Panik durch mein Husten!

Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#1
Hallo liebe Foris
ich brauche da mal einen Rat:
ich bin Asthmatikerin also ist mein Hund an das Husten gewöhnt, aber zur Zeit habe ich immer abends wenn ich mich hinlege so einen starken Reizhusten! Ich huste mich echt kaputt und nichts hilft! Immer nur wenn ich mich hinlege! Tagsüber nie!
Nun zu dem Problem: seit zwei Abenden geht es nun schon so, dass ich anfange zu husten und mein Hund flüchtet! Sie rennt dann rum wie ein aufgescheuchtes Huhn! Sonst ist sie die Ruhe selbst! Sie ist immer in meiner Nähe und wir haben eine sehr starke Bindung!
Aber kaum fange ich an zu husten, ist alles anders! Die Maus flüchtet vor mir! Selbst wenn der Husten weg ist und ich sie rufe, kommt sie nicht! Wenn ich hin gehe flüchtet sie!
Sonst sucht sie immer meine Nähe! Mittlerweile beobachtet sie mich den ganzen Tag lang aus sicherem Abstand und wenn ich nur tief Luft hole flitzt sie los!
für euch klingt das vielleicht harmlos, aber für mich ist das richtig schlimm!
Ich habe auch schon versucht das zu ignorieren damit sie vielleicht von allein merkt das der Husten nichts bedrohliches ist, aber das dauert ja seine Zeit!
ich habe mir auch schon Salami mit ans Bett genommen und wenn ich merkte der Husten fängt an, habe ich versucht sie durch die Salami bei mir zu halten damit sie sieht es passiert nichts, aber Madam hat sogar das Stück das schon in der Schnauze war ausgespuckt und ist losgerannt!
Ich denke sie empfindet das Husten als eine Art von anschnauzen!

Vielleicht hat hat ja einer von euch eine Idee!
Ich leide genauso unter der Situation wie mein Knödel :-( !
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.166
Alter
49
#2
Oder ich vermute ...... das sich eine Allergie entwickelt hat und sie merkt das es nicht gut ist wenn sie in der nähe ist und du hustest.

HUNDE SIND SEHR FEINFÜHLIGE WESEN .........

