Wo juckt denn der Floh?!

Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
178
#1
Hallo ihr Lieben, ich weiß jetzt nicht genau ob das Thema ''Floh'' schon vorhanden ist, wenn ja bitte bescheid sagen..weeeil:
Unser Sammy hat ein absolutes Floh-Problem...er hatte schon flöhe als wir in bekommen haben..haben ihn dann mit Frontline eingesprüht und ruhe war..naja bis jetzt!
Wir kämpfen mit den dingern schon seit ca. 3-4 Wochen! Wir können ihn in Frontline baden und es hilt nur kurzzeitig..haben vom Tierarzt Tabletten bekommen die als Gift für die Krabbelviecher wirken jedoch dem Hund nicht schaden. Super zeug, Flöhe sind nach 10 min benebelt oder sofort tot abgefallen...nach 5 Tagen ist wieder einer am Bauch rumgekrabbelt...die ekelviecher machen uns noch wahnsinnig...also nochmal eine Tablette hinterher aber es hört nicht auf. Wir wollen ihm auch nicht dauerhaft Tabletten reinstopfen aber kennt oder hat jemand zufällig auch das Problem?? Wir waren heute nochmal beim Tierarzt und jetzt hat er was für in den Nacken bekommen...darf jetzt allerdings zwei tage nicht ins wasser, was bei unserer Wasserratte und bei den Temperaturen schwierig wird... :rolleyes:
Unser Kater hatte auch schon ein paar aber die waren nach einer kleinen Frontline Dusche hinüber und Katze ist jetzt flohfrei!

Vielleicht kann uns ja jemand sagen wie wir das am besten in den Griff bekommen :)
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
858
#2
Naja, bei Flöhen reicht es ja nicht nur, die Tiere zu behandeln. Ihr müsst im Prinzip die ganze Wohnung "bearbeiten". Mit was kann ich euch leider nicht sagen, denn Gott sei Dank sind wir mit sowas bis jetzt verschont geblieben
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.198
#3
Sandra sagt das vollkommen richtig, ihr müsst die komplette Wohnung, Kleidung und Schuhe reinigen.
Notfalls und wenn schon länger Flohbefall besteht, dann muss auch mal ein Fogger her (Einfach Googlen) Den stellt man in ein Zimmer, Türen zu, Mensch und Tiere raus und danach ordentlich lüften. Natürlich ist das Chemie, doch manchmal bekommt es sonst nicht in Griff.

Eine Freundin von mir hatte mal durch die Hunde Flöhe in der Wohnung. Die hat jeden Tag sämtliche Decken gewechselt und sich dann von einem Raum in den nächsten vorgearbeitet. Also einen Raum komplett sauber gemacht, Kleidung gewaschen und das in den sauberen Raum. Und so ging sie Stück vor. Doch letztendlich giff sie auch auf einen Fogger zurück fürs Wohnzimmer, weil die da der Flohplage einfach nicht her wurden.

Der Grossteil der Flöhe befinden sind nicht am Hund, sondern auf den Decken, Teppichböden, Polstermöbel, Textilien - auch in den Schuhsohlen befinden sich oft Floheier die man dann rumschleppt. Insofern vorsichtig wenn Ihr andere Leute besucht.

Ich würde Euch raten schnell zu handeln - ein Flohweibchen legt täglich bis zu 100 Eier und die vermehren sich ja wiederrum sehr schnell!
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
178
#4
Danke für die Antwort! Sehr hilfreich für mich/uns :) Den Fogger kannte ich gar nicht...na wenn er uns die lästigen Viecher vom Hals schafft, ist er herzlich Willkommen...hatten nie ein Problem mit Flöhen gehabt...mal schauen obs klappt!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.363
#5
Dein TA sollte das eigentlich auch wissen, dass mal so ca 90% der Flöhe in der Umgebung leben und nicht auf dem Hund.
Zur Sicherheit würde ich das mit dem Fogger nach 4 Wochen nochmal wiederholen.
Täglich staubsaugen ist auch schon hilfreich.

