Red bi oder doch Red solid

Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
564
#1
Screenshot 2022-04-29 092723.png Screenshot 2022-04-29 092750.png


Es geht hier um meine 5 Jährige Aussiehündin. Sie hatte als Welpe auf der Brust 3 weiße Haare. Weshalb Sie die Züchterin als red bi eintrug. War mir auch klar. Gut die 3 weißen Haare auf der Brust sind weg.... (und nein ich hab sie ihr nicht entfernt...das haben schon viele gefragt! :rolleyes:)

Jetzt hat Sie im laufe der Jahre in der Rute lauter weiße Haare entwickelt. Das hatte sie als Welpe/Junghund nicht. Hat jemand eine Erklärung oder Idee warum das so ist? Fände es einfach interessant zu wissen....
 
Dabei
29 Mrz 2018
Beiträge
308
#2
Hallo,
ich denke ,an der Rute ist bei völlig nach dem Standard - red tri , aus gefärbten Hunden eine weiße Spitze und es gibt auch einen weißen Kragen .
Darum können dort, auch Hunden mit anderen Farbvarianten an diesen Stellen manchmal wenige weiße Haare ausbilden .

Meine Hündin hatte an ihrer Schwanzspitze anfangs einige wenige weiße Haare , jetzt nach einigen Jahren sind diese verschwunden.
Warum kann dieses Phänomen nicht auch anders herum auftreten und dort wachsen später, plötzlich weiße Haare ,
welche solange noch nicht erkennbar gewesen sind ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
1.044
#3
Hallo,
ich denke, dass die weißen Haare genetisch angelegt waren, also ganz klar red-bi.
Durch Fellwechsel sind sie wohl zum Vorschein gekommen.
 

Ähnliche Themen


Oben