www.aussie-in-not.at

Dabei
3 Apr 2012
Beiträge
98
#31
Naja ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, Oscar ist über aussie in not vermittelt, lilli hat über einen örtlichen tierschutzverein ein zuhause gefunden. Maja bekommt morgen Besuch von Interessenten, wir drücken die Daumen...
Freue mich aber auch dass "so viel weiter geht" - aber leider rücken ja viele nach :-/
Ja Gundi, ich kann dich verstehen, die ist so toll!
LG Lena
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#33
@Lena: Das ist ja super! Allen frischgebackenen Besitzern und vermittelten Hunden herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit- und aneinander ;)

@Valerie: Viel Erfolg bei der Suche!
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
981
Alter
7
#34
hab mich in Cathy verliebt leider mag sie keine anderen Hunden.Bei mir sind mindestes immer drei Hunde unter der Woche

 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#36
Huhu Lena.
Ich verfolge die Seite und ich find echt super, wie viele Aussies ihr schon in liebevolle Hände weiter vermittelt habt. :D :D :D Weiter so!
Leider sucht Momo noch (den find ich ja total goldig) aber auch der "neue" Sam ist eine Augenweide :D
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#37
Oh, was für tolle Aussies bei euch zu vermitteln sind!! Vielleicht zieht ja doch irgendwann auch ein "Second Hand"-Aussie ein!
Und die vermittelten Aussies - traumhaft! So schnell so schöne Erfolge!!!!!!!!!!!!!!
 
Dabei
3 Apr 2012
Beiträge
98
#38
Hallo! Ja, es sind wirklich unglaublich tolle Hunde zu vermitteln!! Danke für eure positiven Worte, ich freue mich auch dass schon so viele Aussies ein neues Zuhause gefunden haben - natürlich auch durch die Arbeit anderer Tierschutzorganisationen!
Ich hoffe die aktuellen Aussies in Not können auch bald umziehen und neu durchstarten :)
Liebe Grüße
Lena
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.599
Alter
23
#39
Wow, jedes Mal, wenn ich auf die Seite komme, denke ich "DER Hund ist ja toll" - Gucke ich einen Tag später, ist er schon vermittel :O

Der neue sieht ja auch wieder super aus *___*
 
Dabei
3 Apr 2012
Beiträge
98
#40
Naja, ganz so schnell geht es nicht, die Interessenten sprechen ja zuerst mit mir, wir klären viele Fragen und gehen auf die Problematik (wieso wird Hund abgeben) ein, danach sprechen die Interessenten mit den Besitzern/Pflegestellen.... aber ja zum Glück finden einige Hunde relativ schnell ein neues Zuhause!
Sam ist wirklich sehr toll!
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#48
Naja, so dolle kann`s nicht gewesen sein!
Kaum Neuvorstellungen von Nothunden in den vergangenen 1 - 2 Jahren.
Habe mich / unsere Familie / unser Haus letztes Jahr im Frühjahr als Pflegestelle angeboten und nicht mal Antwort bekommen...
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#49
Also ich bin ja um jeden nicht vorhandenen Nothund froh :confused:

Ich hoffe, dass die Seite doch noch irgendwie fortbestehen kann, vielleicht über eine deutsche Seite...?
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#50
Also ich bin ja um jeden nicht vorhandenen Nothund froh :confused:

Ich hoffe, dass die Seite doch noch irgendwie fortbestehen kann, vielleicht über eine deutsche Seite...?
@Finnie Pooh: Du hast sicherlich recht mit Deiner Anmerkung, sehe ich auch so!

Aber gemessen an den vielen Aussies die überall auf den diversen Internetseiten auftauchen und teilweise feilgeboten werden wie "sauer Bier", war auf aussies-in-not.at erschreckend wenig los... das habe ich gemeint.

Die Weiterführung der Institution als solches ist z.B. in Deutschland nur möglich wenn dies eine juristische Person, also eine Körperschaft des öffentliches Rechts, z.B. ein eingetragener Verein macht. Neben den vielfältigen rechtlichen Aspekten sind hier auch steuerliche Gesichtspunkte relevant.
Als gutes Beispiel sei hier http://www.bordercollie-in-not.de/ genannt... so in etwa müsste das für eine Nachfolgeorganisation für Aussies-in-Not in Deutschland laufen.
Das reine Betreiben der Website auf einem deutschen Server reicht hier beiweitem nicht!
Da brauchts schon deutlich mehr, als den "blindwütigen" Aktionismus einiger unbedarften FB-User, die das Problem lediglich mit der Portierung der website www-aussies-in-not.at auf einen deutschen Server gelöst sehen.
Ich poliere mal meine Glaskugel und vermute mal das in Not geratene Aussies mehrheitlich in den Tierheimen landen werden, deren Träger ein e.V. ist!
Ob sich dann jemand die Mühe macht deren Veröffentlichungen auf einer speziellen Website zu veröffentlichen, bzw. zu verlinken hängt auch ganz stark vom copyright des jeweiligen Betreibers.
Folglicherweise war`s das wohl für die sicherlich gut gemeine Idee und die bis dato erzielten Erfolge.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#51
Es gab das schon mal in Deutschland.
Da man sich aber nicht grün war, die "Betreiber" von Aussie in Not.de diesen ganzen Stress nicht mehr verkraftet haben, wurde der Verein in D "geschlossen".

Deshalb denke ich nicht, dass sich in D nochmal jemand traut.
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#52
Es gab das schon mal in Deutschland.
Da man sich aber nicht grün war, die "Betreiber" von Aussie in Not.de diesen ganzen Stress nicht mehr verkraftet haben, wurde der Verein in D "geschlossen".

Deshalb denke ich nicht, dass sich in D nochmal jemand traut.
Nachdem der österreichische Betreiber quasi weg ist, würde zumindest theoretisch die Möglichkeit ja wieder bestehen!
Zieht halt einen "Ratenschwanz" von Bürokratie hinter sich her:
Handelregistereintrag, IHK, Unternehmesform,Finanzamt, Veterinäramt, Bundesnetzagentur usw. usw.

Hut ab vor dem Idealismus ein solches Projekt zu stemmen, aber das obige "Rahmenprogramm" gehört (leider) auch dazu...

Haben mir mal den Link mit der österreichischen Gesetzengrundlage angeschaut.
Bin kein Jurist, kommt mir aber sehr, sehr verdächtig wie EU-Recht (kann mich aber auch irren) vor.
Soll heissen: das die entsprechende Gesetzesgrundlage demnächst auch in Germanien Einzug halten wird und bei vielen Betreibern von (selbsternannten) Tierhilfsorganisationen hierzulande die Behörden, allen voran das Finanzamt, vorstellig werden.
Einerseits ist es ja gut und im Sinne des Tierschutzes , wenn auf diese Art dubiosen Organisationen eventuell das Handwerk gelegt wird, aber den ehrlichen, idealistischen und tierlieben Menschen soviel bürokratische Knüppel zwischen die Beine geworfen werden, dass sie die Lust verlieren und aus lauter Angst aufgeben.
 

Ähnliche Themen


Oben