Wir üben den Elefantentrick.

Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#1
Huhu!

Hazel und ich haben heute begonnen den Elefantentrick einzuüben. Für alle, die ihn nicht kennen hier der Link: http://obedience-training.de/grundstellung-elefantentrick

Wir sind soweit gekommen, dass sie verstanden hat, dass sie sich mit beiden Beinen auf den Topf stellen muss. Hat aber gedauert bis sie auf die Idee kam auch die zweite Pfote drauf zu heben. :D
Hazel soll über diesen Trick lernen in die Grundstellung einzuspringen. Das brauchen wir für die BH. Hat den schon mal jemand geübt? Irgendwelche Tipps?
Ansonsten find ich den Trick einfach witzig und nützlich und wollte den hier mal vorstellen. :) Ich hab frei und Zeit. :p

LG :)
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#2
Hihiiii wie witzig, dass du heute diesen Threat eröffnest!!! Ich hab nämlich gerade erst gestern das Höckerchen für diese Übung gekauft :)

Hatte es vor einem Jahr schon mal bisschen aufgebaut aber da wir das immer mit einem Eimer machten und der dementsprechend leicht umkippte, hatte Touch schnell keine Lust mehr und wir haben es gelassen :D Als ich dann das Video vom Elefantentrick von Ilse und Blue (In Blue´s Threat) gesehen hab, wollt ich das unbedingt wieder weiter aufbauen und so bin ich gestern nach der Arbeit noch schnell zum OBI. Daheim wurde das natürlich gleich probiert und siehe da: Touch erinnerte sich scheinbar noch. Er stieg sofort mit beiden Pfoten auf den Hocker und drehte sich ein paar Schritte mit mir mit :)

Wünsch euch viel Erfolg dabei! :) Der Threat ist echt super, dann können wir schön fleißig unsere Fortschritte posten ;)
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#3
Ich hab einfach einen Kochtopf zweckentfremdet. Der steht bombensicher. :D
Hab mir auch gleich mal das Video von Blue angeschaut. Das hatte ich noch gar nicht gesehen. Da muss ich unser Training ja glatt auch mal festhalten. Vielleicht schließen sich ja noch ein paar an, die auch üben wollen. :)
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#6
Als ich eben den Thread hier gesehen habe, hab ich auch glatt Lust bekommen den mit Merlin und Yankee zu üben. Mit Yankee habe ich es irgendwann schonmal angefangen, sich mit beiden Pfoten auf einen Hocker zu stellen, habe es aber irgendwie wieder aufgegeben :D
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#7
Dann los Steffi. ;) Als Tipp vllt, ich hab Hazel dann erst so ne ganz große Plastikkiste hingestellt. Da ließ sie sich dann mit beiden Pfoten drauf locken. Und als ich dann wieder den kleinen Kochtopf hingestellt hab, hat sie ganz schnell geschnallt, dass ich da das gleiche möchte. Zuerst hat sie den Kochtopf nämlich auch immer nur mit einer Pfote berührt und wusste dann nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
5 Sep 2012
Beiträge
151
Alter
26
#8
Ich übe den auch gerade mit Saphira :D Ich nehm eine Schachtel mit Büchern drin. Sie hatte das eigentlich erstaunlich schnell draußen, dass sie sich mit den Hinterbeinen "drehen" muss. Akita versteht das nicht wirklich, obwohl sie in anderen Bereichen schneller lernt. Naja, die zwei ergänzen sich halt gut :) Will das dann auch mit der Grundstellung versuchen.
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#9
[OT]Ich hab den Thread mal grade zu Dogdance und Trickdogging verschoben. Ich denke da passt er besser :)[/OT]
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#10
Sooo wir haben gerade nach dem Spaziergang nochmal eine Trainingseinheit eingelegt. :) Hazel schafft jetzt eine Vierteldrehung auf dem Topf. Zwar noch etwas wackelig, aber es wird. Ich wusste am Anfang gar nicht wie ich sie dazu kriegen soll die Hinterbeine zu bewegen. Sie ist einfach stur stehen geblieben und hat nur den Kopf bewegt. Dann haben wir es aber doch noch geschafft auch ihren Hintern rumzubringen. Ich werd Bertram heut Abend mal bitten die Trainingserfolge festzuhalten. :)
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#11
Ich habe heute auch angefangen, den Trick zu üben. Trainingsziel war eigentlich, dass die Hunde mit beiden Beinen erstmal nur drauf stehen. Yankee hat sehr schnell verstanden, was ich von ihm wollte und stand nach wenigen Versuchen mit beiden Pfoten drauf.
Für Merlin war der Trethocker allerdings ein schier unüberwindbares Hinderniss und er hat es nicht mal geschafft, eine einzelne Pfote auf den Hocker zu stellen und wollte beim Locken immer außenrum gehen. Damit es für ihn und für mich nicht zu frustrierend wird, habe ich dann ins freie Formen gewechselt und ihn erstmal dafür belohnt, wenn er den Hocker mit der Nase angestupst hat. Daraufhin hat sich seine Stimmung gleich gehebt. Dann habe ich mal die Hand unter den Hocker gehalten und "Gimme Five" gesagt. Nach einigem Zögern hat er dann mit der Pfote auf dem Hocker rumgekratzt. Ich denke, darüber werde ich den Trick dann mit Merlin langsam aufbauen und nebenbei das dann auch noch übers freie Formen festigen. Aber mit Merlin wird es wohl ein laaaaaaaaanger Weg bis wir ansatzweise von dem "Elefantentrick" sprechen können.


