Wer hat Erfahrungen mit Splitt Östrus?

Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
20
#1
Hallo, ich hoffe das mir insbesondere diejenigen mit mehreren Hündinnen in einem Haushalt einen Rat geben können... Meine 5 jährige Hündin hat bei der letzten und auch bei der aktuellen Läufigkeit jeweils nach 2. Tag den normalen Läufigkeitsverlauf unterbrochen. Bedeutet, sie blutet nicht und scheint auch trotz leicht angeschwollenen Vulva nicht interessanter für Rüden zu sein. Meine jüngere Hündin ist beim letzten Mal und auch jetzt wieder eine Woche vorher läufig geworden. Eigentlich war der Zyklus der 5 jährigen etwas länger als bei meiner 2 jährigen. Ich hatte eher das Gefühl, das sich die Ältere anpassen wollte. Da es ihr ansonsten gut zu gehen scheint, bin ich unschlüssig was diese Unterbrechung oder der Abbruch der Läufigkeit anbelangt. Kann das normal sein oder muss es unbedingt tierärztlich abgeklärt werden? Da ich vorher nur Rüden hatte und vorher der Zyklus ganz normal verlief bin ich reichlich ratlos. Ein befreundeter Tierarzt meinte, ich solle sie kastrieren lassen, da ich ohnehin nicht züchten werde. Das würde ich allerdings nur als (aller-)letzte Möglichkeit betrachten. Ich hoffe sehr es gibt hier Erfahrungen...
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.518
#2
Ich würde deswegen erstmal nicht kastrieren. Es kann normal sein. Es gibt Konstellationen da wird nur die Dominate Hündin läufig und die anderen im Rudel nicht. Es gibt auch die weiße Läufigkeit, da findet keine sichtbare Blutung statt. Es gibt etliche natürliche Möglichkeiten warum das so ist. Es ist auch nicht zwingend nötig dass eine Hündin läufig wird.
Wenn du es gebau wissen willst geh zu einem Tiersrzt der auf soetwas spezialisiert ist. Du kannst auch den Hormonststus überprüfen lassen
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
20
#3
Danke für die schnelle Rückmeldung und deine Einschätzung dazu. Ich hab mir auch schon überlegt, ob es an meinen Beiden liegen könnte, bzw ihrer inneren Konstellation zueinander. Nur ist es bisher hier so, das ganz klar meine Ältere das Sagen hat. Aber es ist so gut zu wissen, das es auch ganz natürlich sein kann und nicht zwangsläufig eine Erkrankung vorliegen muss.Sie macht ja auch einen komplett fröhlichen und fitten Eindruck.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.518
#4
hier ist es auch so dass ganz klar die Ältere das Sagen hat, dennoch wird auch sie kurz nach der Jüngeren läufig und bricht dann ab. Die ist aber vorher immer nur einmal pro Jajr läufig geworden. Laut TA ist alles schick
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
20
#5
hier ist es auch so dass ganz klar die Ältere das Sagen hat, dennoch wird auch sie kurz nach der Jüngeren läufig und bricht dann ab. Die ist aber vorher immer nur einmal pro Jajr läufig geworden. Laut TA ist alles schick
hier ist es auch so dass ganz klar die Ältere das Sagen hat, dennoch wird auch sie kurz nach der Jüngeren läufig und bricht dann ab. Die ist aber vorher immer nur einmal pro Jajr läufig geworden. Laut TA ist alles schick
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
20
#6
Puuh, danke, das ist so gut zu wissen. Lustig das du eine ähnlich gestrickte Aussiebande hast und sogar das gleiche Thema. Ehrlich, ich hab mich deshalb schon ziemlich wuschig gemacht. Werde sie evtl dennoch beim TA mit entsprechendem know how mal vorstellen. Bin aber jetzt schon mal wesentlich entspannter
 
Dabei
12 Jul 2016
Beiträge
20
#7
Wollte nur kurz Stand der Dinge mitteilen. Wir waren bei einem entsprechenden TA und haben sie untersuchen lassen: alles total in Ordnung. Bin sehr froh. Vor vier Tagen hat sie ihre Läufigkeit fortgesetzt als ob nix gewesen wäre. Die Vermutung würde vom TA bestätigt, das dieses Verhalten durch Wechselwirkung der beiden Hündinnen ausgelöst wird. Ist schon erstaunlich....und war mir zuvor so auch nicht bekannt. Jetzt sind wir auf jeden Fall sehr erleichtert, das es nichts Ernsthaftes ist. Nochmal danke für deine Antwort, die zu einer entspannteren Situation und Terminbuchung beim TA geführt hat. LG
 

Ähnliche Themen


Oben