Pupertät, Markieren welches Alter

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#1
Ich bin gerade etwas irritiert... Yarie wird am 15. Mai 5 Monate alt...

Am Sonntag beim Spaziergang hat er auffällig oft Urin abgesetzt, das Bein hat er beim Pieseln hinterm Haus hier und da mal gehoben, aber eher selten. Da die Nase sehr viel am Boden war kam mir der Verdacht, der Markiert... Auch wenn er das Bein nicht hebt. Heute hat er dann das Bein gehoben....

Ist das nicht etwas früh? Pupertät? Bisher hört er noch gut.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.094
#2
Die einen sind früher, die anderen später.
Das kann also durchaus sein :D
Finn hat auch lange vorher schon markiert, bevor er dann irgendwann komplett hirnlos wurde .

Viel Spaß *renn* :cool:
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#3
Das Bein "richtig" gehoben wurde zwar erst mit 8 Monaten, aber so mit 6 Monaten fing das markieren und schnuppern an... viel Spaß in der Pubertät ;)
 
Dabei
7 Jun 2015
Beiträge
165
Alter
38
#4
Das Bein "richtig" gehoben wurde zwar erst mit 8 Monaten, aber so mit 6 Monaten fing das markieren und schnuppern an... viel Spaß in der Pubertät ;)
Koda hebt bis heute noch nicht mal ansatzweise das Bein obwohl er schon fast 1 Jahr alt ist. Er schnuppert jetzt häufiger als vorher, aber er markiert auch nichts. Er bleibt wohl für immer ein Hundebaby :)
 
Dabei
31 Jan 2015
Beiträge
586
#5
Yumo fing schon mit 16 Wochen an, das Bein zu heben und wurde dann mit 5,5 Monaten gaga ;)
Also ja... einige sind einfach etwas früher reif, als andere!
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#6
Yari hob vom ersten Tag an als er bei uns war (mit 9,5 Wochen) immer mal wieder das Bein... zwar selten, aber er machte es.... Auch jetzt bevorzugt er noch das sitzende pinkeln, aber das Bein heben kommt halt öfter vor und gestern dann das erste Mal als richtiges Markieren.
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
411
#7
Dusty war schon über ein Jahr bis er sein Bein gehoben hat , überhaupt war er sehr handsam in der Pubertät, markieren, riechen und Zähne klappern macht er aber sehr gerne, obwohl er sich mit drei manchmal noch hinhockt wie eine Hündin. Das ist halt von Hund zu Hund unterschiedlich.
LG Roswitha und Dusty
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.037
#8
Barney hat sein Bein mit 12 Wochen schon gehoben.
Und auch da meinte die Tierärztin es sei nicht unnormal, weil es auch sein kann, dass er sich einfach nicht so gerne "absetzt".
Markiert hat er ab ca. 5-6 Monate (denke ich), aber die richtige Pupertät hat eher noch später eingesetzt.

Der Hund meiner Freundin war fast 1 Jahr alt.
Also Unterschiede gibt es offensichtlich.
 
Dabei
15 Mrz 2016
Beiträge
6
#9
Unser Cooper ist jetzt 4,5 Monate alt - und fängt auch schon an, hier und da mal ein paar Tropfen zu lassen. Teilweise pieselt er noch im zweibeinigen Hocken, aber die Tendenz geht deutlich zum einbeinigen Pieseln. Allerdings markiert er bis jetzt noch keine Ecken und Mauern, sondern nur auf Wiesen bzw. Wiesenstreifen am Wegesrand.

