Mit zickigem, anstrengenden Mini Aussie in Urlaub nach Süd Tirol

Dabei
6 Sep 2016
Beiträge
21
#1
Halli Hallo,
wollte mich kurz vorstellen. Wir sind eine Familie mit zwei Jugendlichen von 16 und 18 Jahren und eine Mini Aussie Dame von gut einem Jahr. Unsere Zicke ( Aussie Dame .-) ist zur Zeit sehr anstrengend. Sie verbellt alles. Andere Hunde, Jogger, Fahrräder, Kinder......einfach alles. Es ist schon etwas besser geworden, aber ich muss immer auf der Hut sein.
Wir würden nun gerne für eine Woche nach Süd Tirol in ein Hundehotel. Dort sind natürlich jede Menge anderer Hunde. Ich weiß nicht ob wir uns jetzt damit einen Gefallen tun. Betty ( Aussie Dame) hat dann Stress und wir auch. Wir gehen auch fleißig zur Huschu, aber da ist sie auch immer sehr bellfreudig und darf nicht mit den anderen spielen weil sie gerne zwickt und schnappt.
Würde jetzt gerne eure Meinung hören. Wir haben vor Ort die Möglichkeit eine oder mehrere Einzelstunden bei Eva Windisch zu buchen. Würde ich in Anspruch nehmen.
Aber ist es für Betty zu viel?

Was meint Ihr?

LG
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#2
Hi
Nicht böse werden, aber....dein Hund ist knapp jährig und ich gehe davon aus, dass sie seit Welpe bei euch ist. Dann solltest du deinen Hund doch so gut kennen und einschätzen können, ob ihr das zu viel wird oder nicht..."schwierigen" Situationen nur aus dem Weg zu gehen ist auch keine Lösung.
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
974
#3
Versuch es. Ich habe den Eindruck das ihr im Moment keine Lösung findet, in der Hundeschule auch nicht, und deshalb versuch eine neue Richtung. Es gibt neue Ansätze und die können helfen. Allein wenn ihr sicherer werdet wird sich einiges ändern

Viel Glück
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
3.237
#4
Mitunter ist ein Tapetenwechsel, ein andere Umgebung, ein neuer Trainer mit einer neutralen Meinung genau das richtige, wenn man Zuhause auf der Stelle tritt!
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
546
#5
Ich würde mir überlegen was ihr wollt: Urlaub für euch, zur Entspannung? Oder Training? Wenn ich vor dem Hintergrund eines entspannenden Urlaubs fahren würde, dann würde ich -persönlich -nicht in ein Hundehotel fahren, wo ich nachher gestresster bin als vorher.
Wenn ich es aber als "Trainingsurlaub" sehen würde, dann ja.
 
Dabei
15 Jun 2017
Beiträge
11
Alter
35
#6
Wo wäre denn das Hundehotel gewesen, was ihr euch ausgesucht hättet? Südtirol würde ich auch gern mal wieder sehen. Als Kind war ich mal da. Aber noch viel zu klein, um was mitzubekommen.
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
407
#7
Schade , da wird hier um Rat gefragt und dann bekommt man fast nie ein Feedback wie es dann war, oder ob man es überhaupt gemacht hat. Liebe Celinsky wie ist es Euch ergangen ?
LG Roswitha und Dusty
 
Dabei
6 Sep 2016
Beiträge
21
#8
Also. Wir sind in Süd Tirol gewesen. In einem Gasthaus auf 2000 Meter. Es war nur ein anderer Hund noch da. Es war super schön. Kann ich nur empfehlen.
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
407
#9
Das ist ja schön das es so gut geklappt hat, da weiß man für die Zukunft das man sich und dem Hund ruhig auch was zutrauen kann . Wir haben bis jetzt immer Ferienhausurlaub mit unserem Hund gemacht und das war immer toll und vor 6 Wochen waren wir das erste mal in einem Hotel mit ihm und ich war auch erst unsicher wie er sich benimmt. Alle Gedanken waren unnötig, den wir hatten einen vollkommen entspannten und ruhigen Hund dabei , der im Hotelzimmer keinen Muxs machte und im Speiseraum die ganze Zeit unter der Bank lag und von den anderen Gästen erst wahrgenommen wurde als wir gegangen sind. Dusty war ein Traum und auch das Hotel ist für Hundebesitzer zu empfehlen , wenns interresiert ,es ist das Hotel Schwarzalm bei Zwettl in Österreich.
LG Roswitha und Dusty
 

Ähnliche Themen


Oben