Balancetraining

Dabei
29 Okt 2014
Beiträge
377
#1
Hallo.

Leider habe ich nichts gefunden.

Macht von euch jemand Balanceübungen mit Kissen, Ball usw mit seinem Hund und mag sich austauschen?

Mein kleiner Wirbelwind war so schlampig beim Agility und jetzt machen wir fleißig Übungen mit den Balancekissen, Peanutball und Cavaletti.
Aber schön langsam gehen mir die Ideen aus ;)
Es gibt zwar Unmengen YouTube Videos aber mir fehlt der Austausch.

Lg
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
361
Alter
24
#2
Jaaa ! Wir machen viel Balancetraining !

Ich habe 2 Peanut Bälle und 2 Balance Kissen damit mache ich das Cavaletti habe ich auch mal gemacht wobei ich nicht wirklich immer was zum aufbauen gefunden habe. Wir haben auch einen Kurs in der Richtung gemacht der war echt cool !

Was macht ihr für Übungen ?

Meine große hatte 2 Kreuzbandrisse und muss sich immer noch schonen ... Sie stelle ich momentan nur mit den Hinterbeinen auf das Kissen und sie muss abwechselnd die Vorderbeine heben oder ich stelle sie mit den Hinterbeinen auf das Kissen und mit den Vorderbeinen auf einen Hocker und dann soll sie da stehen. Elefantentrick darauf machen wir auch oder mal so ne "Plank" auf den Peanutbällen. Bei ihr muss ich schauen, dass sie dabei sehr sicher steht, da ausrutschen bei ihrem Bein nicht gut kommt ...
 
Dabei
29 Okt 2014
Beiträge
377
#3
Cavaletti improvisiere ich derzeit mit Besen, Wischer, usw und lege sie auf Schachteln ;) bei dem miesen Wetter kann ich es so wenigstens drin machen.

Ich war ja mit den Hunden bei der Physio und die hat mir ein paar Übungen gezeigt. Seminar mach ich in zwei Wochen.

Merkst du Erfolge und wie lange hat das gedauert?

Meine junge springt eben total schludrig und geht aus Faulheit oft im Pass, deshalb mach ich es mit ihr.
Und die 7 jährige belastet ein Knie mehr als das andere.
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
361
Alter
24
#4
Ich hab auch immer improvisiert :D Habe Schuhe genommen und dann Sachen draufgelegt :D

Bei der kleinen hat man sehr schnell gemerkt, dass sie schnell sicherer wurde und immer besser über die Bretter, Baumstämme etc. balancieren konnte.
Mit der großen hab ich das immer nur so draußen gemacht, wir haben so einen ganz schmalen Bordstein auf dem Geweg als abtrennung, da kann sie mittlerweile drüber traben :)
 
Dabei
13 Aug 2015
Beiträge
242
#5
Ich unterstütze meine Hunde auch durch gymnastizierende oder muskelaufbauennde Tricks. Arbeite hier zuhause viel mit Gymnastikball, Nierenbal, Schrägen. Aber auch draußen kann man z.B. viel machen, Platz- Steh- Platz Übergange oder Balancieren über einen geeigneten Baumstamm.

Habe in loser Folge immer mal wieder auch eine Physiotherapeutin hier, die sich die Hunde anschaut bzw meine Arbeit mit ihnen.

Habe auch das Buch "Gymnastricks" hier, finde ich sehr gut.

Geht die Kleine tatsächlich aus Faulheit Pass? Viele Hunde (und Pferde) machen das ja, aber dass es aus Faulheit sein soll höre ich zum ersten Mal. Woran machst du das fest?
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
361
Alter
24
#6
Ja, das mache ich auch viel draußen. Baumstämme haben wir in dem einen Wald sehr viele, Platz - Steh - Platz Übungen mache ich auch häufig. Oder ich lege sie ab und stelle mich hinter sie,sodass sie den Kopf nach mir umdrehen müssen. Oder sie müssen auf einem Hocker stehen mit den Vorderbeinen und dann den Elefantentrick machen, Rückwärts/Seitwärts laufen etc.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.293
#7
[OT]Dauerhafter oder länger anhaltender Pass zählt bei den Hunden zu den Bewegungsstörungen.
Wenn der Hund nur im Wechsel vom Schritt zum Trab mal kurz Pass läuft, ist das bedeutungslos.