Aber die Pubertät wird bestimmt spannend! :D - Bin sehr gespannt, anfangs war es soooo super lamm fromm, mittlerweile muss man ihn doch auch mal zweimal rufen oder er fixiert etwas, dass man schwerer seine Aufmerksamkeit bekommt. Ich bin gespannt wie's weiter geht mit dem Schatz! ;)

Euch ebenfalls viel Erfolg!
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#10
Also der Rückruf (Pfeife) klappt noch top! Zweimal rufen ist übrigens schlecht, denn dann lernt er, dass er ja nicht kommen braucht, sondern du ja auch wartest.
Für uns ist der Rückruf, auch kein Rückruf, sondern er bedeutet "Yari. Komm schnell hier passiert was super spannendes!" Entsprechend fällt natürlich auch die Belohnung aus. Ich hoffe immer noch, dass wir ohne Schleppleine durch die Pupertät kommen.
 
Dabei
15 Mrz 2016
Beiträge
6
#11
Mit Pfeife klappt es auch super bei uns :)

Das mit der Schleppleine hoffe ich auch sehr! Warten wir ab. :) Ansonsten sind wir glaube ich auf dem besten Weg :)
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#12
In der Pupertät scheinen wir angekommen, von Hundebegegnungen abgesehen alles noch relativ entspannt. Für die Begegnungen werden wir nächste Woche in eine Einzelstunde investieren.

Ich bin mir unsicher.... Aber wir scheinen in einer Spookyphase zu sein. Vorgestern hat er die Keramikkatze bei einer Bekannten auf der Haustür verbellt... gestern im Wald eine Frau mit Krücken, die aber Gott sei Dank Verständnis für den Jungspund aufbringen konnte, heute Morgen war der Schornsteinfeger (ganz in Schwarz) das Opfer... Ich hab ihn dann ins Wohnzimmer getan. Als wir aus dem Keller kamen habe ich ihn rausgelassen, er hat mal komisch geguckt und sich dann aber auf die Decke gelegt und der Schornsteinfeger war egal. Im Moment lässt er sich jeden Tag was neues einfallen... Langweilig wird uns nicht.
 
Dabei
12 Nov 2015
Beiträge
173
#13
Hier wird jetzt auch eifrig markiert [emoji57]. An der Leine auf dem Weg bis zum Ortsrand unterbinde ich das nach wie vor und er findet es richtig schei***. Manchmal brauch ich gefühlt ewig, bis wir am Wald oder Feld bin, weil er ständig doch wieder versucht an der Leine zu ziehen und ich stehen bleibe und ein paar Meter zurück laufe. Er findet es doof, zieht dann 20m nicht und fängt von vorn an. Wahhhhh. Dabei kennt er das von Anfang an. Bitte bitte sagt, dass das schnell wieder aufhört [emoji1].
Rückruf klappt aber nach wie vor tadellos. Wobei er sich eh nie so weit von uns entfernt. Image1465395615.104466.jpg
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#14
Also bei ins wars die Woche lustig... Wir waren spazieren im Wald normalerweise entfernt sich Yari auch nicht ao weit von mir und an unübersichtlichen Stellen nehme ich ihn zu mir und er muss bei mir oder hinter mir laufen... Gestern einmal, wie von der Terantel gestochen.... weg war er blieb dann an einer unübersichtlichen Stelle sitzen und guckt mich an. Ich rufe... Nix... Nund gut, wenn die Alte pfeift gibts ja Leberwurst, als hat die Alte gepfiffen... Und schwupps weg war er wieder an die selbe Stelle. Diesmal genügte rufen... Kommt setzt sich vor mich guckt hoch zu mir : Leberwurst? Na ja, ich wollte dann mal nicht so sein... Und weg war er wieder. Nun gut dieses Spiel kann ich auch: Drehte mich auf dem Absatz um und ging in die andere Richtung, Thema erledigt...
 
