallo entschuldige bitte die späte Antwort. Meine Maus hört wirklich sehr gut. Wir haben Feld und Wälder vor der Tür und sie kommt zu 98% meiner Rückrufe zurück. Beim Hasen verliere ich noch. Wir laufen erst ganz kurze Strecken - 2 km - und da bleibt Sie wirklich bei mir. Angefangen habe ich mit einer joggingleine, damit sie wusste was ich möchte. Nun machen wir es im Freilauf.

Ich mache einmal die Woche Hundesport im Verein, mit den Grundkommandos - ohne springen - und das Ziel ist IRGENDWANN mal Turnierhundesport. Die von Dir genannten Geschicklichkeitsspiele machen wir auch bereits. Das joggen soll nicht die Spaziergänge ersetzen, es sollte ein schöner Zusatz sein.
 

Ähnliche Themen


Oben