@Jasmin
schön, dass ihr so tolle Fortschritte macht. Ich freu mich auf die Beweise :)
 
Dabei
28 Apr 2013
Beiträge
253
#12
Lønne kann den trick auch, in beide Richtungen.
Mein Problem ist nun, dass er, stehe ich frontal, sich perfekt mit mir mitdreht, allefding dies alleine nicht schafft.
Habe das jeweils gecklickert und habe versucht den tagetstick zu nutzen.
Vllt stelle ich mich auch blöd an oder es fehlt der entscheidene schritt.
Jdm einen tipp?
 
Dabei
5 Sep 2012
Beiträge
151
Alter
26
#13
Sooo wir haben gerade nach dem Spaziergang nochmal eine Trainingseinheit eingelegt. :) Hazel schafft jetzt eine Vierteldrehung auf dem Topf. Zwar noch etwas wackelig, aber es wird. Ich wusste am Anfang gar nicht wie ich sie dazu kriegen soll die Hinterbeine zu bewegen. Sie ist einfach stur stehen geblieben und hat nur den Kopf bewegt. Dann haben wir es aber doch noch geschafft auch ihren Hintern rumzubringen. Ich werd Bertram heut Abend mal bitten die Trainingserfolge festzuhalten. :)
Wie habt ihr das geschafft, dass sie die Hinterbeine letztendlich doch noch bewegt hat? Akita hat das mit dem Pfoten-Raufstellen sofort begriffen, aber so bleibt sie auch stehen und versteht nicht, dass sie sich mit den Hinterbeinen fortbewegen soll. :confused: Bei Saphira musste ich das Leckerli nur an ihrer Nase vorbeiführen und sie hats gleich geschnallt. Aber Akita kommt mir auf der Schachtel total hilflos vor, obwohl sie sonst so schnell lernt :D Sie ist dann auch rasch frustriert, weil der Klick nicht kommt und versucht alles Mögliche, nur nicht das, was ich von ihr will (gibt den Deckel der Schachtel runter, macht "Schäm dich" etc.)
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#14
Ich hab ihren Kopf mit dem Leckerli soweit rum gelockt, dass sie schon fast ihren Bauch wieder berührt hat. Dann hab ich ihr einen kleinen Stupser mit meiner Hüfte gegen die Seite gegeben. Dann hat sie die Hinterbeine erstmal ein winziges Stück bewegt und das hab ich geclickert. Nach zwei Mal hatte sie geschnallt was ich wollte und dann hat sie angefangen richtige Schritte zu machen. Ist aber noch etwas wackelig. Sie hat ihre Hinterhand noch nicht wirklich gut unter Kontrolle. :D
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#15
Wie habt ihr das geschafft, dass sie die Hinterbeine letztendlich doch noch bewegt hat? Akita hat das mit dem Pfoten-Raufstellen sofort begriffen, aber so bleibt sie auch stehen und versteht nicht, dass sie sich mit den Hinterbeinen fortbewegen soll. :confused: Bei Saphira musste ich das Leckerli nur an ihrer Nase vorbeiführen und sie hats gleich geschnallt. Aber Akita kommt mir auf der Schachtel total hilflos vor, obwohl sie sonst so schnell lernt :D Sie ist dann auch rasch frustriert, weil der Klick nicht kommt und versucht alles Mögliche, nur nicht das, was ich von ihr will (gibt den Deckel der Schachtel runter, macht "Schäm dich" etc.)
Wo genau stehst du denn?