Dabei
31 Jan 2015
Beiträge
586
#15
das hatten wir hier letztens genau so mit einer Katze, die Yumo "ganz plötzlich" gesehen hat (sind vorher 2x dran vorbei gelaufen)
Die hüpfte in so einen alten Anhänger von nem Trecker und Yumo hinterher, hat aber wohl nicht gecheckt, wo sie ist.
Also ist er immer irgendwo ins Gebüsch und hat gesucht.
Ich rufe, er kommt, Belohnung, läuft wieder weg... ich rufe noch mal, er kommt wieder...
Nach dem 3. Mal hatte ich keine Lust mehr und bin, genau wie du, einfach weiter gegangen. Er kam dann auch an, aber wollte ganz eindeutig zur Katze. Er lief dann zwar neben mir, guckte aber die ganze Zeit nach hinten.
Irgendwann, da waren wir schon 200 Meter weiter, überkam es ihn noch einmal und er lief 20 Meter zurück und kam dann doch wieder zu mir :D
Man, die hatte es ihm echt angetan...
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
898
#16
Dusty wird am Sonntag 5 Monate. Er hebt so ansatzweise ab und an auch mal das Bein. Viel Pieseln und Schnuffeln tut er aber schon länger beim Spaziergang.
Er hat sich auch nie tief gehockt zum Pipi machen, lässt lieber im Stehen laufen. Außer morgens und es ist dringend, dann hockt er sich...
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
898
#17
So, heute hat Dusty mit ca. 5 Monaten das erste Mal sein Beinchen richtig gehoben, wie ein großer halt.
Heißt das nun dass die Pubertät beginnt?

pf, hatte bisher nur Hündinnen, hoffen wir das Beste...
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
898
#18
Wir sind angekommen denke ich. Jetzt wird auf jedem Spaziergang 1-2 x markiert (Auf dem Feldweg).

Ab wann muss man denn mit läufigen Hündinnen achtgeben? Ab jetzt? Wir hatte es mal dass eine Frau ihre läufige unangeleinte Hündin zu uns rennen ließ weil
meiner ja noch ein Baby ist. Er wird aber auch oft jünger geschätzt als er ist weil er eben plüschig ist.

Sind frühreife Rüden denn triebiger oder dominanter? Oder schwieriger in der Erziehung?
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#19
Also Yari markiert ja nun schon seit ein paar Wochen... Am Donnerstag war in unserer Gruppe in der HuSchu eine läufige Hündin und er zeigte noch null Interesse. Sie entwickeln sich halt und ich bin mir sicher wir werden es merken, wenn sie Interesse haben ;). Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass eine läufige Hündin vor oder in den Stehtagen an die Leine gehört, ich als Rüdenbesitzer kann doch nicht riechen ob die läufig ist... mein Hund in naher Zukunft aber schon. Ich bin mittlerweile auch überzeugt, dass die Pupertät noch lange nicht in vollem Gange ist, dafür ist er noch viel zu "brav" oder wir bleiben verschont.
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
898
#20
:) Ja, brav ist meiner auch noch, kein Aufreiten bei anderen, keine Aggression. Aber er lässt sich weniger von anderen Junghunden gefallen.
Und markiert / schnupper sehr interessiert.

Trotzdem würde mich ja interessieren ob die frühreifen dominanter/schwieriger sind? Ist mein erster Rüde, habe da keine Ahnung...
 

TanteEmma

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
20 Jan 2016
Beiträge
225
#21
Also aufreiten hat nicht unbedingt was mit der Pupertät zu tun... Der einzige Hund, der die läufige Hündin versucht hat zu besteigen war ein 10 Wochen alter Welpe... Wobei Yari im Spiel schon ganz gerne mal aufreitet aber auch von Welpenbeinen an. Bis vor kurzem habe ich ihn immer noch gelassen, mittlerweile unterbinde ich das aber, er wird halt größer und muss jetzt lernen dass das nicht geht... Sonst fängt er sich irgendwann mal eine blutige Nase
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
898
#22
Ich weiß, meinetr ist als ganz kleinerauf sein Stofftier aufgeritten, seither aber nie mehr.Er selbst wird in der Huschu aber manchmal zum Opfer eines BorderMixes, findet er aber nicht mehr so uninteressant wie früher :)
 

Ähnliche Themen


Oben