Ich würde an deiner Stelle mal ein Test machen Lassen ob da was dran ist .
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#3
Ich bin gegen Hunde allergisch und dadurch das wir immer Hunde hatten wurde Ich auf natürlichem Weg sensibilisiert! Ich gehe regelmäßig zum Allergologen und er weis das ich einen Hund habe! Der Allergietest ist immer positiv auf Hunde aber ich reagiere nicht! Der Allergologe sagt das sowas auch oft als Therapie für Allergiker empfohlen wird! Viel Kontakt mit der Substanz gegen die man reagiert!
Mein Hund ist mir den ganzen Tag über näher als abends wenn ich schlafen gehe, da sie ihren festen Platz im Schlafzimmer hat und nie auf dem Bett war! Aber auf die Couch darf sie ab und zu!
Ich kenne diesen Reizhusten schon!
Ich habe ihn immer zu Beginn der Heizperiode! Mein Hals ist dann einfach sehr trocken und kratzt!
Es geht irgendwann von allein weg!
Aber ich muss mir was für mein Mäuschen einfallen lassen!
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.147
#4
Ich würde auch mal zum arzt gehen, vielleicht gibt es eine andere Ursache für deinen abendlichen starken Husten als einen rauen Hals. Wie Maike schon gesagt hat, Hunde sind sehr feinfühlich, hören z.B. auch Unterschiede im Husten. Vielleicht will dir deine Maus was sagen?!
Wenn du allergisch bist, gehe ich davon aus, du hast auch spezielles Bettzeugs. Trotzdem würde ich gerade jetzt gut putzen, Bettzeug wechseln, weil man durch das Wetter bedingt grade eher drinnen bleibt, ich weiß nicht, in wie fern du auch Milben reagierst, aber die haben ja auch gerade Hochsaison, und die Hunde haaren fürs Winterfell...
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#5
Okay, ich gehe zum Arzt! Vielleicht verschreibt er mir was und der Husten hört auf, aber was mache ich in der Zwischenzeit? Auch tagsüber wenn ich nicht huste will mein Hund nichts von mir wissen!
Ich schleppe schon die ganze Zeit einen Beutel mit Fleischwurst würfeln mit aber das interessiert sie null! Sie hat heute noch nichts gefressen weil ich mir dachte, wenn sie hungrig genug ist kommt sie schon! Ich wollte sie, wie anfangs, aus der Hand füttern! Ich habe es mehrmals angeboten aber sie frisst nicht! Wenn ich auf sie zu gehe duckt sie sich weg und möchte am liebsten abhauen!
Auch der leere Magen und der volle futterbeutel helfen nicht!
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#6
ch habe mir auch schon Salami mit ans Bett genommen und wenn ich merkte der Husten fängt an, habe ich versucht sie durch die Salami bei mir zu halten damit sie sieht es passiert nichts, aber Madam hat sogar das Stück das schon in der Schnauze war ausgespuckt und ist losgerannt!
Ich denke sie empfindet das Husten als eine Art von anschnauzen!
die idee hatte ich jetzt auch. meine güte, da ist sie ja echt völlig neben der spur wenn sie sogar die fleischwurst verschmäht! also aufrecht schlafen :) gute besserung!
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#7
Das ist echt eine gute Idee! Mehr Kissen und eine höhere Schlaf-Position! Hoffentlich hilft es! Es bricht mir das Herz das ich ihr anscheinend Angst mache!
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
890
#8
Meine Emely flüchtet auch sofort, wenn einer bei uns in der Familie hustet oder niesest.
Auf Anfrage bei unserer Hundetrainerin meinte sie, Emely hätte bestimmt irgendwas Unangenehmes erfahren, zugleich muss wohl einer genießt oder gehustet haben.
Als meine Schwester vor 2 Jahren lange im Sterben lag, hab ich sehr mitgelitten. Abends wieder zuhause habe ich meinem Mann alles berichtet und war sehr traurig. Hab auch geschlutzt usw.. Emely war sehr feinfühlig. Damals habe ich gedacht, sie wolle mich trösten. Heute flüchtet sie!!! Glaube, sie hat Angst, es würde wieder etwas passieren!
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#9
Klingt logisch, aber meine Maus hat in dieser Hinsicht keine schlechten Erfahrungen gemacht! Ich denke das es die Laustärke ist und die Tatsache das es so plötzlich kommt!
Ich hoffe es ist schnell vorbei, aber trotzdem brauche ich eine endgültige Lösung, denn ich kann ja nicht ausschließen das ich nicht irgendwann wieder husten muss! Meine Maus ist ja auch tagsüber auf einmal sehr ängstlich!
Ich mache mir echt sorgen!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
29
#10
ich bin Asthmatikerin also ist mein Hund an das Husten gewöhnt, aber zur Zeit habe ich immer abends wenn ich mich hinlege so einen starken Reizhusten! Ich huste mich echt kaputt und nichts hilft! Immer nur wenn ich mich hinlege! Tagsüber nie!
Das kenne ich nur zu gut... Sowas ist einfach nur unangenehm und es raubt einem manchmal sogar den Schlaf. Mein Opa (auch Asthmatiker) hat mal den Tipp bekommen die Dusche total heiß zu stellen und dann den Kopf in die Kabine stecken und versuchen den Dampf zu inhalieren- weiß nicht ob das helfen könnte. Als ich diese Hustanfälle hatte, habe ich zu dieser Zeit einiges an Medis bekommen das ich gar nicht mehr weiß was und ob es geholfen hat- unter anderem Cortison-spray und irgendwelche Tabletten. Hast du einen Controller oder nur den Reliever? Den Husten anzuhalten hilft eigentlich gar nicht, hab ich oft genug probiert... du tust mir so leid... Wie verhält sie sich beim spazieren? Kannst du noch mit ihr spielen? Für mich klingt das auch so als ob der Husten selber ihr Angst macht, also vielleicht merkt sie das es dir dabei nicht gut geht...
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#11
Das mit der Dusche ist Super! Ich habe für meine Kinder einen pari-Boy ! Den könnte ich mal benutzen mit einfacher Kochsalzlösung ! Danke für den Gedanken - Anstoß !
Ich habe auch ein Kortison -Spray aber es hilft nur bei Atemnot und die habe ich ja nicht, nur den blöden Reizhusten! Den hatte ich schon als Kind ( immer dann wenn wir mit der Klasse in der Kirche saßen! Alles leise und ich bekomm so nen Anfall! Hab die Luft angehalten bis mir die Tränen kamen) !
Beim Spaziergang ist alles Super!
Sie spielt mit mir und ist immer 100% ansprechbar und abrufbar! Sie läuft neben mir und ist Super entspannt!

