Was liebt ihr an eurem Aussie / womit macht er euch stolz?

Dabei
9 Dez 2014
Beiträge
37
#1
Hallo zusammen,

Ich habe heute unseren Murphy beim sonnenbaden beobachtet und mir sind so viele Dinge eingefallen, die ich an dem noch Welpen ;) so liebe und was mich schon stolz macht!
Ich weiß, vieles wird sich noch ändern, wenn er in die Pubertät kommt, aber vom heutigen Standpunkt ausgesehen, gab es schon eine Menge!

- natürlich sein "bettelnder" Blick, wenn er mit seinem Knoten im Maul vor mir sitzt und spielen will
- wenn er sich zwischen meine Beine quetscht, wenn ich auf dem Boden sitze, um eine bequeme Schlafposition zu haben
- wie er sich freut und nicht wieder einkriegt, wenn wir aufgestanden sind, nach Hause kommen oder ihn abholen
- ....

Stolz macht er uns,
- wie schnell er Dinge lernt (manchmal echt gruselig)
- wie gut er mittlerweile bei Fuß läuft, selbst ohne Leine
- wie zugänglich er ist
- wie gut er sich bei anderen zu Hause benehmen kann
- was für ein super Autobeifahrer ist ( auto fährt los, er pennt)
- ...

Wie sieht es bei euch aus?
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.027
#2
Ein schönes Thema, Danke.
Mir fällt später bestimmt noch mehr ein, aber am meisten liebe ich an Lassie ihre unglaubliche Lebensfreude, sei es beim Spazieren gehen, beim einfach da liegen, oder wenn sie einen begrüßt oder auch nur anschaut.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.217
#3
ich liebe ihre unglaubliche lebensfreude, ihre bedingungslose liebe, ihr grenzenloses vertrauen, ihr kuschliges fell, ihre feinfühligkeit, den geruch wenn ich meine nase in ihr fell stecke, wenn sie abends auf mir eingerollt leise vor sich hin schnarcht, einfach das sie da ist wenn ich nach hause komme, ihre loyalität mir gegenüber auch wenn ich mal nicht gut drauf bin, ihre freude wenn wir zusammen arbeiten..es gibt bestimmt noch mehr dinge aber das sind im moment die die mir gerade einfallen :)

ich bin stolz einen so angenehmen familienhund zu haben, stolz auf ihren grundgehormsam, das sie sich immer abrufen lässt, auf ihren will to please wenn wir arbeiten, das ich sie überall mit hin nehmen kann und sie niemals unangenehm auffällt (sei es in der stadt oder bei der arbeit), das sie selbst beim campen und auf dem hundestrand einfach vor sich hin chillt und ich sie komplett ohne leine dorthin mitnehmen kann, sie ist so ein fröhlicher, umgänglicher hund - sie macht mich einfach nur glücklich!

das war mein liebesgeständnis an meinen hund :)
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
829
#4
Bei June, ihre ganze Art. So still, leise, immer in meinem Schatten, unnahbar für andere, stets kontrolliert und das Herz am richtigen Fleck. Ihre Neutralität fremden Menschen und fremden Situationen gegenüber und ihre sanfte und vorsichtige Art und Weise zu kuscheln und zu schmusen. Ich liebe es, wie sie sich immer ganz hinten anstellt und sich nie, niemals, nie in den Mittelpunkt drängt. Ich liebe ihre Geduld, ihr warten können, ohne sie dazu auffordern zu müssen und das sie durch ihre hohe trainierbarkeit immer ihr bestes gibt. Und wie absolut anspruchslos sie ist, das sie nie etwas fordert bzw. einfordert. Ich liebe wie vehement sie unser Grundstück, ihr rudel und mich verteidigt, wie sozial sie in ihrem rudel ist und wie unkompliziert dieser Hund mit einfach allem ist.

Stolz macht mich, wie sie beim hüten alles gibt und versucht alles richtig zu machen. Wie sie immer mitmacht und ja, ich bin stolz auf diesen hund, weil sie jede, auch neue Anforderung, ohne viel Training, meist perfekt meistert. Und das sie nie eine Leine braucht.

Hudson liebe ich, weil er so unerschütterlich an das Gute in jedem hund und jedem Menschen glaubt. Ich liebe sein sozialverhalten und das man sich auf ihn verlassen kann. Er hat sogut wie keine Aggression in sich und gibt sich immer viel Mühe. Das er für jeden Spaß zu haben ist und nie, wirklich niemals irgendwas übel oder krumm nimmt. Er ist ein unverbesserlicher Optimist und egal was kommt, hudson findet es toll.

