Aussie im Urlaub kaufen?

Dabei
25 Aug 2016
Beiträge
1
#1
Ich bin momentan auf Fehmarn einer Insel in der Ostsee und sind dort noch 2 Wochen lang mit einem Wohnwagen auf einem Campingplatz. Im Internet bin ich auf Aussie Welpen gestoßen die ab September abzugeben sind (ist dann 8 Wochen alt)und wollte schon immer einen Hund und bin mir der Arbeit bewusst die ein Austrailien Shephard macht. Ich frage mich ob es für den Hund gut ist erst dort "einzuziehen" und sich dann nocheinmal umzustellen oder macht das nichts? Außerdem haben wir dann fast 800km nach Hause. Ist das zu viel Stress für ihn oder schaft er das so jung schon?Vielen dank schon im Voraus
 
Dabei
31 Jan 2015
Beiträge
586
#4
Mich würde es ehrlich gesagt wundern, wenn ein seriöser Züchter seine Welpen so spontan abgeben würde...
Oder handelt es sich vllt sogar um einen Vermehrerwelpen? Da würde ich ganz arg aufpassen, die sind im Kauf vielleicht günstiger, bringen aber häufig viele Krankheiten mit...

Zu einem Welpenkauf gehört Tagelanges Recherchieren. Passt die Rasse wirklich zu mir? Wie werde ich einem Welpen gerecht? Was muss ich bei dee Aufzucht alles beachten? Füttere ich ihm ungesundes Billig-Fertigfutter oder mache ich mich auch da vorher schlau? ;)
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
416
#6
Ich würde dir auch davon abraten, da die Umstände ( Einzug im Campingbus, lange Heimreise , zu spontan usw.) doch etwas extrem sind und für den Welpen und auch dich kein guter Einstieg ist. Fahrt nach Hause ,mach dich schlau über Hundehaltung und Rasse und suche dir in Ruhe seriose Züchter die du kontaktieren kannst und dann den passenden Welpen aus. Letztendlich musst du es aber selber entscheiden , aber da du nachfragst , gehe ich davon aus ,das du dir selbst nicht sicher bist ob der Weg so das richtige ist. Folge deinem Bauchgefühl und lasse lieber die Finger davon.
LG Roswitha und Dusty
 
Dabei
2 Nov 2015
Beiträge
82
#7
Ich stimme den anderen zu - Ein Hund ist kein Urlaubsmitbringsel.

Ich wusste zwar, was auf mich zukommen würde, da es nicht der erste Hund ist, aber habe trotzdem bestimmt ein Jahr sehr genau überlegt, ob ich das wirklich will und kann und habe dann nachdem ich mich für einen Züchter entschieden hatte, nochmal gut ein Jahr warten "müssen", bis mein Wunschund eingezogen ist. - Und trotzdem war und ist es heute noch komplett anders als damals Gedacht und Vorgestellt!
Tatsächlich musste ich, zwei Wochen nach Einzug meines Hundes, auch mit ihm umziehen (ging leider nicht anders). Ihm hat es nichts ausgemacht um nicht zusagen, ihm wars schnurzegal :D- ich habe mir dafür umso mehr Gedanken darüber gemacht, wie er es wegstecken würde und ein schlechtes Gewissen gehabt.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#8
Tu es bitte nicht!

Von allen schon genannten Gründen abgesehen, sollte man auch grade in der Welpenzeit immer einen guten Kontakt zum Züchter halten können und das fände ich bei der Distanz und ohne sich zu kennen echt schwierig.
 
Dabei
15 Mai 2014
Beiträge
1.064
#9
Die Entfernung finde ich jetzt nicht das Problem. Wir sind auch weit für einen unserer Hunde gefahren und haben deshalb auch wenig persönlichen Kontakt zu dem Züchter. Es gibt aber auch noch Telefon und eMail und wir wollten eben von genau dem Züchter einen Hund.
Ich finde es eher problematisch, dass du weder die Rasse besonders gut zu kennen scheinst noch dir bisher besonders viel Gedanken bei der Züchterauswahl gemacht zu haben scheinst.
Was ist das Zuchtziel des Züchters? Passt es genau zu deinen Vorstellungen? Sind alle Gesundheitsuntersuchungen bei den Eltern gemacht worden? Achtet der Züchter auf Epilepsiearme Linien? Warum soll es gerade ein Hund von diesem Züchter sein?
Ist ein Aussie überhaupt die richtige Rasse für dich? Kommst du mit dem nach Rassestandard geforderten Schutztrieb, mit dem nicht geringen Aggressionspotential und Territorialverhalten zurecht? Kannst du dem Hund eine Aufgabe bieten und hast du auch Lust dazu? Ein Aussie kann ein supertoller Hund sein wenn man genau so einen Hund sucht.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#10
Please, don´t feed the troll. :eek:

Entweder hier will jemand provozieren oder der Hund wird so oder so gekauft.
Egal, was ihr schreibt.
Deshalb besser ignorieren ;)

*justmytwocents*
 

Ähnliche Themen


Oben