Meist ist es ein Schongang. Kann also sein, wenn dein Hund so oft im Pass läuft, dass ihm was weh tut. Das würde ich vorher abklären lassen.[/OT]
 
Dabei
29 Okt 2014
Beiträge
377
#8
Jaa Gundi ... Sorry das hatte ich vergessen. Ich war im letzten Monat alles abklären weil ich echt verunsichert war. Sie ist jetzt durch geröngt und wir waren bei der Physiotherapeutin. Die hat mir auch die Übungen empfohlen.

Ich mache mit ihr ja auch Agility und da war mir das Risiko einfach zu gross etwas falsch zu machen.

Sie geht nicht immer im Pass ...
Sie hat generell einen schlampigen Still ... Seit den Übungen ists aber viel besser.
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
808
#10
Wir machen auch Balancetraining - im kleinen Maß :)

Wir haben seit neustem einen K9 Fitbone und beide Hunde haben letztens mit mir zusammen eine kleine Einführung bei unserer Physiotherapeutin erhalten.

Die Übungen, die wir machen sollen reichen erstmal aus, um uns ne Zeit zu beschäften. Milo braucht eh für neue Übungen ne weile länger und Cole ist noch zu schnell und übermotiviert bei allem - wir haben also gut zu tun ;)

Sone Erdnuss ist zum Beispiel momentan überhaupt nichts für Milo mussten wir feststellen - das haben wir in der Praxis einfach mal ausprobiert. Milo hat zu wenig Muskulatur und verkrampft völlig auf dem Teil. Beim Knochen merkt man ebenfalls, dass ihn die Übungen mit der Hinterhand sehr anstrengen und er versucht zu schummeln.

Darum üben beide momentan ruhig mit den Vorderpfoten draufstehen, ruhig mit der Hinterhand draufstehen und mit dem ganzen Körper draufstehen. Gerade für Milo wird es ein längerer Weg mit dem sich komplett draufstellen - der hat halt einfach ganz schön Abgebaut und muss einiges nachholen im Thema Balance und Hinterhandmuskulatur.

Dazu kommen Variationen - Sitz, Steh, einzelne Pfoten geben, links gucken, rechts gucken, drüberlaufen - wir haben damit gut zu tun :)

Cole lernt darüber hinaus jetzt noch seitwärts laufen und wir machen ein bisschen Cavaletti :)

Es geht ja nicht darum ständig neue Übungen zu lernen und den Hund geistig zu fordern, sondern wirklich einzelne Muskelpartien anzusprechen und zu stärken. Und mit den Übungen schafft man da ne Menge :)
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
#11
Wir machen auch Übungen mit ballkissen etc. Erst vor 2 wochen waren wir aif einen Seminar, wo auch mit solchen Dingen gearbeitet wurde :) fand ich super.
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
734
#12
Kann mir jemand ein Buch o.ä dazu empfehlen? Wo genau habt ihr die Ernüsse und Balancekissen usw. gekauft? Ich würd das auch gern mal ausprobieren..
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
808
#13
Ich finde, dass man das nicht einfach auf eigene Faust und nach Büchern/ Interneteinträgen machen sollte.

Ich würde mir das von nem Experten zeigen und zwischendurch auch mal überprüfen lassen. Meine Physiotherapeutin erzählt mir öfters, dass viele Menschen die Übungen viel zu lange und falsch machen und dass gerade bei der Erdnuss viel daneben geht.

Für Milo wäre sie beispielsweise nichts und ich hätte alles falsch gemacht, was ich hätte falsch machen können.

Gekauft habe ich den Fitbone bei der Physiotherapeutin selbst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
#14
Ich würde auch nicht ohne fachmänische Anleitung irgendwas machen. Zumindest einmal von der Physio zeigen lassen. Man kann viel falsch machen. Im besten Fall hat der Hund nur einen Muskelkater danach...
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
361
Alter
24
#15
Da muss ich mich Sandra anschließen, hätte ich vielleicht auch vorher noch erwähnen sollen. Ich habe die Übungen bei meinen immer nur in Absprache mit der Physiotherapeutin von Mina gemacht :) Mina darf zum Beispiel momentan gar nichts an solchen Sachen machen das wäre total kontraproduktiv und ich würde alles nur noch schlimmer machen .... Bei ihr geht der Muskelaufbau momentan nur über das Wasserlaufband an die Stärkung einzelner Dinge ist noch gar nicht zu denken ....

Suri kann sehr sehr gut balancieren und hat da echt Spaß dran und darf das auch machen. Momentan üben wir das trampeln. Also, dass sie mit den Hinterbeinen auf einem Balancekissen steht und diese abwechselnd bewegt und mit den Vorderbeinen dabei fest auf etwas steht.
Das war die erste Übungseinheit :)
https://www.youtube.com/watch?v=R-iMO2dValA
 
Oben