Hund hat Übergewicht

Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#1
Mein Hund hat leider etwas zugenommen. Er wiegt 38kg (männlich). Habt ihr Tipps, wie mein Hund richtig abnehmen kann? Er hat schon immer Probleme mit dem Gewicht. Ich gehe mit ihm fast 4 mal raus wenn das Wetter gut ist.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.977
#2
Naja, 4x raus sagt jetzt wenig... was macht ihr denn dann und wie lange? Und bei schlechtem Wetter? Tageland nix?
Das Gewicht sagt jetzt auch nichts. Wie groß? Wie alt? Ein Aussie??!!!! Also dann wären 38 kg wohl so einiges... zuviel...
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
160
#3
Hängt ja auch nicht nur an der Bewegung, sondern auch am Futter. Was und wieviel frisst er denn? Und Leckerlies? Bekommt er vom Tisch, plündert er das Katzenfutter, den Mülleimer? Wie alt ist er? Kastriert?
Ohne Infos kann man da wenig zu sagen...
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#4
Naja, 4x raus sagt jetzt wenig... was macht ihr denn dann und wie lange? Und bei schlechtem Wetter? Tageland nix?
Das Gewicht sagt jetzt auch nichts. Wie groß? Wie alt? Ein Aussie??!!!! Also dann wären 38 kg wohl so einiges... zuviel...
Wenn ich rausgehe dann eine halbe Stunde in den Wald. Manchmal gehe ich auch länger. Beim schlechtem Wetter gehe ich 3x raus. Ja ein Aussie, 5 Jahre alt.
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#5
Hängt ja auch nicht nur an der Bewegung, sondern auch am Futter. Was und wieviel frisst er denn? Und Leckerlies? Bekommt er vom Tisch, plündert er das Katzenfutter, den Mülleimer? Wie alt ist er? Kastriert?
Ohne Infos kann man da wenig zu sagen...
Er bekommt Morgens Trockenfutter und Abends Nassfutter. Leckerlies bekommt er so wenig wie möglich. Ich begrenze es auf 1x in der Woche. Nein er plündert nichts :) Und vom Tisch bekommt er auch nichts. Wir haben ein großen Garten wo er auch immer viel Auslauf hat.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.977
#6
Wenn ich rausgehe dann eine halbe Stunde in den Wald. Manchmal gehe ich auch länger. Beim schlechtem Wetter gehe ich 3x raus. Ja ein Aussie, 5 Jahre alt.
Ok, offensichtlich bist Du generell wohl eher für knappste Antworten. So wird dir hier niemand helfen können. Wie genau sieht denn diese halbe Stunde an Aktion aus? Freilauf? An der Leine? Gemütliches Bummeln? Strammes Marschieren? Irgendwelche sonstige Aktion dabei? Insgesamt ist das für einen Arbeitshund wie den Aussie extrem wenig Programm!!! Gibt es auch Kopfarbeit für ihn? Sport? usw.
Und weiter fehlen: Kastriert? Größe? Welches Trockenfutter? Welches Nassfutter? Mengen? Leckerlis kann man auch auf Diät geben, wenn es die richtigen sind, also in Bezug auf Kalorien und Fettgehalt usw.
Großer Garten mit Auslauf heißt: NICHTS! Wir haben auch einen großen Garten u. die Hunde können über den Tag rein u. raus wie sie wollen. Bewegen tun die sich von allein im Garten dabei soviel, das sie nicht mal die Kalorien einer Möhre am Tag dabei verbrennen würden.

Wenn Du wirklich und ernsthaft etwas für Deinen Hund erreichen willst, musst Du Dich mal intensiver einbringen, Dich mit dem Thema auseinandersetzten, sicherlich um einiges mehr mit dem Hund unternehmen und Dich mal mit Fütterung & Co. richtig auseinandersetzen.
Sonst: wird das nix!
 