Ich bin stolz auf seinen Gehorsam, seine Souveränität mit neuen Hunden und neuen Situationen, das er niemals eine Leine braucht und sehr Straßen und verkehrssicher ist. Das du ihn, wie mit einer Fernbedienung, steuern kannst, ihn anhalten, vor, zurück, absetzen, stehen, ablegen usw. auf Entfernung kannst. Und das er immer motiviert ist mit mir zusammen zu arbeiten, ohne dafür Kekse, Spielzeug, oder irgendwas zu erwarten, einfach das zusammen etwas tun, ist für ihn Lob und Motivation genug.

Lg
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.983
#5
Ohh, ein schönes Thema!!!

Hach ich liebe so vieles an meinem Muckel! Er ist so ein lebensfroher und lustiger Hund, er bringt mich jeden Tag mehrmals zum lachen. Ich liebe dass er so wundervoller Kuschler ist, er drückt sich am liebsten an meine Beine und ist einfach da. Er braucht diesen Körperkontakt so sehr und ich auch :eek:. Ich liebe es dass ich mit ihm alles machen kann, nicht nur was Beschäftigung betrifft, sondern auch Knuddeln und Herzen. Er nimmt das einfach so hin. Ich liebe seinen Blick wenn er für etwas gelobt wird. Ich finde es super wenn ich mit ihm seine Welt erkunden kann, zb. wenn ich ihm nachgehe und ebefalls einen Busch/Baum genauer betrachte, dabei noch sein Blick "ist spannend, gell?". Rumo hat ein rießengroßes Herz und begegnet jedem Mensch und Tier erstmal freundlich und zugewandt.

Stolz bin ich auf vieles. Zuerst auf unsere Beziehung, wir sind Kumpels die einander vertrauen. Ansonsten bin ich auf seine Persönlichkeit stolz, er hat einen eigenen Charakter, er ist ein typischer Lausbub. Mein kleiner bayerischer Lederhosenträgerbub mit Dreck im Gesicht, so kommt er mir immer vor. Ich bin stolz auf diesen Hund insgesamt und bin froh dass er bei mir ist. Ich streng mich auch an dass ich IHM gerecht werde ;). Anders herum passt das schon :).
 
Dabei
9 Dez 2014
Beiträge
37
#6
Mir fallen auch noch ein paar Dinge ein:
ich liebe es:
- wie er liegt und tief schnauft, vorwegen "hach ist das alles anstrengend" ;)
- seine Freude und Aufmerksamkeit beim Training wenn ich den Clicker in die Hand nehme
- seine Freude beim spielen mit anderen Hunden

stolz:
- dass er alte Hunde nach kurzer Spielaufforderung in Ruhe lässt, wenn sie nicht wollen
- dass er sich so gut selbst beschäftigen kann, ohne ständig Blödsinn zu machen
- dass er schnell versteht, wenn er was falsch gemacht hat ( meist reicht ein böser Blick)

mir fallen bestimmt gleich wieder neue Dinge ein! ;)
ich hoffe nur, dass wir die Pubertät gut überstehen und ich danach hier noch tausend Dinge reinschreiben kann ;)
 
Dabei
26 Jun 2014
Beiträge
181
Alter
32
#7
Oh das mach ich mal für beide getrennt, weil sie beide auf ihre ganz eigene Weise total toll sind. :)

An Tex liebe ich...
...seine herzerwärmende, sensible Art und seine Sanftheit
...wenn er sich vor lauter Glückseligkeit in der Sonne auf der Wiese wälzt
...wenn er mir zur Begrüßung ganz stolz sein Lieblingsspielzeug bringt
...die Ruhe, die er ausstrahlt und gleichzeitig die Power, die in ihm steckt
...dass er ziemlich helle, aber total unabhängig ist und seinen eigenen Kopf hat
...sein tiefes, zufriedenes Schnaufen kurz vorm Einschlafen

An Tex macht mich stolz...
...dass er so wahnsinnig verträglich ist und sich gut zusammenreißen kann
...dass er, im Vergleich zu früheren Jahren, viel gelassener mit Bewegungsreizen umgeht
...dass er so ein toller Kumpel und Beschützer für meine Hündin ist
...dass selbst zu Menschen, die eigentlich Angst vor Hunden haben, einen Zugang findet und er meist von ihnen gemocht wird

Nun meine Kleine =)

An Bliss liebe ich...
...ihre positive Art und ihre Lebensfreude
...ihre Power und ihren klaren Kopf
...ihre Ruhe und Sanftheit
...wenn sie morgens auf meinen Bauch krabbelt, um mich zu wecken
...wie sie irgendwie alles auf ihre eigene Weise richtig klasse macht