Viel Erfolg!
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
178
#6
Wir haben momentan die Vermutung das klein Hund die ganzen Viecher durch den Garten reinbringt, da dort momentan ein kleiner Igel rumkrabbelt und die ja auch voller Flöhe sind und klein Sammy springt da immer rum. Also Decken tun wir schon jeden Tag waschen nur manchmal bleibt halt auch nicht die Zeit jeden Tag die Waschmaschine zu befüllen ^^
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.751
#7
habt ihr ein stoffsofa? wenn ja würde ich das auch mal mit nem heißdampfgerät abdampfen. dort setzen sich die flöhe auch gerne fest.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.332
#11
Füttert ihn mit etwas Nassfutter und gebt da Flohmittel mit rein. ;)
Ich bin ja gegen Frontline, gegen Flöhe haben wir Comfortis (ne Tablette), wirkt fast sofort und enthält den Wirkstoff Spinosad, der mir noch am angenehmsten ist von dem Chemiezeug. :)
 
Dabei
28 Okt 2011
Beiträge
33
#14
Hallo Mieze :) ich habe das Thema jetzt erst entdeckt und hoffe Ihr konntet Euer Flohproblem lösen. Trotzdem möchte ich einen kleinen Tipp los werden, vielleicht hilft es dem Einem oder Anderem:) Mit Hilfe einer flachen Schale Wasser, etwas Spülmittel und einem Teelicht kann man feststellen ob sich Flöhe im Zimmer eingenistet haben. Die flache Schale wird mit dem Spülmittel-/Wassergemisch (gut mischen) befühlt. Dazu wird ein Teelicht in die Mitte der Schale platziert. So präpariert wird sie Abends gut gesichert vor Zugluft, umkippen und Hitzeentwicklung (Brandgefahr) in das betreffende Zimmer gestellt. Am besten in die Mitte des Raums auf den Fußboden und nicht höher als 1m. Nun wird die Kerze angezündet, alle Lichtquellen sollten im Raum ausgeschaltet werden. Das Licht der Kerze zieht die nachtaktiven Flöhe an. Diese fallen ins Wasser und da die Oberflächenspannung des Wassers durch das Spülmittel gebrochen wurde, gehen die Flöhe unter. Und weil Flöhe Nichtschwimmer sind ertrinken sie. Leider funktioniert es nur bei der Nachtaktivenart. Noch ein Tipp: Wechsel den Beutel und den Filter des Staubsaugers, sonst werden die eingesaugten Floheier wieder heraus gewirbelt! Ich hoffe es ist hilfreich:eek:
 
Dabei
20 Jan 2013
Beiträge
284
#15
Wir haben damals alles mit dem ADARP Spray eingesprüht und Ruhe war! Frontline hat nicht gewirkt, da die meisten Flöhe immun sind! Wir haben Advantage bekommen! 3 Wochen und der Spuk war vorbei! Furchtbar....
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.476
#16
Hallo,


ich kämpfe auch schon länger gegen Flöhe. Für den Hund bekam ich zunächst Advantix und für die Kater Broadline, beides Spot on Präparate. Allerdings hat zumindest das Broadline bei den Katern nix gebracht, außer dass Strubbel Haarausfall bekam. Für die Umgebung bekam ich Flee ein Pestizidfreies Spray. Angeblich macht es die Flöhe immobil. Nunja außer dass ich mir auf dem spiegelglatten Fußboden fast den Hals gebrochen hätte, hat das auch nichts gebracht.

Ich habe alles gewaschen und in den Trockner geworfen, was die Prozedur nicht überlebte, kam weg. Habe selbst die Sofas komplett auseinander gebaut, die Bezüge gewaschen und alles eingesprüht. Zusätzlich zum Flee noch mit Bolfo aus dem Zoogeschäft. Saugen, saugen, saugen, wischen, wischen, wischen. Hat alles nix gebracht.

Es es wurde nicht weniger sondern schlimmer. Gestern hat's mit gereicht und ich bin nochmal zum TA und habe den Verlauf geschildert.

Jetzt habe ich Comfortis Tabletten für Hunde und Katzen bekommen und einen Fogger: Virbac indorex Fogger.