Dabei
20 Mrz 2020
Beiträge
2
Alter
32
#7
Also du tust schon alles, damit dein Hund nicht zunimmt? Warst du denn auch mal beim Tierarzt? Hast du dich dort schonmal beraten lassen?
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#8
Ok, offensichtlich bist Du generell wohl eher für knappste Antworten. So wird dir hier niemand helfen können. Wie genau sieht denn diese halbe Stunde an Aktion aus? Freilauf? An der Leine? Gemütliches Bummeln? Strammes Marschieren? Irgendwelche sonstige Aktion dabei? Insgesamt ist das für einen Arbeitshund wie den Aussie extrem wenig Programm!!! Gibt es auch Kopfarbeit für ihn? Sport? usw.
Und weiter fehlen: Kastriert? Größe? Welches Trockenfutter? Welches Nassfutter? Mengen? Leckerlis kann man auch auf Diät geben, wenn es die richtigen sind, also in Bezug auf Kalorien und Fettgehalt usw.
Großer Garten mit Auslauf heißt: NICHTS! Wir haben auch einen großen Garten u. die Hunde können über den Tag rein u. raus wie sie wollen. Bewegen tun die sich von allein im Garten dabei soviel, das sie nicht mal die Kalorien einer Möhre am Tag dabei verbrennen würden.

Wenn Du wirklich und ernsthaft etwas für Deinen Hund erreichen willst, musst Du Dich mal intensiver einbringen, Dich mit dem Thema auseinandersetzten, sicherlich um einiges mehr mit dem Hund unternehmen und Dich mal mit Fütterung & Co. richtig auseinandersetzen.
Sonst: wird das nix!

Ich versuche mich mal genauer auszudrücken :) Also ich lasse meinen Aussie im Wald und am Feldweg immer frei. Wenn ich an der Straße bin, dann an der Leine. Aber ich bin sowieso direkt am Wald. Ich spiele mit ihm immer und er bringt mir ein Stock. Ich werfe ihn sehr weit weg, sodass er lange rennen muss. Ich habe ihn bei einer Hundeschule angemeldet, wo er auch Rally Obedience macht. Jeweils 3x im Monat. Er ist nicht kastriert und er ist 55cm groß. Nass und Trockenfutter sind jeweils von fit+fun aus Fressnapf. Ich tue ca. 3 EL in den Napf. Außerdem geht mein Mann 4 mal in der Woche joggen und nimmt ihn mit.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.977
#10
Ich versuche mich mal genauer auszudrücken :) Also ich lasse meinen Aussie im Wald und am Feldweg immer frei. Wenn ich an der Straße bin, dann an der Leine. Aber ich bin sowieso direkt am Wald. Ich spiele mit ihm immer und er bringt mir ein Stock. Ich werfe ihn sehr weit weg, sodass er lange rennen muss. Ich habe ihn bei einer Hundeschule angemeldet, wo er auch Rally Obedience macht. Jeweils 3x im Monat. Er ist nicht kastriert und er ist 55cm groß. Nass und Trockenfutter sind jeweils von fit+fun aus Fressnapf. Ich tue ca. 3 EL in den Napf. Außerdem geht mein Mann 4 mal in der Woche joggen und nimmt ihn mit.
Ok, dann würde ich auch als erstes zum TA und mal die Schilddrüse etc. checken lassen.
Wenn ich mir die Inhaltsstoffe des nicht gerade hochwertigen Hundefutters Fit for Fun anschaue, würde ich allerdings auch auf ein hochwertigeres Futter mit besseren Inhalten umsteigen. 30% Getreide = Kohlenhydrate = Zucker + Öl + 19% Protein, ist auch eher eine unnötige Kalorienbombe. Wieiviele Gramm pro Tag bekommt er denn?

Also ich würde echt weg von diesem billigen Sch***....
 
Dabei
18 Dez 2014
Beiträge
78
#11
Nur mal so als Anhaltspunkt für dich...
Mein Aussie-Rüde ist auch 5 Jahre alt (kastriert), 54cm groß und wiegt 25Kilo und er dürfte kein Gramm schwerer sein!! Er ist jetzt schon ein kleines Moppelchen und wenn wir mal nicht richtig aufpassen (weil z. B. die lieben Arbeitskollegen mal wieder zu viele Leckerchen verteilen **hundeblicklässtgrüßen**) dann setzt der gleich wieder an.
Ausserdem kommt es auch noch ganz stark auf die individuelle Futterverwertung des einzelnen Hundes an. Sein bester Kumpel ist z. B. etwas größer als er und bekommt doppelt soviel Futter, trotzdem muss meine Freundin ständig aufpassen, dass er nicht zu dünn wird!!
Wir füttern Fischfleisch und er bekommt am Tag (auf 2 Portionen verteilt) ca. 200 - 230 Gramm Fleisch + Gemüse und Öl...

