Aussies züchten ohne Kennelname?

Dabei
1 Feb 2020
Beiträge
5
Alter
40
#1
Hallihallo,

ich habe da mal eine Frage.

Nachdem ich jetzt seit langem Pedrigrees und Deckrüden studiere, mach ich mir so meine Gedanken. Wie läuft das mit der Deck-/Wurfmeldung wenn die Hündin zwar im Asca registriert ist, aber der Neu-Züchter keinen eigenen Kennelnamen hat? Wie werden die Welpen dann benannt...? Der Züchter darf ja nicht unter dem Kennelnamen des Breeders der Hündin züchten? Denn inzwischen muss man beim ASCA drei Jahre Vollmitglied sein um einen Kennelnamen zu registrieren, und manchen sind ja nur Service-Mitglied.. Das verstehe ich nicht ganz, kann mich da mal jemand aufklären?
 
Dabei
4 Jan 2012
Beiträge
345
#2
... dann denkt sich der Neuzüchter seinen Namen aus und kann dann nur hoffen, wenn er Züchter bleiben will, dass er irgendwann dann auch seinen Kennelnamen eingetragen bekommt. Dafür gibt es ja bestimmte Voraussetzungen. Wenn es ein toller Name ist und dieser irgendwem gefällt der schon einen Kennel auf sich registrieren darf so kann er dies dann machen. Und der Neuzüchter darf diesen (sein gewünschter/gedachter/erfundener Kennelname) dann nicht mehr verwenden.
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
892
#3
Wenn man einen befreundeten Züchter hat, der schon lange Mitglied im ASCA ist und dem man vertraut, kann derjenige den Kennel auch beantragen und später, nach Ablauf der Frist, wird er umgeschrieben.
 

Ähnliche Themen


Oben