Die Nebenwirkungen der Tabletten lesen sich furchtbar. Aber ich habe es dann doch gewagt weil es mir einfach reicht. Bisher hat kein Tier erbrochen und es zeigen sich auch keine anderen Nebenwirkungen.
6 Monate soll ich das jetzt durchziehen habe mich aber flach gelegt bei dem Preis 3 Fogger, für drei Monate Tabletten für die Kater und für einen Monat für den Hund (sie wächst noch und ich muss die Tabletten monatlich nach aktuellen Gewicht kaufen) 135 Euro. Na Bravo. Ist ja nicht so als hätte ich nicht für Sprays und Spot on ewig viel ausgegeben.

Aber egal, ich will die Viecher los werden und hoffe dass ich jetzt eine Changse habe, wenn es endlich mal draußen kalt wird und die Viecher zumindest draußen sterben. (Meine Hoffnung ich schleppe dann nicht dauernd neue mit rein)

Teppich habe ich nur in einem Zimmer, da dürfen die Tiere aber nicht rein (wird trotzdem mitbehandelt).

Mein Plan: Heute und morgen nochmal ganz große Putzaktion und alle Decken, Bezüge, Lammfellle und Kratzbaumfelle waschen. Dann Samstag oder Sonntag (je nachdem wie ich es organisieren kann) mit allen Tieren raus aus der Wohnung und Fogger starten.

Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem Comfortis? Im Internet finden sich verschiedene Berichte dass angeblich innerhalb kürzester Zeit die Flöhe tot aus dem Tier fallen. Nun das kann ich bisher nicht beobachten. Und ich würde es sehen da hier alles weiß ist, auch der Fußboden.

Kann jemand etwas über die Wirksamkeit von Comfortis berichten? Hat Erfahrung mit Foggern?

Alles üblich was in Sachen Flohbekämpfung geraten wird habe ich schon durch gezogen, auch die Autos nicht vergessen. (Auch die werden jetzt nochmal mitbehandelt)

Sonst noch Tipps?
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#18
Beim foggern am besten alle Schränke mit potenziellen Flohverstecken weit aufmachen, grade den Kleiderschrank.
Schuhe auch mitfoggern!
Lebensmittel gut verschließen, am sichersten ist es, Ritzen von Vorratsschränken mit Klebeband zu bekleben.
Was man an Textilien nicht waschen kann, kann man auch für mindestens 48 Stunden einfrieren.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.476
#19
Es war auch meine Idee, alle Schränke weit auszumachen, damit der Fogger überall hinkommt. Auf der Verpackung steht jedoch kontaminierte Kleidung waschen. Weis jetzt noch nicht wie ich dass dann mache. Erst Foggern und dann das was ich in nächster Zeit anziehen will, waschen, vielleicht
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
514
#20
Merkwürdig, dass du keine toten Flöhe hast. Bei uns sind sie mit Comfortis so aus den Katzen rausgefallen. Frontline hat bei uns nicht gewirkt, es gab Advantage und das Ardap Spray. Danach nach 4 Wochen nochmal behandeln und dann war Ruhe. Wo findest du die Flöhe denn? Hast du vielleicht noch irgendwo einen "Herd"? Eine alte Decke oder Fußmatte? Sie sitzen auch gerne unter den Fußleisten.
 
Dabei
27 Feb 2015
Beiträge
58
#22
Hallo,
wir hatten auch mal einen starken Befall
Bei uns hat letztendlich nur folgendes geholfen:
Program für Hunde
http://www.apo-rot.de/details/program-409-8-mg-tabletten-fuer-hunde-von-20-bis-40-kg/1422217.html


über 4 Monate

und vorher alle Räume 1x gefoggert

Dann war endlich Ruhe
Das Program hat bei unserem Horrobefall an den Katzen auch als einziges geholfen. Und ein Kammerjäger der ein Gift in alle Ritzen genebelt hat. Buaah Flöhe sind echt der oberhorror.
Wünsche dir noch weiterhin gute Nerven und eine schnelle Besserung!
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#23
Ich habe die Kleidung mitgefoggert und dann nach und nach gewaschen.
Aber ehrlich gesagt ist mir Chemie in den Klamotten lieber als Flöhe, deshalb habe ich das nicht sooo eng gesehen und zum Beispiel Jacken, die ich eh erst Monate später getragen habe, einfach nur auslüften lassen.
In den Polstern und Teppichen hängt das Zeug ja auch und die kann man auch nicht waschen und berührt sie mit der Haut.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.476
#24
Huhu, ich finde seltsamerweise nur an dem Maincoonkater Flöhe wenn ich ihn Kämme, die aber lebend. Am anderen Kater und an Paula nicht, auch keine Flohkotkrümmmel.