An Bliss macht mich stolz...
...dass sie so einen riesigen Spaß an der Arbeit hat und sie den Hundeplatz liebt
...dass sie mittlerweile total cool bei lauten, großen Fahrzeugen ist (das war anfangs ein Problem)
...dass sie so wahnsinnig clever ist und toll mitdenkt
...dass sie fürchterlich lieb ist und das so gerne zeigt
...dass sie eigentlich mit jedem Hund gut kann
...dass sie im Freilauf so toll nach mir schaut und ihr Rückruf so klasse funktioniert

Ich merke...ich könnte hier noch tausend Dinge aufzählen, aber das sind so die wichtigsten =)
Ich bin einfach rundum glücklich mit meinen beiden und habe großes Glück mit diesem tollen Team. Beide sind absolut verschiedene Charaktere und auf ihre Weise total klasse. Beide haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, die sie einzigartig und liebenswert machen.
20150119_130125.jpg
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.368
Alter
26
#8
Ich liebe seine liebevolle Art, sein ruhiges Wesen und seine Liebe die er und allem täglich zeigt, außerdem seine verrückte Ader und seine Liebe zum Wasser die wir teilen :)
Stolz bin ich auf ihn das wir da sind wo wir sind. Wir haben zusammen so viel gemeistert und er hat gelernt das nicht alles auf dieser Welt böse ist. Es macht mich unglaublich stolz wenn ich sehe wie stolz er durch den Wald fetzt, frei und unbeschwert :)
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#9
Ich liebe einfach seine ganze Art und wie präsent mein Kleiner immer ist. Und diese Lebensfreude! Wenn ich nach der Arbeit nachhause komme und wir unsere Runde gehe, macht mich es einfach stolz, wie weit er schon für seine 8 Monate ist. Und man hat irgendwie das Gefühl, dass er ganz genau versteht, was man vor hat; fast schon, als könnte er Gedanken lesen! Z.B. ist es oft so, dass ich vor habe mit dem Auto irgendwohin zu fahren (egal ob Hundeplatz oder See) und es ist, als würde der Stinker das merken und läuft dann schon Richtung Garage.
 
Dabei
10 Jul 2014
Beiträge
60
#10
Ich liebe an Olli ...
... dass er ein enormes Nähe- und Kuschelbedürfnis hat, das haben wir nämlich alle drei :)
... seinen Blick, wenn er wie von der Tarantel gestochen durch die Gegend rennt und damit Lebensfreude pur ausstrahlt
...dass er mich immer wieder zum Lachen bringt, weil er lustige Töne von sich gibt oder sonstigen Blödsinn macht
... dass er sich immer über mich freut, wenn ich heim komme, da ist gleich alles nur noch halb so schlimm oder nervig.
... dass er merkt wenn es mir nicht gut geht und er sich dann knuddeln lässt wie ein Plüschbär oder er im Schneckentempo mit mir spazieren geht, weil ich krank bin.

Stolz bin ich darauf, dass ....
... er schon so viel gelernt hat, seitdem er bei uns ist und er sich erziehungstechnisch schon echt sehen lassen kann.
... er sich von kleinen, rennenden und wuselnden Kindern nicht aus der Ruhe bringen lässt.
... er so gut allein bleiben kann und auch ansonsten voll alltagstauglich ist.
... ich mittlerweile mit dem Pferd arbeiten kann und er dabei ruhig bleibt.
... er so gut mitmacht und uns damit große Freude macht und es ihm auch offensichtlich gefällt.
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
692
#11
Ich liebe:
Ihn. :-D
- dass er Sachen total schnell kapiert
- dass er gern mitarbeitet und immer zu motivieren ist
- dass er die Kinder liebt und gerade mit der KLeinen suuuuuuper lieb und vorsichtig ist
- dass er gern überall mitfährt
- dass er sich super mit anderen Hunden versteht und man sich da null Sorgen machen muss
- dass er nicht einfach zu anderen Hunden o.ä hin läuft auf Spaziergängen
- dass ich seine Bezugsperson bin :)
- dass er uns, auch wenn er viel Blödsinn macht, täglich zum Lachen bringt :)


Ich bin stolz:
-dass er so gut hört und eigentlich immer abrufbar ist
-dass er sich zu 98% echt gut benimmt
-dass er MEINER ist <3
 
Dabei
9 Dez 2014
Beiträge
37
#12
Mir ist jetzt wieder was aufgefallen...
ich liebe sein Kopfdrehen wenn er sich vermutlich fragt, was ich gerade von ihm will, erst nach Links dann nach recht, hach zum dahin schmelzen!
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.234
#13
Ein schönes Thema,