Ich würde an deiner Stelle auch zum Tierarzt und eventuell echt mal über anderes Futter nachdenken.
Außerdem könnte es helfen ein Ernährungstagebuch für mindestens ne Woche zu führen. Manchmal ist einem gar nicht so bewusst wie viel wirklich gegessen wird...
Gutes Gelingen
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#12
Ok, dann würde ich auch als erstes zum TA und mal die Schilddrüse etc. checken lassen.
Wenn ich mir die Inhaltsstoffe des nicht gerade hochwertigen Hundefutters Fit for Fun anschaue, würde ich allerdings auch auf ein hochwertigeres Futter mit besseren Inhalten umsteigen. 30% Getreide = Kohlenhydrate = Zucker + Öl + 19% Protein, ist auch eher eine unnötige Kalorienbombe. Wieiviele Gramm pro Tag bekommt er denn?

Also ich würde echt weg von diesem billigen Sch***....
Ja ich werde ihn untersuchen lassen. Er bekommt 750 g Futter pro Tag. Ja das Futter werde ich auch wechseln müssen.
 
Dabei
20 Mrz 2020
Beiträge
2
Alter
32
#13
Nein beim Tierarzt war ich noch nicht, das sollte ich vielleicht mal machen.
Wie wärs mit barfen? Ich barfe meine Hunde seit einem Jahr und sie hatten nachdem keine Probleme mehr. Ich hatte vorher auch Billigfutter, doch dann bin ich zu Barf Alarm gestiegen: https://www.barf-alarm.de/shop/barf-fleisch/ Du kannst es mal mit Frischfleisch probieren. Klar es ist mehr aufwand doch wenn du ein gesunden Hund haben willst dann kannst du es mal ausprobieren. Hier findest du nochmal eine Definiton zu Barf: https://www.barf-alarm.de/blog/vorteile-fuer-barf/ und hier Infos zu den Kosten: https://www.barf-alarm.de/blog/was-kostet-mich-die-barf-ernaehrung-im-monat/
 
Dabei
18 Mrz 2020
Beiträge
7
Alter
34
#14
Wie wärs mit barfen? Ich barfe meine Hunde seit einem Jahr und sie hatten nachdem keine Probleme mehr. Ich hatte vorher auch Billigfutter, doch dann bin ich zu Barf Alarm gestiegen: https://www.barf-alarm.de/shop/barf-fleisch/ Du kannst es mal mit Frischfleisch probieren. Klar es ist mehr aufwand doch wenn du ein gesunden Hund haben willst dann kannst du es mal ausprobieren. Hier findest du nochmal eine Definiton zu Barf: https://www.barf-alarm.de/blog/vorteile-fuer-barf/ und hier Infos zu den Kosten: https://www.barf-alarm.de/blog/was-kostet-mich-die-barf-ernaehrung-im-monat/
Barf habe ich schonmal gehört. Das sollte ich vielleicht wirklich mal ausprobieren.
 
Dabei
3 Apr 2016
Beiträge
138
#18
Also mein Ilay bekommt 252 g gemischt (Trofu/Nassfu) / Tag , macht ca 20 km damit 3 x pro Woche in schnellem Tempo (am Pferd) und kommt problemlos damit aus !

750 g Futter ... ??? damit würde Ilay platzen !!! Obwohl er richtig arbeiten muß ... er läuft beim Distanztraining am Pferd während ich trabe / galoppiere - also NICHT durch die Gegend bummel.

Kein Wunder , dass dein Hund zu dick ist ...
 
Dabei
28 Mai 2020
Beiträge
8
Alter
41
#19
Barfen kann ich nur bestätigen. Als ich mit Barfen angefangen habe, hat er direkt abgenommen stetig. Obwohl ich nichts am Auslauf verändert habe, obwohl er wirklich viel laufen darf.
 

Ähnliche Themen


Oben