Daumen Drücken für Emil - Krampfanfälle vllt wegen MDR1

Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
801
#1
Heute möchte ich euch einfach bitten mit mir Daumen und Pfoten zu drücken für Emil. Emil ist unser Nachbarhund, den wir häufiger auf Spaziergänge mitnehmen - er ist ein guter Kumpel vom Stinker.

Als wir vorhin spazieren waren knickte Emil nach etwa 20 Minuten laufen plötzlich weg und hat die Hinterpfote nicht mehr aufgesetzt. Ich habe zunächst gedacht er hätte sich vertreten, immerhin war der Boden heute besonders uneben.
Ich habe kurz angehalten und etwas gewartet und ihn dann aufstehen lassen. Jetzt ging er komisch und ich beschloss zurückzugehen.

Nach kurzer Zeit hat er die diagonale Pfote links vorne ebenfalls angehoben und kurz darauf legte er sich hin (eher fallend als legend). Ich habe direkt an ein Rückenproblem gedacht und erstmal rumtelefoniert, was es sein kann war dabei aber schon auf dem Weg zum Auto.
Er fiel immer öfter hin, ich habe ihn zwischendurch getragen, aber ich konnte ihn nicht den ganzen Weg schleppen. Wir sind in seinem Tempo zum Auto zurück.

Dann sind wir sofort zu seiner Besitzerin gefahren und zum Tierarzt gefahren, zum Glück kam auch so schnell wie möglich eine Tierärztin. Der Verdacht auf Gift bestand und ich bin noch einmal nach Hause gefahren, um Milo zu holen (den hatte ich auf dem Weg zum Arzt zu Hause rausgeschmissen, um Emil nicht weiter zu stressen und zu verhindern, dass Milo ihm weitere Schmerzen bereitet - hatte wegen dem Gift dann aber doch Sorge).

Beim Tierarzt hatte Emil sich erbrochen. Er war nur noch am Krampfen, zitterte und konnte nicht mehr laufen. Als ich wieder kam hing Emil am Tropf. Als er mich erkannt hat wollte er nur noch zu mir hin und zu keinem anderen mehr. Soweit ich es verstanden habe (war ja einige Zeit nicht dabei) wird eine "normale" Vergiftung ausgeschlossen. Der Verdacht liegt dabei, dass er Schaf- oder Pferdekot gefressen hat und am MDR-1 Defekt leidet - er ist nicht getestet. Es wurde Blut abgenommen (was genau passiert weiß ich aber nicht). Im Erbrochenen war nichts verdächtiges zu finden.

Momentan schläft Emil und es ist unklar, was jetzt passiert und wie es weitergeht. Bitte drückt die Daumen, dass er bald wieder mit Milo über die Wiesen flitzen kann. Er ist noch so jung. Das darf es nicht gewesen sein.
Ich hoffe zudem, dass er richtig behandelt wird und die Ärzte wissen, was sie tun.



Ich bin einfach nur total fertig und hoffe so, dass bald alles wieder gut ist... Dran glauben tue ich noch nicht...
 

Katja85

Katjas Heartbreaker :-)
Dabei
31 Jan 2012
Beiträge
1.974
Alter
34
#2
Ohje das ist ja total schlimm :( ich drücke ganz ganz fest die Daumen das alles wieder gut wird!
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
891
#3
Das hört sich wirklich nicht gut an. Vielleicht sollte der TA Kontakt zur Uni Giessen aufnehmen?
 
Dabei
18 Jun 2014
Beiträge
337
#4
Da drücke ich Euch ganz fest die Daumen. Es kommt ganz sicher alles gut.
Vielleicht ist es ein Beruhigung für dich, Baileys hatte als junger Hund fast das Gleiche. Zitterte und war nicht mehr ansprechbar. Da es bei ihm nicht MDR 1 sein konnte, haben wir nie erfahren von was es kam. Bei ihm dauerte es ca 2 Tage dann war alles wieder io! Mir wurde mal gesagt, dass ein Hund aber sehr viel Mist fressen müsse um Reaktionen aus zulösen. Ob das stimmt ??
Alles Gute!
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
829
#5
Oh ich drücke Emil die Daumen. Dieser verdammte defekt. So einfach zu vermeiden und immer noch stellt er ein Problem da. Ich hoffe Emil schafft es.

lg
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.982
#6
Ach herrje :(
natürlich sind hier alle Daumen und Pfoten für Emil gedrückt!!
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.166
Alter
48
#9
Daumen sind dolle gedrückt......ich weiß sehr gut wie man sich fühlt im beisein eines Krampfenden Hund :'(

P.s. meines Erachtens ist keine Entwurmungszeit !!!
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#10
Auch hier drücken wir die Daumen und Pfoten!

Klingt wirklich schlimm! Wir denken an euch und wünschen viel Kraft!
 
Dabei
15 Sep 2013
Beiträge
320
#11
Oh nein wie schlimm :(
Wir drücken alle Daumen und Pfoten die wir finden können für Emil und hoffen er kommt bald wieder auf die Beine! Wir denken an euch!
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
801
#14
vielen Dank euch allen. Ich habe noch nichts neues gehört. Ich hoffe seine Besitzerin meldet sich gleich und wir können zu ihm hin!
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
801
#15
Es besteht Hoffnung!

Jetzt habe ich gerade erst abgeschickt und kann euch kurz danach schon ein paar vllt sogar gute Nachrichten überbringen.

Wir dürfen um 18:15 Uhr zu ihm hin und ihn vielleicht sogar mitnehmen. Vielleicht wird doch noch alles gut.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
157
Alter
30
#21
Hier sind auch alle Daumen und Pfoten gedrückt!
Ich hoffe, ihr könnt ihn wieder mitnehmen :)
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
801
#26
danke euch allen :) Ihm geht es gut, aber er bleibt sicherheitshalber über Nacht beim Arzt. Wir werden morgen nochmal hinfahren und können ihn dann wie es aussieht mitnehmen. Ursache bisher noch unklar.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.982
#28
Na zum Glück, das sind gute Nachrichten :) Bestimmt wird die Ursache dann auch noch gefunden :)
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#29
Oh, der Arme Kerl-schön wenn's so tolle Nachrichten gibt und er nach Hause darf.

Hoffentlich wird die die Ursache gefunden!
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.217
#30
das sind ja schon mal ganz gute neuigkeiten. dann sollte die besitzerin mal schleunigst den test machen lassen!!
 

Ähnliche Themen


Oben