Ich liebe an Paula:
-wie sie aussieht wenn sie zu mir geflitzt kommt
-wie aufmerksam sie mich ansieht und den Kopf hin und her dreht
-wie sie manchmal angaloppiert kommt und sich zum kuscheln an mich schmeißt
-wie sie sofort bereit ist etwas mit mir zu machen, egal was
-wie sie immer versucht sich "heimlich" an die Katzen zu kuscheln
-wie sie mich ansieht bei etwas neuem und auf ein ok von mir sofort relaxt

und am meisten:
- ihre pure Lebensfreude wenn sie durch hohes Gras hüpft und durch den Schlamm oder Wasser und dann völlig verdreckt vor mir sitzt
 
Dabei
27 Jul 2014
Beiträge
199
#14
Ich liebe an Pepe:
- dass er sich bisher mit allen Hunden gut versteht
- dass er sehr gelehrig ist
- dass er mit so viel Eifer und Motivation für alles und jeden Quatsch zu haben ist :D
- dass er eine kleine Wasserrate ist
- dass er langsam anfängt, dass Kuscheln zu mögen (Gott seid Dank :D )
- dass er überall schlafen kann und das in allen möglichen Positionen
- dass er einfach so sehr auf meine Familie und mich fixiert ist

Und besonders liebe ich es, wenn er aufwacht vom Schlaf und dann noch so verträumt guckt :eek:
 
Dabei
9 Dez 2014
Beiträge
37
#15
Achja, wenn ich das alles hier so lese, sehe ich Murphy immer vor mir. Sie scheinen alle so ähnlich zu Ihren Bezugspersonen zu sein, dass ist echt der Wahnsinn.
Auch mir ist in den letzten Tag wieder einiges aufgefallen, doppelt sich sehr mit Euren Beiträgen, daher schreibe ich nicht nochmal alles auf.

Stolz hat mich gestern folgendes gemacht:
Wir waren am See um Murphy mal zu zeigen, dass er schwimmen kann ;)
Er geht immer nur bis zum Bauch ins Wasser. Ich ging dann also weiter rein und Murphy blieb "stehen", als der Bauch nass wurde..
Also bin ich zu ihm hin und habe ihm die Hand gereicht, er legte dann seine Pfote immer in meine Hand, nach ein paar Malen, zog ich die Hand immer weg, so dass er Paddelbewegungen macht. Es schien, als würde er mir vertrauen, dass ich weiß was ich da tue, der Blick sagte, gemeinsam schaffen wir das... Also ging es zwei Paddelschläge vor, dann hab ich seine Pfoten wieder aufgefangen und haben Ihm halt gegeben und zurück geschoben, wo er wieder stehen konnte. Das haben wir 3 oder 4 Mal gemacht und dann hab ich ihn zu meinem Freund geschickt, der noch zwei Meter weiter draussen war, er guckte mich an und paddelte was das Zeug hält... und was soll ich sagen, Murphy kann schwimmen... Er ruhte sich dann kurz aus, und dann schien die Libelle Ihn zu reizen, also wie ein Kaninchen ab ins Wasser gehüpft, bis er nicht mehr stehen konnte und dann paddelte er...
Hätte wir Ihn nicht nach ein paar Meter zurückgerufen, wäre er vermutlich kilometerweit geschwommen ;D
Aber das war echt herrlich, der Stolze Blick!!
Und dann war er aber auch alle!

Und er fordert mittlerweile seine Streicheleinheiten ein... Eigentlich kommt er bei uns definitiv nicht zu kurz ;)
Gestern saß ich auf der Terrasse mit einem Buch in der Hand und las, plötzlich stupste mich eine Nase an und quiekte, habe ihn dann kurz gekrault hinter den Ohren und wollte weiterlesen, wieder die Nase auf mein Schoß und quieken ;)
ICH LIEBE ES ihm dabei zuzusehen, wie sehr er das genießt...
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#16
Ich liebe an Otis:

- dass er so kuschelbedürftig ist; wenn Herrchen nicht mit Frauchen kuscheln will, ist der Hund da :)

- dass er so genau meine Emotionen lesen kann und, wenn ich traurig bin, scheinbar noch mehr die Nähe sucht

- dass er so ein kleines Mama-Kind ist und mich anschaut, wenn Herrchen ein Kommando gibt :rolleyes:

- dass er so süß den Kopf schief legt, wenn man leise mit ihm redet

- dass er (eigentlich, wenn nicht gerade die Hormone spinnen) so gerne mitarbeitet

- dass er gerne mit uns zusammen ist

- dass er total mutig ist und mir bedingungslos vertraut :)
 

Ähnliche Themen


Oben