Winterwanderurlaub mit Hund

Dabei
6 Jan 2015
Beiträge
112
Alter
34
#1
Hallo liebe Foris (besonders solche die in den Bergen leben :)),

wir fahren über Weihnachten und Silvester in eine sehr abgelegene Hütte in Kärnten (Region Lavanttal). Wir hatten vor ein paar Winterwandertouren (schon so 12-15 km) zu machen, und ich wollte fragen ob ich Coady da einfach so mitnehmen kann? Sprich, braucht er Schneeschuhe, ein Mantel oder ähnliches? Oder reicht es die Pfoten gut einzufetten?

Da ich in einer der wärmsten Regionen Deutschlands wohne, haben wir keine Ahnung wie das in den Bergen so läuft :D

Freue mich über Tipps!

Liebe Grüße

Alina
 
Dabei
5 Sep 2014
Beiträge
187
#2
Hallo Alina

ich wohne zwar nicht in den Bergen, aber wir waren letzten Winter auch öfters und für längere Routen im Schnee unterwegs. Bei uns hat einfetten immer gereicht und zwar grosszügig. Ich hab da ganz normale Vaseline oder Kokosfett genommen und auch ein bisschen mitgenommen um dann in den Pausen die Pfoten nachzufetten. Übrigens haben wir damit auch die Stellen eingefettet an denen sie sonst Schneeklumpen hat (am Bauch und vorallem Kragen vorne). Mantel haben wir keinen und werden wir auch für diesen Winter vorraussichtlich nicht im Einsatz haben. Dafür aber Handtücher um sie im Auto und vor dem Restaurant einigermassen abzutrocknen.
Und Pfotenschuhe haben wir auch keine, aber dafür hab ich auf längeren Touren immer einen Verband dabei. Im Falle dass sie sich an den Pfoten verletzen würde. Ich hab mir schon überlegt auch solche Schuhe zu besorgen um diesen dann mitzunehmen, aber bin mir noch unschlüssig.

und 12-15km sind in der Winterlandschaft schon echt viel :-D Seid ihr auf "normalen" plattgetrenen Wanderwegen unterwegs oder macht ihr auch eine Schneeschuhtour? Rechnet auf jeden Fall einiges länger für eine Winterwanderung ein als bei einer ohne Schnee.
Und so als Randtipp falls ihr auch in tieferem Schnee unterwegs sein werdet: wenn Coady ein Kommando kennt um hinter euch zu gehen (also in euren Fussstapfen), hilft das enorm. Ansonsten wird er nach kurzer Zeit schon sehr sehr seeehr müde sein ;-)

Wir freuen uns übrigens auch schon gaanz doll auf den Winter und ein paar Winterwanderungen :) Es ist einfach zauberhaft!
 
Dabei
6 Jan 2015
Beiträge
112
Alter
34
#3
Hey! Ich freue mich auch riesig, wir waren noch nie in den Bergen :D Wir haben so eine tolle, abgelegene Hütte gemietet, das wird das schönste Silvester für den Hund :rolleyes:

Die 2 langen Touren, die wir uns angeschaut haben waren wohl auch im Winter normal begehbar. Aber wir wollten auch eine Schneeschuhwanderung machen! Wenn der Coady zu platt ist kommt er auf einen Schlitten :D

Ich habe kein Kommando für direkt hinten dran, nur hinten links, wobei das nicht viel bringt oder? Raffen die Hunde das nicht selbst?
 
Dabei
17 Dez 2014
Beiträge
42
#4
Wir wohnen ja in/bei den Bergen und gehen im Winter sehr gerne wandern. Die ausgeschilderten Winderwanderwege sind meist auch geräumt und gut zu gehen, außer natürlich es hat vorher gerade geschneit. Dann ist es für Hund und Mensch schon ganz schön anstregend je nachdem wieviel Schnee liegt. Und glaub mir dein Hund wird dann von selber hinter dir gehen.
Schuhe würde ich keine anziehen, eincremen hat bei uns noch immer gereicht. Auch ein Mantel wird nicht nötig sein. Wenn ihr lauft frieren sie eh nicht und beim rasten werdert ihr sicher in einer Hütte einkehren wollen und die sind immer sehr gut geheizt.
Ich wünsch euch jetzt schon viel Spass in den Bergen! Akira liebt den Schnee und bei uns schaut er schon herunter. Wir werden wohl am Sonntag beim wandern zum ersten mal heuer in den Schnee kommen. Da wird sie wieder nicht genug bekommen vom herumtoben.
 
Dabei
5 Sep 2014
Beiträge
187
#5
Ich habe kein Kommando für direkt hinten dran, nur hinten links, wobei das nicht viel bringt oder? Raffen die Hunde das nicht selbst?
Ja das passt ja auch. Bei uns hat es leider etwas gedauert bis sie das gerafft hat. Bei der ersten Wanderung in tieferem Schnee hat sie sich völlig verausgabt auf dem Hinweg, weil sie nur durch den Tiefschnee hopsen wollte. Auf dem Rückweg ging sie dann brav hinter uns. Ich benutze das Kommando *hinter mich* zu Beginn der Wanderung damit sie versteht, dass das eine längere Tour wird. Wenn ich das Kommando dann auflöse geht sie meistens auch freiwillig hinter mir und bricht nur für kurze Hopsrunden aus. Wenn ich nichts sage hat sie das Gefühl wir toben jetzt stundenlang im Schnee ;-) Aber deiner ist ja schon etwas älter und warscheinlich vernünftiger ;)
 
Dabei
6 Jan 2015
Beiträge
112
Alter
34
#6
Ich wünsch euch jetzt schon viel Spass in den Bergen! Akira liebt den Schnee und bei uns schaut er schon herunter. Wir werden wohl am Sonntag beim wandern zum ersten mal heuer in den Schnee kommen. Da wird sie wieder nicht genug bekommen vom herumtoben.
Danke ich bin mal total gespannt wie Coady mit so viel Schnee umgehen wird :D Er kennt ja maximal 5 cm, die sich dann zu matsch entwickeln...

@Ellu: Älter ja, aber vernünftiger??:rolleyes: Die sagten uns immer mit 3 wird's besser... Pustekuchen!:p
 
Dabei
25 Jun 2014
Beiträge
84
#7
Halo

Ja da haben die Wauzis schon ihren Spass mit dem Schnee, nur zu hoch sollte er dann doch nicht sein. Werden dann schon schneller müde. Wenn aber der Schnee in Hauptsache platt ist dürfte das echt kein Problem darstellen.

LG
 

Ähnliche Themen


Oben