Ich wohne im Altbau mit uraltem Holzdielen Boden der naturgemäß 100te Ritzen hat. Daher will ich ja jetzt Foggern.

Gutes Argument mit der Couch! Mir ist die Chemie mittlerweile auch lieber als Flöhe.

Zu Programm gehört doch noch irgendein zweites Mittel dazu weil Programm die Flöhe nur unfruchtbar macht und das zweite Mittel Flöhe und Larven tötet und Eier zerstört?

ich habe aber die Nachbarskatzen in Verdacht. Der verpass ich auch ein Spot in und der Hausflur wird auch gefoggert.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#25
Ich habe auch Holzdielen und Fachwerk und überlege ernsthaft, ob ich nicht prophylaktisch alle sechs Monate foggern soll.
Ich hatte zwar in dreizehn Jahren "erst" zweimal Flöhe und das war relativ schnell gegessen, aber beide Male war es eine riesige Sauerei und beide Male hat mir die Viecher jemand eingeschleppt.
Beim letzten Mal eine Nachbarin mit Geschenken für die Katzen (kratzbaum etc.)...ich war so blöd, die nicht mit Umgebungsspray zu behandeln vorher und sie hatte mir verschwiegen, dass ihre Katzen Flöhe haben :mad:
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#26
Ach so, deck am besten Fernseher, Computer, Anlage etc. ab.
Die fogger verursachen gerne mal einen echt fiesen Film drauf und es ist obendrein feucht.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.476
#27
Ah guter Tipp, daran hätte ich wohl nicht gedacht. Also, alles Essbare aus der Wohnung entfernen und PC, TV und Co abdecken. Na das wird ja ein schönes Wochenende.
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#28
Wir hatten auch einmal die Freude der Flöhe, weil wir einen Igel im Garten haben der durch die Büsche strunzt in denen Mato eben auch langschubbelt.

Mato bekam Bravecto. Weil zeitgleich noch der Verdacht auf ne Laus bestand, ich bin kein Freund von Chemie, aber da wars dann gut. Gabs einmal. Halt 3 Monate. Ist halt leider noch nicht so gut erforscht, weil noch nicht lang auf m Markt. Aber Mato hat es -Gott sei Dank- gut vertragen.

Hab mir im Agrarhandel "alles tot" Zeug gekauft was eben auch für Kuhställe usw genutzt wird, also die ganz große Keule, inkl saugen, waschen und Dampfreinigen. Nach 4 Wochen nochmal. Und nach 8 auch, weil je eine Generation 4 Wochen zum schlüpfen brauch. Und wenn irgendwo Eier liegen bleiben weil man das ja nicht mit kriegt, eben konsequent mehrfach. Seit dem alles gut.

Und damit hier keine wieder einziehen, hab ich den Igel auch mit Welpen-Entfloh-Pulver beschüttet. Der wächst und gedeiht prächtig der Kerl und ist wahrscheinlich der einzige Igel im Umfeld ohne Parasiten. :cool:
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.027
#29
Also bei uns war auch mal ein Floh, zum glück nur einer. Lassie hat Bravecto schon intus gehabt, damals wegen Unmengen von Zecken. Obwohl sie damals noch nicht in die Schlafzimmer durfte, musste sie in allen Betten liegen, auch aufs Sofa durfte sie. (Mein Tierarzt meinte Flöhe bevorzugen Tierblut) Den Rest habe ich normal geputzt, allerdings mit Desinfektionputzmittel. 4 Wochen später nochmal obwohl keine Anzeichen von neuem Befall. Zum Glück hat das bei uns gereicht. Ich bedaure alle die diesen Aufwand betreiben müssen, und wünsche euch das es bald wirkt.
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#30
Ich habe außer 1 Floh auch nichts gefunden, aber die Tatsache, dass es evtl hätte sein KÖNNEN, hat mir keine Ruhe gelassen und da bin ich dann einfach lieber auf 300% sicher gegangen :cool:
 

Ähnliche Themen


Oben