Zu wenig Blutplättchen/Thrombozyten

Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#1
Hallo zusammen

Bei Yuno wurden bei einer Routineblutuntersuchung festgestellt, dass er über zu wenig Blutplättchen verfügt.
Den exakten Wert ksnn ich euch leider erst morgen präsentieren.
Mein TA meinte, dieser Mangel könne verschiedene Ursachen haben. Die Suche geht nun los.
Innere Blutungen könnten nun eintreten.
Ich sehe sehr gerne die Sendung "Hautnah, die Tierpraxis". Dort hatten sie letzens auch so einen Fall. Der Hund wurde gleich stationär aufgenommen und an die Infusion gelegt.
Ich mach mir nun Sorgen!
Hat hier jemand Erfahrung? Was können mögliche Ursachen sein?
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.099
#2
Es gibt ganz viele Ursachen für erniedrigte Thrombozyten , von nicht so wild , also einem simplen Infekt, bis hin zu Krebs.
Ich würde jetzt erstmal die genauen Werte abwarten.
Es kann auch ein Hinweis für eine subklinische SDU sein, auch dabei sinken sie.
Bei Finn waren die Thrombozyten über zwei Jahre durchgehend auch zu niedrig, die Tierärztin hat damals nichts drauf gegeben, das käme halt schon mal vor, vielleicht hätte er vor Kurzem einen unerkannten Infekt gehabt.
Seit er allerdings substituiert wird , weil er nämlich eine Schilddrüsenunterfunktion hat, sind die Thrombozyten völlig in der Norm.
Wie sind denn die anderen Werte?
Man sollte die nämlich immer geschlossen bewerten, niemals nur den einen Wert sehen, der aus der Reihe tanzt.
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#4
Danke euch beiden für die Inputs!
Wir waren heute nochmals beim TA um erneut Blut zu entnehmen. Der Wert soll nochmals gegengeprüft werden. Sollte der Wert erneut zu niedrig sein, wird die Sucherei beginnen. Die "Reisekrankheiten" waren auch schon ein Thema...
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#5
und wie waren seine werte? gerad beim blutbild können die auch mal verfälscht sein durch zu langen transport. es sollte wenn möglich immer direkt vor ort gemacht werden. wenn ich die werte zb bei meinem rüden weg schicke ist immer etwas nicht im normbereich. lasse ich sie direkt in der praxis laufen sind die werte top.
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#6
Hab gerade Bescheid gekriegt. Leider sind Yunos Werte seit Dienstag erneut gesunken.
Wert an Dienstag: 126x10, hoch 9. Referenzwert 150-500
Wert Freitag: 88x10, hoch 9. Referenzwert 150-500.
Ich mach mir echt Sorgen!!!
Weitere Blutuntersuchungen sind jetzt in Abklärung, werden aber erst Montag vorliegen.
Die Ärztin meint, Spontaneinblutungen sollten bei diesem Wert noch nicht stattfinden. Sie hat mir auch erklärt auf was ich nun achten muss. Notfallnummer liegt auf slle Fälle bereit. Mache mit ihm nur die nötigsten Pinkelrunden und sonst ist Ruhe angesagt.
In diesem Moment hasse ich gerade das Wochenende!
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#7
es gibt bei rüden ja auch sogenannte "bluter". wie beim menschen auch. es gibt ja noch weitere gerinnungsmarker. habt ihr die schon getestet? mensch, das ist ja ein mist...er ist ja noch so jung!
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.099
#8
War vor der Blutuntersuchung irgendwas anders, ist er beispielsweise geimpft worden oder hat er Spot on oder bravecto bekommen?
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#9
Es wurde ein 08/15 Blutbild erstellt. Die übrigen Werte waren alle gut.
Die letzte Impfung hat er im Jan. 17 erhalten.
Gegen Zecken verwende ich "nur" das CDVet Abwehrkonzentrat...
Ich hoffe sehr, dass der Wert nicht weiter fällt und wir übers Wochenende irgendwas verpassen. Diese Ungewissheit macht mich wahnsinnig!!!
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#11
das glaub ich dir. da verwünscht man das wochenende. ich kenn das nur zu gut. aber deine TA hat ja weitere tests eingeleitet, ich drück die daumen.
 
Dabei
25 Aug 2016
Beiträge
147
#12
Habt ihr lepto getestet? Ich will dir keine angst machen aber der Hund einer Freundin hatte auch "nur" eine thrombozytopenie und starb noch während sie auf das Ergebnis der lepto Untersuchung wartete an spontanen lungenbluten....Die Untersuchung auf lepto dauert recht lange. Bei ihm war es schlussendlich lepto ohne weitere Symptome...

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#13
Super, jetzt fühl ich mich doch gleich besser :-(
Morgen gehts gleich früh wieder zum TA. Ich werde darauf bestehen, dass nun unter Volldampf nach der Ursache gesucht wird. Mir dauert das irgendwie alles zu lange.
Auch wenn das zur Folge hätte, dass wir Yuno zeitweise stationär in eine Klinik geben müssen. Diese Ungewissheit macht mich krank.
Yunos Allgemeinzustand ist gut, hoffe das bleibt auch so!
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#14
Gegen Leptospirose ist Yuno eigentlich geimpft. Aber wohl nur gegen einige Stämme dieser Krankheit.
 
Dabei
25 Aug 2016
Beiträge
147
#15
richtig...Ob geimpft oder nicht tut leider nichts zur Sache...Es erschwert lediglich die Diagnose weil er ja einen titer hat durch die Impfung...

Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.517
#16
Och Mensch das ist so schlimm. Ich kann dir leider auch garnichts raten, nur sagen dass ich Anteil nehme und mit dir hoffe dass schnell eine Ursache gefunden wird. Ich würde in diesem Fall wohl auch dazu tendieren dass er vielleicht in eine Klinik geht, damit es schneller vorran geht und damit ihm im Zweifelsfall sofort geholfen werden kann. Hier sind alle Daumen gedrückt.
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#18
Hallo zusammen
Ich hab gute News! Freude herrscht!!!
Yunos Werte sind seit gestern wieder im Normbereich.
Der TA meint, das könne es mal geben, evtl. hatte er einen kleinen Infekt, welcher nun auskuriert ist.
Wie auch immer. Mann, bin sooo froh!
Danke fürs mitlesen, Daumendrücken etc. :)
 
Dabei
18 Jun 2014
Beiträge
337
#22
Puhhh.
Liebe Silke, da bin ich mal froh erst heute Deinen Meldung gelesen zu haben, nun mit einem guten Bescheid. Da freue ich mich für Euch. Drück Dein Grosser ganz lieb und endlich wieder ruhig schlafen.
Vielleicht sehen wir uns mal wieder im Schnee. liebe Grüsse bea
 

Ähnliche Themen


Oben