Fertige Barfmenüs

Dabei
23 Jan 2017
Beiträge
2
Alter
51
#1
Hallo Liebe Gemeinde,

wir bekommen bald einen Welpen den ich gerne mit Barfen ernähren möchte. Da ich mich gerade erst mit dem Thema beschäftige bin ich über fertige Barfmenüs wie z.B. von der Firma Bellami gestolpert.
Habt ihr Erfahrungswerte von diesen Menüs bezüglich Zusammensetzung und Qualität? Bellami reichert ihre Menüs noch mit Öle, Vitamine und auch Calcium an da wohl der Knochenanteil fehlt. Auch die Anteile der Innerreien, Gemüse und Fettanteil scheint zu stimmen.

Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben :)

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße

Jens
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.227
#2
ich finde fertige barfmenüs sind ein widerspruch in sich. warum barft man? weil man wissen möchte was drin ist. finde ich sehr fraglich bei den menüs..da kann auch wieder von - bis drin sein.
 
Dabei
23 Jan 2017
Beiträge
2
Alter
51
#3
Das stimmt schon aber warum soll es nicht Menüs geben wo die Zusammensetzung stimmt. Schließlich ist das kein Hexenwerk die richtigen Zutaten zusammenzumischen und man spart Zeit bei der Zubereitung.
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
160
#4
Eben, es ist kein Hexenwerk. Deshalb mach ich das auch lieber selber. Es steht zwar oft dabei was im Menü drin ist, aber die genaue Prozentangabe eben nicht. Oft wird auch hauptsächlich Minderwertiges verwendet wie Lunge, Lefzenfleisch usw., Sachen die Volumen geben, aber eben kaum Nährwert. Wenn ichs selber zusammenstelle, hab ich da einfach die Kontrolle drüber, darum halte ich weder bei Katzen noch bei Hunden was von den Fertigmenüs.
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
692
#5
Ich hab, als ich Barf ausprobiert habe, mal sone Rolle gekauft. Mochte meiner gar nicht. :-D
Ich fands auch selbst echt eklig ...

Selbst zusammen mischen macht auch kaum Arbeit, einfach mal ausprobieren, das ist einfacher als gedacht.
 
Dabei
29 Dez 2012
Beiträge
487
Alter
28
#6
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Barfmenues oder Fleisch Mixe mehr Innereien enthalten als empfehlenswert oder viel Schlund dabei ist.
Problem des ganzen, der Hund bekommt zu viele Schilddrüsenhormone und rutscht in eine SDU.
Haben bei uns im Kundenstamm einige Hunde, die durch reine Futterumstellung wieder unauffällige Schilddrüsenwerte hatten und sich das Verhalten gebessert hat.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
514
#7
Traveler, die Frage ist, was du von solchen Fertigmenüs erwartest. Geht es dir um die Zeitersparnis, das einfachere lagern, weniger Öle und Zusätze einkaufen? Als Einstieg ins barfen und bei Unsicherheit, ob der Hund rohes Fleisch etc. verträgt, kann es schon sinnvoll sein und auch, wenn man viel unterwegs ist und jemand anderes füttert oder man Futter mitnimmt...

Aber letzten Endes ist Fertigbarf für mich nicht so viel anders als eine (hochwertige) Dose aufzumachen. Du hast nicht nur keine Kontrolle über die Inhaltsstoffe und deren Herkunft, auch wenn sie genau aufgelistet sind, kannst du nicht mal eben eine Komponente tauschen oder anders gewichten wenn dein Hund das braucht. Z.B. mehr Karotten rein bei Durchfall. Das ist für mich Grund, keine Fertigmenüs zu verwenden und du wirst sehen, barfen geht schnell und da du dir über die Grundlagen schon Gedanken gemacht hast, hast du doch schon einen großen Schritt getan.

Eine Bekannte von mir ekelt sich z.B. davor, Innereien, Pansen etc. anzufassen und zu verwenden. Sie hat mit einer Ernährungsberaterin einen Fertigbarfanbieter ausgesucht. Ich gebe es aber nicht auf. ;) Zu Weihnachten habe ich ihr das Buch von Swanie geschenkt und versuche sie weiter zu überzeugen, sich Handschuhe anzuziehen oder ihren Mann portionieren zu lassen :rolleyes:
 
Dabei
31 Jan 2015
Beiträge
586
#8
Häufig entsprechen die Verteilungen der einzelnen Bestandteile nicht mal im geringsten dem BARF-Konzept.
Zu viel/zu wenig RFK/Innereien, minderwertiges Muskelfleisch, ...
Wenn man "gerade nichts anderes zur Hand hat", dann kann man es schon mal verwenden, ich würde es aber nicht als Hauptfutter nutzen. Da ist man mit hochwertigem Nassfutter bestimmt besser bedient.
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.222
Alter
32
#9
ich kann mich den anderen nur anschließen. Lieber selber machen :) Wir haben jetzt auch umgestellt und ich portioniere selbst. Tuperdosen gibt es bei Ikea ganz gute. Gemüse wird immer für eine Woche vorbereitet und eingefroren. So kann ich jede Woche was anderes rein mixen.
Zu Beginn hab ich keine fertige Mixe gehabt, aber schon so diese gewolfte Würste. Das ist mir echt zu matschig..und wenn Muskelfleisch drauf steht, hm bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher was alles drin ist.
Wir haben jetzt einen Schlachthof gefunden und ich hole was in Stücken. Wozu haben unsere Hunde schließlich ihre Zähnchen :)
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
Finnie Pooh Gesundheit 103

Ähnliche Themen


Oben