Rally-Obedience nach ASCA Rules für Einsteiger in 52428 Jülich

Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#1
Wir haben für den 24. August noch Plätze für unser ASCA Rally-O Einsteiger Seminar frei.

Rally-O ist eine fröhliche Mischung aus Obedience, aufgelockert mit Sprüngen, Figuren, Free-Style und ist für Hunde jeden Alters und jeder Statur geeignet. Auf Trials dürfen Hunde ab 6 Monaten starten. Außer natürlich Aussies, dürfen auf allen ASCA Trials auch jegliche Hunde anderer Rassen und auch Mischlinge starten, sofern sie eine sog. ASCA Tracking Nummer (ganz simpel und sehr günstig) besitzen.

Unser Seminar umfasst die Einsteigerklasse Novice und bietet einen Ausblick in die folgende Klasse Advanced und richtet sich an Hunde mit solidem Grundgehorsam und Menschen mit Spaß am gemeinsamen Tun. In der Gebühr von 25 Euro pro Hund-Mensch-Team, sind eine kurze Deutsche Zusammenfassung der wichtigsten Punkte inkl. den Schildern enthalten, sowie Getränke und Kaffee/Kuchen. Das Seminar ist für mind. 6 und max. 10 Mensch-Hund Teams ausgelegt.

Ihr solltet festes Schuhwerk tragen, eure üblichen Trainigsbelohnungen (Lecker, Spieli), sowie eine Box für die Ruhepausen bzw. den theoretischen Teil mitbringen. Als Ausrüstung für den Hund braucht ihr ein normales Halsband (mit Schnalle, Schlupf oder Martingal) und eine 1,80 bis 2 m lange Leine.

Samstag, 24. August von 13 bis ca. 17 Uhr in 52428 Jülich, bei den INdiana Hillbilly Aussies - mehr Infos auf unserer HP http://www.indiana-aussies.de/index.cms?site=service oder unserer FB Gruppe http://www.facebook.com/events/545440625510784/



See you ... :)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
1.012
#2
Boah das hört sich total interessant an. Aber ist sooo weit weg =(Muss ich mal in mich gehen...
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#3
Woher genau kommst du denn Annika? Vielleicht kann ich dir jemand in deiner näheren Umgebung empfehlen - muss mich mal im "üblichen Verdächtigenkreis" umhören ... ;)

Die Trials des ASCD finden derzeit üblicherweise in Rheinbach (Meckenheim/Bonn) statt und die des LASC in Eksel, Belgien. Auch der DWAS in den Niederlanden bietet mittlerweile regelmäßig neben den anderen Aktivitäten Rally-O Trials an.

Die ASCA Veranstaltungen sind natürlich für jeden Aussie Fan toll, da hier zusätzlich zum Fun-Faktor auch noch im ASCA entsprechende Qualifikationen für Titel gesammelt werden können. Zu erreichen sind in einem Lauf 200 Punkte maximal. Erreicht man mind. 170 Punkte, hat man ein "leg" - eine Qualifikation. Davon benötigt man 3 von mind. zwei verschiedenen Richtern, um dann den Titel zu erreichen. Beim ASCA Rally gibt es 4 Klassen: Novice, Advanced, Excellent und Masters. Der Titel RN steht zB für das Erreichen aller Rally Novice Qualifikationen. Steht noch ein X dahinter - RNX - hat der Starter dreimal mind. 195 von den 200 möglichen Punkten erreicht. etc. Ist auf jeden Fall eine schöne Sache, wenn man auch unter dem ASCA Erfolge anstrebt.