Es kann sein das Sie merkt das ich krank bin, aber z.b. letzte Woche hatte ich 3 Tage Magen-Darm :-( und mein Knödel ist mir keine Sekunde von der Seite gewichen! Auch nicht als ich brechen musste( was ja auch lautere Geräusche macht, sorry) ! Mit ins Bad und aufgepasst! So kenne ich sie! Sie ist dann eher noch anhänglicher! Sie ging 2 Tage nicht aus dem Schlafzimmer! Mein Mann wollte mit ihr raus oder ins Wohnzimmer, Garten etc. Keine Chance!

Das jetzt ist anders!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
29
#12
Was mir noch eingefallen ist, du meintest ja das es bei der Heizperiode anfängt, könnte es sein das zu wenig Luftfeuchtigkeit in der Wohnung ist? könntest ein feuchtes Handtuch auf die Heizung legen. Vielleicht hilft dir auch viel zu trinken, dann müsste der Hals nicht so trocken bzw gereizt sein- sind aber nur Gedanken, weiß nicht ob das wirklich helfen kann.
Den hatte ich schon als Kind ( immer dann wenn wir mit der Klasse in der Kirche saßen! Alles leise und ich bekomm so nen Anfall! Hab die Luft angehalten bis mir die Tränen kamen) !
Da kommen irgendwie Erinnerungen hoch. Am schlimmsten wars mal bei einem Begräbnis... ich hab alles probiert den Husten zu unterdrücken, das geht einfach nicht. Ich denk in der Kirche ist die Luft etwas ääähm weiß nicht, vielleicht staubig? Brechen klingt wohl nicht so furchteinflößend, ich denk Husten klingt da schon heftiger. Vielleicht kann sie dich in dieser Situation einfach nicht "lesen", also vielleicht versteht sie nicht was du von ihr willst?
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#13
Das mit dem Handtuch versuche ich mal! Danke!
Heute nach hab ich mir bei den Husten Attacken immer gleich ein Bonbon in den Mund geschoben! Aber ich bin dann jedesmal mit Bonbon im Mund eingeschlafen! War nicht so toll!
Meine Maus ist echt gestresst! Heute ist der dritte Tag an dem Sie so komisch ist!
Ich hoffe das hört bald auf!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.392
#14
Ich wünsch dir auf jeden Fall erstmal gute Besserung.

Wie alt ist deine Maus denn? Kann es sein, dass sie vlt zusätzlich noch in einer sensiblen Phase steckt? Wird sie evtl läufig?

Viel raten kann ich dir leider nicht....ausser zum Arzt zu gehen, manchmal steckt zusätzlich noch ein Infekt dahinter.
Ich würde schauen, dass mein Hund nicht fliehen kann, dass sie, auch wenn es schwer fällt, bei dir bleiben muss. Nur so lernt sie, dass ihr in deiner Nähe, auch mit diesem Husten, nichts passiert.
Wenn du sie fliehen lässt, lernt sie, dass die Flucht die einzige Möglichkeit ist, die sie rettet (ihr das Leben rettet).
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#15
Sie ist 1,5 Jahre! Sie war im Mai das erste mal läufig! Ich habe auch daran gedacht das sie vielleicht läufig werden könnte, da sie sehr nach Fisch riecht!
Heute Nacht habe ich die schlafzimmertür zu gelassen, also fand die Party drin statt! Ich am Husten wie blöd, der Hund am rennen wie blöd versuchte uns beide zu beruhigen!
Als der Husten weg war kehrte ruhe ein aber mein Hund traute sich nicht mehr in meine Nähe! Erst durch ein klares Kommando ( adp) musste ich sie zwingen auf ihren Platz zu gehen!
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
449
Alter
48
#16
Vielleicht verändert sich Dein Geruch durch die Atemnot und den Sauerstoffmangel und das ist ihr unangenehm.
Günther Bloch hat da ein paar interessante Ideen zu in: "Der Wolf im Hundepelz."
 

Ähnliche Themen


Oben