Hilfe bei 9 Monate alten Aussie

Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2
#1
Hi ich brauche mal ein paar gute Tipps und Ratschläge.
Also ich und mein Mann haben einen 9 Monate alten Aussie namens "Merlin" bei uns aufgenommen. Der Hund wurde vorher nur in einer kleinen Wohnung eingesperrt mit 3 bösartigen Katzen. Die vorherigen Besitzer haben bis auf 20 min am Tag "gassi gehen", nichts weiteres mit Merlin gemacht. Daher kennt er keine Kommandos wie sitz/platz/hier/bleib/.. , keine Ruhezeit, kein Spielzeug, dieses sind wir noch am lernen!
Auch haben wir ein Problem beim Spaziergang: Wenn uns jemand entgegen kommt, ganz gleich ob mit Hund oder ohne, dann dreht Merlin total durch! Er bellt wie total los (vielleicht aus unsicherheit)und lässt sich nicht ablenken. Weder mit dem neuen Lieblingsspielzeug, noch mit Leckerli. Wir haben es schon mal mit Fleischwurst versucht, aber hilft auch nicht.
Da er Spaziergänge nicht kennt, schnüffelt er überall und ist sehr vertieft darin, die Welt um ihn rum zu erkunden!!:)
Selbst den Kasper machen hilft nicht, seine Aufmerksamkeit zu erhalten.

Ich weiß leider nicht was ich noch machen kann. Denn für ihn ist das wahsinnig stressig und man braucht einen moment, den armen Merlin danach wieder zu beruhigen. Ich habe schon überlegt eine Hundetrainerin zu holen. Ich wollte aber erst mal hören, ob jemand von Euch mir da mal einen Rat geben kann! :eek:

Vielen Dank schon mal!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#2
Hör auf dein Bauchgefühl und such dir einen guten Trainer. Es ist echt nicht möglich, dir da Tipps zu geben, ohne dabei zu sein.
Einen Tipp habe ich aber für dich: dein Hund lebt im Hier und Jetzt....also bitte, bemitleidet ihn nicht, weil er vorher ein besch******* Leben hatte. Der Hund denkt auch nicht über seine Vergangenheit nach. ;)
Jetzt lebt er bei euch und da gelten eure Regeln.
 
Dabei
12 Jun 2011
Beiträge
713
#3
ich bin auch für einen Trainer, denn ihr müßt bei 0 anfangen, auch wenn der Hund schon groß ist, daher wird es schwieriger - wünsch euch ganz viel Geduld und Kraft

LG Sabine und Wallace
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#4
Ich würde es auch über nen Trainer machen, weil ihr da kontrolliert üben könnt. Gerade die Sache mit dem andere Hunde anbellen und sich nicht ablenken lassen, braucht ja mehrere Trainingspartner die dauernd vor euch her spazieren. Ein Trainer könnte dir auch zweifelsfrei sagen, warum er bellt, das ist für uns hier natürlich schwierig ;)
Zum Thema Aufmerksamkeit draußen gibts hier schon einen Thread (wie macht ihr euch interessant), da würd ich mal vorbeischaun ;)

Ich find gut, dass ihr euch seiner angenommen habt und die Probleme angehen wollt! :D
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2
#5
Danke für eure schnellen Antworten! Ja ich werde heute mal die Trainerin anrufen, denn wie ihr schon sagt, sie kann das ganze dann von der Nähe beurteilen!

Ich bin positiv gestimmt, dass wie das schon schaffen werden! :D Merlin ist soo neugierig und aufgeweckt, dass ich mir sicher bin, dass er alles recht gut aufnehmen wird!

In den Thread "wie mache ich mich interessant" werde ich mal reinschauen und das ein oder andere mal testen. Danke für den Tipp!

Ich kann euch ja mal auf dem laufenden halten! :eek:
Danke nochmal!
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#6
Wär schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten könntest und berichtest, wie das Training läuft. Davon werden dann andere profitieren können ;)
 

Ähnliche Themen


Oben