Offener Ballen an der Vorderpfote - Haut abgebissen

Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
886
#1
Dusty hat seit 1,5 Wochen Probleme mit dem hinteren Ballen der Vorderpfote. Ich bin wegen Lecken und roten Stellen in den Zwischenräumen zum TA. Seitdem war ich 3x da weil er immer den Verband verliert oder richtig aggressiv bearbeitet. Er hat sogar schon Antibiotikum und Schmerzmittel gespritzt sowie oral bekommen. Gestern Abend dann - ich habe den Verband unten gelassen da der Ballen schon weiß und weich ist - hat er die kaputte Haut abgekaut. Nun schaut es so aus
:( Gehe gleich nochmal zu einem anderen TA. Hatte sogar mit dem Tiernotruf telefoniert, die mir rieten direkt in die Klinik zu fahren, was ich bei Glatteis im Dunkeln mit Bandscheibenvorfall im Hals nicht machen konnte.
Habt ihr sowas schon mal gesehen? Die TA war auch ratlos wo das herkommt. Rufe gleich bei einem anderen TA an.
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.027
#3
Lassie hatte von der Optik her so etwas aber viel vielkleiner, mal nach einem Spaziergang. Sie bekam eine Honigsalbe, einen Verband und von mir einen Strumpf den ich mit Verband fixiert und festgeklebt habe. Sie hat immer versucht ich runter zu machen. Irgendwann habe ich dann die andere Pfote auch eingebunden die hat sie immer als erstes ausgepackt.

Nein, usw. gab es auch.

Gute Besserung Euch beiden und frohe Weihnachten
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
106
#4
auweija, das schaut schlimm aus. Das habe ich noch nicht gesehen und drücke die Daumen, dass es schnell abheilt. Ich wünsche Euch von Herzen gute Besserung!

Susanne
 
Dabei
20 Sep 2015
Beiträge
51
#6
oha, das sieht echt schlimm aus. Wir drücken Euch die Daumen, dass schnell Besserung eintritt.
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.027
#7
Ich habe bei Lassie, weil sie den Verband partu erstmal nicht tragen wollte, in alte Socken oben löcher gemacht so das ich mit einem anderen Verband es erstmal oberhalb des obern gelenks fixieren konnte und dann noch um den Körper geschlungen. Fand sie blöd aber es klappte. Sie lief allerdings mit Verband nicht.

Gute Besserung.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.217
#8
ui..das sieht aber echt gruselig aus. pass bloß auf dass es schön trocken bleibt, zur not mach nach jedem gassigang einen neuen verband um
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#9
Hatte mein Labbi vor Jahren, als es tagelang regnete, er im Rennen abbremste und sich so schön Haut abgezogen hat. Bei uns hat Bepanthen (dünne Schicht), regelmäßiger Verbandswechsel und absolutes Trocknen (deshalb nicht zu oft die Bepanthen) geholfen.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.234
#10
Oh weh! Sowas braucht keiner. Hast du keinen Kragen zur Hand? Dass er nicht dran knabbern kann? Hoffentlich heilt es fix wieder.
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
886
#11
wir wechseln Verband / Socke momentan 3-5 x am tag, zwischendrin desinfizieren und trocken halten. Ich hoffe es ist bald wieder weg.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.092
#12
Uaaa, da wird mir direkt anders, so weh wie das aussieht.
Ist er zufällig in Streusalz geraten (weil die von Glatteis schriebst)?
Ich habe bei etwas Ähnlichem Cortisonsalbe, die betäubend wirkt, vom Tierarzt bekommen und sollte eben nichts drum machen, damit es trocknen kann, außer draußen.
 
Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
410
#13
Aua aua! Das sieht ja gar nicht gut aus... ich würde auch bepanthen drauf schmieren und es offen lassen solange es einzieht. Klappt meist ganz gut wenn man dem Hund was zu knabbern gibt für die Viertel/halbe Stunde oder den Hund intensiv beobachtet. Zusätzlich kannst du noch Arnika (Kügelchen) geben. Es gibt übrigens auch so aufblasbare Kragen, vielleicht klappt es besser damit als mit so einem Trichter. Wir wünschen euch gute Besserung!
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.092
#17
Bei Google unter Wundversorgung gefunden

"Wichtiger Hinweis: Salben wie Bepanthen (fettig) sind nicht für offene, tiefe/klaffende Wunden/Schnitte geeignet. Erstens ist die Salbe nur zum Auftragen AUF die Haut und sollte nicht unbedingt in die Blutbahn kommen (keine Sorge Schlimmes kann dabei nicht passieren), aber wenn der Schnitt richtig breit und tief ist, dann wird er sehr bluten und die Salbe wird sowieso nicht drauf haften bleiben. Warum Salben wie Bepanthen nicht für solche Wunden geeignet sind: Sie sind fettig und lassen keine Luft an die Wunden, die zum besseren Verheilen nötig ist. Wenn man eine solche Salbe draufschmiert und dann auch noch einen Verband drum macht, dann schafft man das perfekte Millieu (feucht, fettig, warm) für die große Vermehrung von Bakterien. Das heißt also, die Gefahr, dass die Bakterien ne riesen Party schmeißen und sich das Ganze erst recht entzündet ist hoch. "
 
Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
410
#18
Oh ok danke für die Info Finnie Pooh! Ich hatte das bei Julie damals auch genommen (Scherbenverletzung) und es hatte gut geholfen weil es die rissige und trockene Haut schön geschmeidig gemacht hat und die Wunde somit nicht so schnell wieder auf ging bei Belastung. Aber man lernt ja nie aus... würde denn als Alternative "Multilind" gehen?
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.217
#19
multilind ist widerrum auch gegen pilz, soweit ich weiß. faustregel: auf alles suppende keine cremes, gilt auch für pyodermien. lieber braunol zum desinfizieren
 
Dabei
14 Nov 2014
Beiträge
282
#20
Oha das sieht wirklich nicht gut aus. So groß habe ich es auch noch nicht gesehen. Ich würde dabei auf eine Kombination aus Abschürfung, aufgeweicht und Streusalz tippen. Vermutlich hat er auch noch seh viel daran geleckt, bevor es jetzt so schlimm wurden. Dem kleinen Mann gute Besserung.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.092
#21
Wie geht es Dusty?

Ich würde wohl immer was Desinfizierendes wie Octenisept nehmen oder auch Jod bei solchen Wunden , es dann aber in Ruhe lassen und einfach nur trocken halten.
Die Salbe, die ich vom Tierarzt bekommen habe, hat halt den Vorteil, dass sie betäubt und auch gegen Juckreiz ist, die sollte ich zweimal täglich dünn auftragen und trocknen lassen.
Aber Finns Wunde am Ballen war nicht komplett offen, die sah aus wie eine leichte Verbrennung (war wohl eine allergische Reaktion auf eine Distel, in die er getreten ist und an der er dann geleckt hat).
Viele schwören ja aber auch auf Kollidiales Silber oder Honig.
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
891
#24
Schau mal nach polyurethan wundauflage. Die Materialien sind zwar ziemlich teuer aber bei solchen offenen Wunden wirklich toll.
Gute Besserung!
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
886
#26
Dusty geht es etwas besser, es kommt ganz langsam neue Haut nach. Wir halten die Wunde trocken, also nur mit Octenisept desinfizieren und Socke drüber, oben einen Streifen Hansaplast und gut. Draußen trägt er dann einen Hundeschuh der aber sowieso dauernd abgeht, oder eine Tüte um die Socke.

Bei tiefen offenen Wunden soll man soweit ich weiß sowieso keine Salben verwenden. Als die Wunde noch kleiner war hatten wir Dermamycin vom Tierarzt empfohlen bekommen und verwendet. Jetzt ist es mit dem Trocknen lassen deutlich besser!

Danke euch nochmals für die Tipps!
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
106
#27
Das freut mich zu lesen, dass es aufwärts geht mit der Wunde bei Dusty. Das war ja echt heftig.

Ich verwende bei "was an den Pfoten" keine normalen Socken, die sind viel zu groß. Was gut geht sind ABS-Söckchen für Babies bzw. Kleinkinder. Die Söckchen haften dann auch gut am Fußboden durch die Gummierung.

Die Schuhe für Draußen hielten auch nur von zwölf bis mittag. Also habe ich über den Socken einen Gefrierbeutel, damit keine Nässe drankommt, und über den Gefrierbeutel nochmal ein Söckchen. Das hält dann besser und der Hund rutscht nicht so. Jedenfalls für "kurz". Aber man geht ja eh nicht lange bei solchen Sachen.

Weiterhin alles Gute!

Susanne
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
3 Jan 2015
Beiträge
15
#29
Hallo,

Meine Hündin ist im Juli beim Spazieren gehen in eine Schraube gerannt und der ganze Ballen war offen und hat geblutet wir sau... waren bei ner Freundin die TA ist und haben eine Jodcreme empfohlen bekommen, mit nem Verband,gut den ballen polstern damit er beim heilen nicht dauern aufreisst und n schuh drüber ... ist tatsächlich richtig schnell verheilt ohne op oder kleben.
Evtl hilft dir das ja ein bisschen

Lg

Cecilia und Juno


Gesendet von meinem T1-701u mit Tapatalk
 
Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#30
Hallo,

Cody hatte mal einen kleinen Schnitt im Ballen und die Frau in meinem Futterhaus hatte mir dieses selbstklebende Verbandszeug empfohlen, das ein bisschen so aussieht wie so Sporttape (Sorry für meine schlechte Beschreibung. Ich hoffe man versteht was ich meine, gab es in verschiedenen bunten Farben, ist relativ breit. Haben wir auch immer für die Huf Verbände beim Pferd genommen.) und dazu eine einfache "beschichtete" Socke von Trixie. Den Rand oben habe ich dann zwei mal mit diesem Tape Zeug umwickelt und das hat wirklich super gehalten. Für Spaziergänge war das echt eine super Lösung.
 

Ähnliche Themen


Oben