zwei Rüden?

Dabei
25 Jul 2014
Beiträge
118
Alter
30
#1
Hallo,
eine Freundin von mir hat einen Aussie Rüden (nicht kastriert) der 1 1/2Jahre alt ist, Sie und Ihr Mann wollen sich in einem Halben Jahr ca. einen zweiten Aussie Rüden (Welpen) dazu holen.
Jetzt ist halt die Frage ob Ihr jetztiger Rüde dann evtl kastriert werden sollte oder später keiner oder beide?
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.166
Alter
48
#2
Warum Kastrieren ? Sind doch Rüden .... wenn nix Medizinisches vorliegt lasst sie Bitte Intakt !!!
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.325
#3
Kastrieren würde ich nur, wenn es im Erwachsenenalter tatsächlich zu Problemen kommt zwischen den Beiden - obwohl es dann meist zu spät ist und sie sich trotzdem nicht mehr vetragen!

Wir haben ganz bewusst zu unserem 1. Rüden einen 2. Rüden genommen - ANDERS hätte definitiv ein Geschlecht kastriert werden müssen! So haben wir die Möglichkeit, durch unser Verhalten das Zusammenleben der zwei "Männer" so harmonisch und eindeutig zu gestalten, wie möglich. Ich denke, es ist einfach wichtig, dass beide Rüden im Rudel ihren Platz kennen und akzeptieren! Und ob sie das tun liegt ja maßgeblich an EUCH. ;)
 
Dabei
27 Jun 2013
Beiträge
131
#4
Hallo...wier haben auch zwei Rüden ( 3+1,5)und das klappt prima..warum auch nicht...ich würde nur kastrieren lassen ..wie dismma schon schreibt wenn es Medizinisch erforderlich wäre.

Gruß
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.751
#5
Ich hab auch zwei unkastrierte Rüden (5 und 3) und das funktioniert sehr gut zwischen den beiden :)
Würde auch nicht ohne medizinische Indikation kastrieren lassen!
 
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
920
#7
Hi,
normalerweise gibt es mit 2 Rüden keine Probleme.
Werden in der Regel gute Kumpels.
Klar kann es mal in der Pibertät oder später zu Meiningsverschiedenheiten kommen, die kann esaber auch geben wenn einer oder beide Kastriert sind.
Ich kenne viele Rüden Wohngemeinschaften in denen es hervorragend klapp.
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#8
Auch ich kenne einige nicht kastrierte Rüden-WGs und es klappt prima, klar auch mit hin und wieder Meinungsverschiedenheiten, aber sie kenn ich in "Misch"-WGs auch und oftmals sind die noch weniger nett, als nur unter "Männern" ;-(
ich seh's da wie Linda, sie müssen wissen, wer wo steht und auch, dass man selbst ein Stück dafür verantwortlich ist, dass es klappt.

Nicht kkappen, kann es sowohl in reinen Rüden- als auch Misch-WGs, wenn's einfach nicht passt.
 
Dabei
25 Jul 2014
Beiträge
118
Alter
30
#9
Ja gut dass werde ich so meiner Freundin weitergeben ^^
vielen dank für euren rat
 

Ähnliche Themen


Oben