Wir haben das im DD so angefangen, dass wir dem Hund erstmal gegenüberstehen.
Das sieht dann so aus: http://www.youtube.com/watch?v=sGxgh3ErdP4&feature=youtu.be
Die Fliesen sind etwas glatt und Ruby ist immer wieder weggerutscht, aber ich denke, das Prinzip kann man erkennen.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#16
Gundi sie wird das Problem haben, dass der Hund nicht die Hinterhand bewegt, wenn sie ihm gegenüber steht. Das hat Hazel auch erst nicht geschnallt. :) Ich hab mich auch erst wieder vor sie gestellt, als sie schon verstanden hatte, dass ich die Bewegung der Hinterhand clickere. Hilfestellung brauchte sie aber immer noch.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#17
Das geht super mit einem Leckerchen in der Hand.
Im Grunde wie du oben schon beschrieben hast....den Kopf mit dem Lecker zur Seite ziehen, und Mensch bewegt sich in die Richtung, in die der Hundekopf schaut.
Will man das zb im Uhrzeigersinn, Hund steht gegenüber, mit dem Lecker den Hundekopf nach links ziehen und man selbst bewegt sich auch ganz vorsichtig nach links. Da "rutschen" die Hinterbeine von allein nach. Und natürlich sofort klicken, sobald sich auch nur ein Hinterbein in die richtige Richtung bewegt.
Ruby war da eine echt harte Nuss.
Apps hatte das schneller begriffen.....sie folgt automatisch in die Fußposition.
https://www.facebook.com/photo.php?v=585952811485900&set=vb.386353788112471&type=2&theater
Das Handtarget brauche ich bei ihr nicht mehr.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#19
Dankeschön :eek:
Da war noch eins, ein älteres, wie wir damit angefangen haben. Aber irgendwie ist das weg.....das hat fb wohl "gefressen" :(
 
Dabei
28 Apr 2013
Beiträge
253
#20
Und wie baue ich das auf das es ohne mein mit drehen klappt.... Dh durch Kommando. Dort stocken wir . dh möchte, dass Lønne auf Kommando sich dreht
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#21
Hm da würde ich das Ganze erst mit einem Kommando belegen und wenn sie das vernünftig verknüpft hat, die Hilfen abbauen. Du könntest dich immer weniger mitdrehen bis du stehen bleibst und nur der Hund dreht und dann dich langsam vom Topf entfernen. Statt den Topf baust du dich als Hilfe ab.
 
