Suche gutes Trockenfutter. Mundgeruch-Problematik

Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#1
Hallo ihr Lieben,

ich bin auf der Suche nach einem guten Trockenfutter und habe so viele Zutatenlisten gelesen, dass ich gar nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist.
Cody soll vorerst weiter Trockenfutter bekommen. Für Barf fühle ich mich nicht bereit und Cody wird weitestgehend aus der Hand gefüttert bzw. muss sich sein Futter zumindest teilweise erarbeiten. Manchmal bekommt er ne große Dose Terra Canis über mehrere Tage verteilt zusätzlich oder Joghurt, Gemüse, Wurst, etc. Außerdem natürlich Kausachen. Wenn schon Trockenfutter möchte ich aber was relativ hochwertiges haben. Wenn der Preis unter 4,5 das kg liegen würde wäre das auch sehr schön ;) aber nicht Hauptkriterium.

Jetzt zum eigentlichen Problem: Nach einer Pause vom TroFu mit Schonkost ist mir aufgefallen, dass sein Mundgeruch weg war. Ich dachte ursprünglich der käme vom Zahnwechsel (Jetzt ist er 7 Monate alt). Auch mit Wolfsblut Wild Duck ist er nicht zurück gekommen. Als ich aber sein Junior Futter (Select Gold - schlagt mich nicht, unwissender Fehlkauf. Würde ich nicht wieder kaufen vor allem für den Preis) gegeben habe, war der Mundgeruch wieder da. Jetzt vermuten wir, dass das eventuell von dem Lachsöl (oder allgemein Fisch) kommen könnte? Oder könnte das noch von was anderem kommen?

Wild Duck soll ja eine der schlechteren Sorten von Wolfsblut sein. In Range Lamb ist ja auch Lachsöl. Ich hätte aber gerne noch ein anderes TroFu zum abwechseln.

Von kaltgepresstem Futter habe ich gar keine Ahnung, das hatten wir auch noch nicht. Das kann man nicht mit anderem mischen sowie ich das verstanden habe, oder? Vielleicht hat hier noch jemand einen Idee oder einen Tipp? Ich wäre auf jeden Fall sehr dankbar :) Ohne Mundgeruch ist mir mein Hund doch ein bisschen lieber :D:D
 
Dabei
14 Jan 2016
Beiträge
28
#2
Wir füttern Platinum Iberico, frisst sie schon Monate super gerne, ist halbfeuchtes Trockenfutter. Allerdings weiß ich gerade nicht den Kilopreis :D
 
Dabei
7 Apr 2016
Beiträge
111
#3
Platinum hatten wir auch als wir noch nicht gebraft haben. Macht nen guten Eindruck, finde ich... Preislich im oberen Mittelfeld würd ich sagen. Barfen hilft angeblich bei Mundgeruch ;)
 
Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#4
Preislich passt Platinum, allerdings ist da leider auch Lachsöl und Muschelextrakt drin :( Wir hatten die Chicken Variante und er hat davon außerdem echt schnell Belag auf den Zähnen bekommen. Auf Mundgeruch hatte ich da noch nicht explizit geachtet. Kann sowas auch von Mais kommen? Sorry, wenn die Frage doof ist. Ich habe keine Ahnung...

Wie gesagt Barfen kommt für mich und die Gesamtumstände im Moment nicht in Frage. Bei der einen Wolfsblut Sorte hat er ja auch kein Mundgeruch, also kann es ja eigentlich nicht allgemein am Trockenfutter liegen.
 
Dabei
14 Jan 2016
Beiträge
28
#5
Also meine hat noch perfekt weiße Zähne und auch keinen Mundgeruch vom Platinum :)
Vielleicht solltest du es einfach mal ausprobieren :)
 
Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#6
Wir hatten ja schon Platinum nur eine andere Sorte. Am Mundgeruch würde das vielleicht was ändern, falls es doch nicht vom Lachsöl kommen sollte. Aber Cody hat davon in kürzester Zeit einen ganz "schönen" Belag auf den Zähnen bekommen, den er bei festerem Trockenfutter nicht mehr hat. Ausschließlich Platinum würde wohl nicht lange gut gehen. Hab da wohl einen anfälligen Kandidaten erwischt... Der Hund von meinen Großeltern ist 13, hat in seinem Leben nie sonderlich hochwertiges TroFu bekommen und nie Zahnstein oder Zahnbelag gehabt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4989

#7
Hi,

wir füttern Loki (auch 7 Monate) derzeit Josera Kids und ich möchte jetzt umsteigen auf ein höherwertiges Futter. I Betracht gezogen habe ich Real Nature Wilderness und Wolfsblut Wild Duck. Du schreibst
Wild Duck soll ja eine der schlechteren Sorten von Wolfsblut sein
Kannst du das näher ausführen?

Viele Grüße
Holger
 
Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#8
Cody bekommt derzeit auch Wild Duck (ein zweiter steht noch im Keller) und er frisst es super gerne. Wenn ich so gelesen habe welche Wolfsblut Sorte die Leute geben, war die eher nicht dabei. Ich weiß nicht mehr wo ich das gelesen hatte, aber da haben die Leute sich eher gegen die Sorte ausgesprochen und meinten sie füttern lieber die mit Fisch oder mit Lamm. Warum weiß ich gerade auch nicht mehr :confused: und ich kann das auch nicht mehr finden.

Ich selber habe auch noch nicht so die Erfahrung mit der ganzen Fütterungsthematik. Mir ist wichtig, dass es möglichst getreidefrei ist und ohne irgendwelchen Zusätze, die der Hund nicht braucht.
Deswegen hatte ich gehofft, dass hier vielleicht jemand einen Tipp für mich hat. :eek:
 
G

Gelöschtes Mitglied 4989

#9
Das Wild Duck hat einen hohen Anteil Kartoffel. Wenn ich das z.B. mit REAL NATURE WILDERNESS Pure Country Junior Huhn mit Fisch vergleiche ist dort der Fleich / Protein Anteil deutlich höher, Kartoffel deutlich kleiner. Der Portionspreis allerdings auch höher. Fisch und Lachsöl sind gute Quellen für Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren.
 
Dabei
16 Mai 2016
Beiträge
49
#10
Wolfsblut hat bei den anderen Sorte ähnlich hohe Kartoffel bzw. Reisanteile. In Range Lamb ist leider auch Lachsöl.
Real Nature ist mit mit 5 Euro pro kg fast ein bisschen zu teuer, um es dauerhaft zu füttern. Außerdem ist der Proteingehalt für einen Hund im Wachstum für meinen Geschmack ziemlich hoch mit über 30 Prozent. Hatte mich jetzt für Wild Duck entschieden, weil Wolfsblut an sich ziemlich positiv erwähnt wird und es eher einen moderaten Proteingehalt hat.

Das Lachsöl usw. gut sind weiß ich auch. Deswegen ist es ja "leider" auch in so vielen Futtersorten enthalten. Meine Hoffnung ist, dass sich das mit dem Mundgeruch noch "verwächst". Würde die Futtersuche zumindest etwas erleichtern.
 

Ähnliche Themen


Oben