Aber Rally-O ist mittlerweile von allen Seiten nach Deutschland übergeschwappt, so dass seit einiger Zeit auch der VDH diese Sportart - bis dato noch als "Fun-Sport", aber mit Regelwerk und eigenen "Leistungsblättern" - aufgenommen hat. http://www.vdh.de/rally-obedience.html So ließe sich vielleicht auch eher was in deiner Nähe finden, wenn dir der "Anbieter" egal ist. ^^

Das Deutsche Rally-O ist im Grunde dem ASCA Rally-O sehr ähnlich - es gilt Anweisungs-Schilder nach einem durchnummerierten Parcours zu absolvieren. Die Anordnungen sind etwas anders, aber inhaltlich kommt das Gleiche etwa bei rum. Wird beim Deutschen Rally etwas mehr Augenmerk auf eine sehr korrekte Fußarbeit im Gegensatz zum ASCA gelegt (hier kommt es eher auf eine harmonisch, dynamische Team-Darbietung an), so darf beim Deutschen in bestimmten (wenigen) Situationen sogar mit einem Lecker belohnt werden, was beim ASCA nie erlaubt ist. Kurzum - es verhält sich wie beim VDH und beim ASCA Obedience - hier ist was einfacher und dort ist was anspruchsvoller; es hält sich die Waage.

Ich überlege derzeit noch, ob ich terminlich den Sonntag noch ein ASCA Obedience Einsteiger Seminar (Novice mit Ausblick ins Open) zusätzlich anbieten kann. Ziel wäre hier, schon mit Obedience bzw. solider UO vertraute Teams an die teils nur leicht (Fußarbeit), teils mehr (Einzelaufgaben) abweichenden Anforderungen beim ASCA Obedience heranzuführen. Wäre vielleicht für den ein oder anderen von weiter weg als "Seminar-Paket" interessant ...
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
1.012
#4
Ich wohn zwischen Stuttgart und Ulm bei Göppingen... Da sinds dann 8 Stunden Fahrt hin und zurück. Wäre sicherlich kein Problem aber ich bin in der Woche davor auch auf nem Seminar und da fahr ich insgesamt 6 Stunden wobei ich da grad auch am schauen bin ob ich nicht Freitags hinfahr und dort mir ein Hotel such un dann Samstags nach dem Seminar wieder heimfahr... Und die Termine sind jetzt halt ziemlich eng aufeinander. Ist das Seminar denn auch für totale Einsteiger was die bisher damit NULL zu tun hatten? Weil UO machen wir schon im Verein aber das wars dann auch schon. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht =)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.037
#5
ach Menno, ich mcööhte unbedingt, unbedingt kommen, ABER an dem Tag sind wir auf ner Hochzeitstagfeier eingeladen :mad: Machst du so einen Workshop bald nochmal?
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.983
#6
Och menno, du machst echt tolle Seminare!!! Leider wohnen wir auch zu weit weg und bis Oktober hab ich auch leider gar keine Zeit (und geld) für ein Wochenende wegzufahren :(
na, dann hoffe ich einfach auf weitere Seminare und wünsch euch für dieses schon mal viiiel Spaß :)
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#7
Ja die Entfernungen sind immer blöd - Stunden Anfahrt, danach konzentriert arbeiten und dann wieder Stunden Heimfahrt ... :( Wenn jemand interessiert ist, etwas in seiner Nähe auf die Beine zu stellen (Leute zusammen trommeln und Platz organisieren), dann komme ich auch gerne raus gegen zusätzliche Erstattung der Fahrt- und evtl. Übernachtungskosten. Kann ggf. pro Person günstiger werden, als einzelne, weite Anfahrten.

Die nächsten ASCA Rally Trials sind am 7. und 8. September beim LASC in Belgien. Meldeschluss ist hierfür der 15. August!! http://attachment.fbsbx.com/file_do...inline=1&ext=1375862711&hash=ASu1J4c9OQj4gSsA

Dann veranstaltet der ASCD am 26./27. Oktober in Rheinbach (Raum Meckenheim/Bonn) ein Obedience und Rally-O Trials Wochenende. Die Ausschreibung hierzu ist noch nicht raus. Ich versuche, davor nochmals ein Seminar WE hier auf die Beine zu stellen, sofern das mit meiner Wurfplanung nicht kollidiert ... ^^

