Heelwork to Music......

Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#1
.....wird ja bei den Engländern schon lange gemacht. Dort unterscheidet man bereits seit vielen Jahren zwischen Freestyl und HTM.
Hier bei uns in Deutschland wurde es lange vernachlässigt, eine Zeit lang sah man fast keine Fußarbeit im DD.....immer nur Trick an Trick.
Aber auch das hat sich gewandelt, GsD, und auch unsere Dogdancer achten wieder mehr auf Fußarbeit und mittlerweile ist HTM auch bei uns ein Turniersport.
Richtig gemacht, finde ich es genauso faszinierend wie Freestyle.

Hier mal ein ganz tolles Beispiel. Der Hund zeigt alle 10 Fußpositionen, ohne Hilfen, die Halterin schaut ihn meist nicht mal an. Ich finde das so genial und die Story wird so toll rübergebracht. Auch mit wenig Tricks eine irre Choreo:
[video=youtube;m4zu0yxbdKw]https://www.youtube.com/watch?v=m4zu0yxbdKw&feature=youtu.be[/video]
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.897
#2
Ja, schade... Das erste was wir in den ersten Monaten beim Dogdance gelernt haben, waren die verschiedenen Fußpositionen und Wendungen....
Sehr tolles Video... So mag ich das...
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.596
Alter
23
#3
Ach, also ist das eine Mischung aus Fußarbeit und DD?
Ich hab' mich schon immer gewundert, wo der Unterschied bei HtM und DD ist...
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.327
#4
Beim HTM dürfen sich die Hunde nicht allzu weit vom Menschen entfernen. Ich glaube, max. 2 m.
Es 10 offizielle und 8 inoffizielle Fußpositionen, so dass man bis zu 18 unterschiedliche Positionen zeigen kann.
Nach FCI Reglement sind beim HMT 70% der Choreo Fußarbeit und 30% Freestyle. Wobei die Wechsel von einer Fußposition zur anderen als Freestyle gelten.
Die Choreo vom Video hat eigentlich zu viele Freestyle Elemente.
Macht aber nix, die ist trotzdem traumhaft.

Dogdance ist beides.....das eine Freestyle, das andere HTM.
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
-Gundi- Dogdance & Trickdogging 20
ja.krieger Archiv 36

Ähnliche Themen


Oben