Dabei
4 Mrz 2012
Beiträge
571
#22
Jasmin hat das schon richtig erkannt, genau so funktioniert es meiner Meinung nach am Besten ;)
Wir haben den Trick auch vor einer Weile gelernt, weil ich eine "engere" Grundstellung wollte. Sobald Maggy kapiert hatte, dass sie ihre Hinterhand bewegen soll, habe ich ein Kommando eingeführt und ein Handzeichen (klassisches Tätscheln gegen die Seite meines Oberschenkels). Als sie dann richtig gut dabei war, habe ich mich immer weniger bewegt, und sie sich in ihrem Eifer immer mehr. So sah das dann in der fünften Trainingseinheit aus: https://www.youtube.com/watch?v=X40dFvMCtS0 (nicht von dem Hintergrundgedudel stören lassen... :D)

Wir haben als Unterlage außerdem einen Korkuntersetzer genommen, der lässt sich leichter abbauen. Erst wird dann ein kleinerer Untersetzer genommen und am Ende wird der so lange kleiner geschnitten, bis er ganz weg ist...
 
Dabei
4 Mrz 2012
Beiträge
571
#24
Aaah achso, also gar nicht für die Grundstellung, das hab ich falsch verstanden!
(Hihi der Hund im Video ist ja klasse... :D)

An sich würde ich aber auch dann versuchen, das erstmal mit dem Wort zu verbinden, damit du dann immer ein gaaaanz kleines bisschen weiter weg vom Topf/Untersetzer/Schüssel stehst. Sollte an sich eigentlich auch klappen...
 
Dabei
5 Sep 2012
Beiträge
151
Alter
26
#25
Danke Leute, werde das dann nochmal versuchen :D ja, es geht wirklich darum, dass Akita ein wenig ungelenkig ist xD Sie tut sich deswegen auch mit dem Trick "Männchen machen" viel schwerer als Saphira.
Das sind übrigens wirklich schöne Videos :)
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.215
#26
also ich finde das waaaaaahnsinnig kompliziert!! ich habe immer mit leckerli und ausladender handbewegung und dem kommando "ran" gearbeitet. hat sie total schnell kapiert. finde das sieht total toll aus wenn ein hund so eng an einem sitzt und "mitrutscht". ich brauch es nicht für die BH, daher ist es leider noch nicht ganz so perfekt.
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
499
#27
wir sind auch mit im "trainingskader" hihi... momentan funktioniert das draufstellen und ein schritt drehen wenn ich mich gegenüber auch nen schritt bewege... war aber erst die erste einheit. :))
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#28
Haben ja vor ein paar Tagen wieder begonnen den Trick aufzubauen und ich bin sehr stolz auf meinen braven Knuffel :) Haben heute mal ein kurzes Video gemacht :)

[video=youtube;cMRE6pr76Wc]https://www.youtube.com/watch?v=cMRE6pr76Wc&feature=youtu.be[/video]
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#30
Hazel soll über diesen Trick lernen in die Grundstellung einzuspringen. Das brauchen wir für die BH. Hat den schon mal jemand geübt? Irgendwelche Tipps?
Wann genau brauchst du das? Nach dem Platz, wenn du den Hund abruftst?
Für die BH muss er nicht in die Grundstellung springen, obwohl das ja immer toll ausschaut. :)

Hätte noch eine andere Idee...und zwar über schnelle Bewegung, was dann auch dem Hund riesigen Spaß macht.
Dazu braucht man einen kleinen Sprung und ca 10 davon weg (in gerader Linie) stellt man nochmal eine Pylone, mit einer Stange drin, auf.
Dann setzt man seinen Hund vor den Sprung, stellt sich zwischen Sprung und Pylone mit Stange. Wenn der Hund gesprungen ist, läuft man gemeinsam mit ihm ein kleines Stück in Richtung der einzelnen Pylone. Hund ist links. Aus dieser Bewegung den Hund um die Pylone rumschicken (außen). Ist der Hund halb um die Pylone rum, mit der Hand den Hund in die Grundstellung ziehen und Hund belohnen mit Clicker und Keks oder mit einer kleinen Party.

Ich hoffe, man versteht, was ich meine. :eek:
 

Ähnliche Themen


Oben