Nochmals zu den Anforderungen an die Hunde für meine Einsteiger Seminare - für Rally-O eignen sich Hunde, die einen guten Grundgehorsam haben. Damit meine ich, dass sie die Kommandos Sitz, Platz, Hier, Bleib, Fuß kennen und sich schon mehr oder minder auf Herrchen oder Frauchen konzentrieren können; allerdings finden auch schon super ausgebildete Teams hieran ihren Spaß!! Für Obedience gilt das Gleiche. Da hier aber die Anforderungen an die Fußarbeit, Sitz-/Platz-Übungen, Abruf uä schon ein bisserl höher auch in der Einsteigerklasse sind, halte ich einen Gehorsam auf sagen wir BH-Niveau für sinnvoll (Grundkommandos sitzen, kein lustiges Herumlaufen sobald die Leine ab ist, etc). Wer schon VDH Obedience trainiert - kein Problem, da sich beide Varianten im Grunde nicht entgegen stehen!

Wenn ihr noch weitere Fragen habt - nur zu! :)
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
484
#10
Was ist denn eine ASCA Tracking Nummer?

Das klingt sooo toll, sowas würde ich auch gern mal mitmachen. Aber da ist Hexe noch zu klein für. Aber wenn sie etwas älter ist und Du das in Ffm und Umgebung machst....hm.....
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#11
Die ASCA Tracking Nummer braucht man für alle nicht über den ASCA direkt bzw LEP registrierten Aussies, wenn man in ASCA Trials starten möchte. Jeder Hund, jeder Rasse und auch jeder Mix darf auf ASCA Trials (Agility, Junior Handling, Obedience, Rally, Stock und Tracking) starten; einzige Ausnahme sind natürlich die Conformation Shows. Alle eben nicht (ASCA) Aussies können für einen mini Obulus von einmalig 10 USD eine solche Lifetime Nummer beantragen und über diese auf den Trials starten, sowie zudem auch Qualifikationen und Titel erwerben. http://asca.org/Portals/0/trackapp.pdf

Hier in Deutschland und auch in Belgien/NL sind Hunde anderer Rassen kein seltenes Bild mehr auf den Trials. Sei es, weil man außer einem Aussie noch einen oder mehr andere Hunde besitzt und sie gleich trainiert/führt. Oder sei es auch, weil man zwar selbst keinen Aussie hat aber in einer entsprechenden Clique trainiert, die einen da miteinbindet.

Der ASCA ist also allen sportlich ambitionierten Hundefans gegenüber offen. Nachteil ist nur, dass die Starts beim ASCA durch den ständigen Richter-"Import" aus den USA (müssen eben alles ASCA Judges sein), die Nenngelder ggf. etwas teurer als bei örtlichen VDH Events sind. Dafür geht es auf den ASCA Trials immer super familiär und locker zu - sogar im Obedience darf gelacht werden ... :D
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#12
Wer unser Obedience nach ASCA Rules Seminar am Sonntag danach besucht, kann beide Veranstaltungen zum Paketpreis von 45 Euro buchen.
 
Dabei
28 Okt 2011
Beiträge
13
#13
Also kann ich auch für einen Aussie der jetzt wie bei mir "nur" ÖKV registriert ist auch eine ASCA Tracking Nummer anfordern. Und kann dann auch bei ASCA Veranstaltungen starten? Wo gibt es den die Prüfungsordnungen für ASCA Veranstaltugnen?
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#14
Also kann ich auch für einen Aussie der jetzt wie bei mir "nur" ÖKV registriert ist auch eine ASCA Tracking Nummer anfordern. Und kann dann auch bei ASCA Veranstaltungen starten? Wo gibt es den die Prüfungsordnungen für ASCA Veranstaltugnen?
Ja - du kannst mit der Tracking Nummer an allen ASCA Programmen, außer natürlich bei Conformation teilnehmen.

Die einzelnen Rules findest du in den jeweiligen Programmen hinterlegt https://www.asca.org/programs oder bei den Forms/Rule Books https://www.asca.org/formsandrulebooks
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
454
#16
Unser Seminar ist ausgebucht. Wenn alles passt, werden wir vor den Rheinbach Trials nochmals was anbieten.
 

Oben