Hündin resorbiert 2 Welpen

Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
4
#1
Da dieses Thema für mich absolut Neuland und bestimmt nicht geplant war, stehe ich dem allem Machtlos gegenüber.



Vorgeschichte



Ich lag 3 Wochen im Krankenhaus, mein Mann kümmerte sich um meine beiden Hunde. Ein 2 Jähriger Rüde und eine 6 Jährige Hündin.(beide nicht krastiert)
Aussies



Als ich wieder zu Hause war, bemerkte ich das meine Hündin Stehtage hatte. Da ich Buch führe wäre sie erst 2 Wochen später dran gewesen und dann werden die Hunde natürlich Räumlich getrennt. Mein Mann ist in dieser Zeit immer mit dem Rüden in unserem Ferienhaus. Nur erst einmal vorweg bevor ich wegen nicht aufpassen kritisiert werde. Nun habe ich mir gleich einen Termin beim TA geben lassen um mit einem Ultraschall alles abzuklären.



Natürlich nicht so einfach da ich in einem Zeitpunkt von 2 Wochen nicht wirklich weiß wann der Deckakt und wie oft ausgeübt wurde. Deshalb konnte ich in dieser Richtung dem TA nur eine ca. Zeit sagen. Nach meiner Rechnung, wenn es gepasst hat und ich von der letzten Hitze ausgehe müsste falls belegt 15-28 Tage sein.



So nun hat der TA einen Ultraschall gemacht und einen Herzton gesehen und 2 resorbierte. Er meinte das ich das eine wegspritzen lassen sollte weil es immer mit Komplikationen für Welpe und Hündin verbunden ist. Ich habe es aber erst einmal nicht gemacht und mir in 5 Tagen noch einen Termin geben lassen und wenn es nicht sein soll ist der 3 auch weg aber wenn nicht????



Nun zu meiner Frage: Könnte es sein das sie gar nicht resorbiert sind sondern einfach nur zu früh geschallt wurden und erst in ein paar Tagen Herztöne zeigen weil mein Rüde vielleicht 2 x gedeckt hat oder kann man es eindeutig erkennen ob es leer ist bzw. abgestorben ist. Vielleicht sogar mehrere. Das belastet mich seit Tagen sehr weil es ist Leben da und wenn ich nun wegspritzen lasse und es sind doch mehr? Wer hat so etwas schon erlebt oder Erfahrung damit. LG Samasja
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
#2
Hmm, also mit diesen Fragen würde ich mich an einen kompetenten TA wenden!

Und zu dem Thema aufpassen: Buch zu führen ist sicherlich gut, allerdings wird keine Hündin auf den Tag genau wieder läufig. Da sind Verschiebungen von einigen Wochen (früher oder später) völlig normal bei den allermeisten Hündinnen.
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
4
#3
Ja das stimmt aber die letzten 5 Jahre hat es immer bis auf 8 Tage gepasst. TA eigendlich sehr gut. Ich warte einfach ab. Mein Problem ist wenn beim nächsten Shall wirklich nur ein Welpe überlebt hat was ich dann mache....
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.212
#4
Da ich in meinen letzten beiden Würfen Resorbtionen hatte kann ich dir sagen ,das nicht noch mehr kommen als der Eine . Der Rüde kann noch so oft gedeckt haben ,die Hündin ist für die Anzahl der Welpen verantwortlich ,nicht der Rüde .Eine Einfrüchtigkeit ist immer mit mehr Risiken verbunden ,gerade bei Erstlingshündinnen und in dem Alter .
ich kenne das Problem mit Fehlbelegung ,mein Rüde läßt sich da auch die blödesten Sachen einfallen .
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
4
#5
Eine bekannte Züchterin meint die Samen wandern 1-6 Tage bis sie ihren Platz gefunden haben. Da ich nun nicht weiss wann der Akt vollzogen wurde könnte es sein, das der Schall am 21-23 Tag gemacht wurde also zu früh und das man wenn denn überhaupt die anderen 2-3 Tage später erst bemerkt.
Eines steht fest, ist es wirklich ein gesunder Einling werde ich ihn auf gar keinen Fall töten lassen. Heute noch einmal Termin zum Ultraschall.Vielleicht hat sich das ja dann sowieso erledigt. Ta meinte könnte sein das der dritte auch resorbiert. Ich weiß auch nicht, für mich ist den Besten Weg für meine Hündin zu finden.
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.212
#6
Die Spermien schon ,das ist richtig - die sind bis zu 7 Tage lebensfähig -allerdings betrifft dies nicht die Eizellen der Hündin , wenn es zur Ovulation gekommen ist dann brauchen die 2-3 Tage zum Reifen -und das wars dann , danach wird nichts mehr befruchtet .ein guter Arzt mit gutem Gerät kann schon am 18.oder 19. Tag die Früchte erkennen.
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
4
#7
So, gestern noch einmal Ultraschall. Die 2 Resorbierten hat der Körper schon aufgelöst. Ein Kämpfer ist noch da. Ta meint 28-29 Tag. 2 cm klein. Er meint aber auch das die Fruchtblase leicht angefressen ist und das er villeicht auch resorbiert. Ich warte es einfach ab. Abtreibungsspritze kommt für mich nicht in Frage. Schon ein kleines Lebewesen. Weiter Gedanken mache ich mir wenn der Lütte am 11.06 noch da ist. Alles andere wäre Spekulation. Ich mache das was für meine Hündin das Beste ist und das wären keine Chemiekeulen sondern dann lieber das Risiko eines Kaiserschnittes bei dem ich sie auch gleich kastrieren lassen würde. So ist der bissherige Plan aber erstens kommt es anders und zweitens ..... :)
 

Ähnliche Themen


Oben