Hilfe, hat mein Welpe Rattengift gefressen?

Dabei
28 Apr 2011
Beiträge
254
#1
Hallo,
vor ein paar Tagen habe ich meinem Welpen so rosa Zeugs, das aussieht wie Kreide, aus dem Maul gefischt. Er hatte ein kleines Krümelchen im Maul gehabt, das Mäulchen war dann auch rosa. Auf dem Boden lag noch viel rosa Krümel rum, dachte echt das wäre Kreide, denn die Kinder haben auch auf den Gehweg was gemalt, deswegen kam nur Kreide für mich in Frage. Heute hat mich ein anderer Hundebesitzer drauf angesprochen und meinte das sei Rattengift. Ich bin jetzt natürlich total schockiert und mal mir alles mögliche aus. Denn mein Welpe hat irgendwann die Tage, ich glaube es war Sonntag oder Montag nacht, sich einmal übergeben müssen, dann bin ich auch mit ihm raus, er hat große gemacht und dann nochmal mit Durchfall. Dachte mir zu dem Zeitpunkt ja noch nix, weiß auch nicht mehr ob das war nachdem er die Kreide oder was auch immer gefressen hatte und ich habe nachts im Dunkeln seinen Stuhlgang auch nicht mehr kontrolliert, weiß also nicht ob er blutig war. Danach hat er dann den ganzen Tag nicht mehr groß gemacht bis abends, da war aber wieder alles normal. Er hat sich auch nicht mehr übergeben. Nur die vorletzten zwei Nächte bin ich aufgewacht, weil er so stark hechelte und dann so einen Durst hatte. Aber heute nacht war wieder alles normal. Ich weiß jetzt echt nicht ob er vergiftet ist! Habe eben gleich mal das Zeugs aufgekehrt, hab auch so ein Krümelchen mal in die Hand genommen, es hat die Konsistenz von Kreide und man kann auch auf der Strasse damit malen. Kann das wirklich Rattengift sein?

Für mich als Laien schaut es echt aus wie die Kreide, mit der die Kinder gemalt haben und wo eben noch ein Stückchen übrig geblieben ist, was jetzt am Wegesrand liegt und schon zertreten ist. Zumal, wer, der es wirklich auf die Hunde abgesehen hat, schmeisst Rattengift einfach so auf den Weg ohne es in irgendwas zu verpacken?? Mein großer hat das ja nicht angerührt, nur der Welpe, der mittlerweile ja mal alles in den Mund nehmen muss und es waren auch Zigarettenstummel dabei. Vielleicht wurds ihm auch davon schlecht.
Das Zeugs war mitten auf die Strasse geworfen worden und mein Welpe hat ja auch nicht viel davon gefressen, nur ein paar Brösel vielleicht... Mach mir jetzt aber doch voll die Gedanken....Hilfe!!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.157
#2
Ich denke, hätter er sich vergiftet, dann wüsstest du das schon. Denn es ist ja fast eine Woche her.....Rattengift wirkt recht schnell. Das mal, um deine Nerven etwas zu beruhigen.
Was ich aber ganz und gar nicht verstehe....wenn du solche Angst hast, dass es Rattengift gewesen sein könnte....warum hast du dir nicht deinen Hund geschnappt, was von dem Zeugs eingesammelt und bist zum TA gefahren?
Wir können bei einer Vergiftung nicht helfen....ein TA schon, vorausgesetzt, man kommt rechtzeitig!
 
Dabei
28 Apr 2011
Beiträge
254
#3
als er es gefressen hat, vor ner Woche oder so, ich weiß nicht mehr genau wann, da dachte ich es sei normale Kreide. Erst heute hat ein anderer Hundebesitzer gemeint, es wäre Rattengift. Und das lässt mich jetzt zweifeln. Ich glaube es ist aber normale Kreide und kein Gift. Ich kann es mir nicht vorstellen. Würde ich ernsthaft glauben es sei Gift, würde ich natürlich zum TA gehen, aber da Mylo dass ja schon vor ner Weile gefressen hat und es ihm jetzt, also heute gut geht, habe eben auch sein Zahnfleisch untersucht, alles normal, glaube ich echt nicht dass das Gift ist, zumal ich es ja heute auch nochmal genauer untersucht habe und es mir echt so wie Kreide vorkommt.
Hatte nur doch etwas Panik bekommen, weil Mylo sich ja Anfang der Woche mal übergeben hat, aber danach war ja alles wieder gut. Hatte nur Angst, nachdem der Hundebesitzer das heute gesagt hat, dass das Erbrechen was mit dem Gift zu tun hatte. Aber so im Nachhinein denke ich, er hat halt irgendwas andres nicht so vertragen...
Wollte nur nochmal eure Meinung hören, aber ihr meint doch auch es ist sehr unwahrscheinlich dass das Gift ist,oder??
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.325
#4
Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Ich würde meinen Hund davon fern halten und es wegräumen.
 
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
793
#5
egal was es war, Hauptsache deinem Hund ist nix passiert.
DU solltest aus der Geschichte unbedingt mitnehmen, deine Augen offen zu halten und zu schaun, dass dein Hund nichts mehr vom Boden aufnimmt. Die Welt ist voller Idioten, die mit Rasierklingen gespickte Köder, Hack mit Frostschutzmittel, Leberwurst mit Abführmitteln etc., auslegen...der einzige Mensch der deinen Hund vor so etwas schützen kann bist DU ;)
 
Dabei
13 Okt 2011
Beiträge
582
#6
In einer Tierarztdokumentation hatte ein Hund Rattengift gefressen. Danach kam reines Blut wenn er Kot absetzen wollte und er hat auch Blut erbrochen. Ich weiß nicht ob es sich immer genauso äußert -vor allem weil es im Fernsehen kam- aber ich denke, dass dein Welpe schon längst tot wäre wenn er wirklich welches gefressen hätte... Vllt. kannst du dich auch darüber informieren, ob und wo bei euch in der Gegend Rattengift ausgelegt wird und von diesen Orten fern bleiben. Bei uns spricht es sich schnell herum wenn irgendwo Rattengift ausgelegt wird. Letzes Jahr sind bei uns in der Gegend 4 Hunde an Rattengift gestorben...
 
Dabei
28 Apr 2011
Beiträge
254
#7
oje, wirklich schrecklich! Das ist mein absoluter Horror! Ich achte ja echt schon immer genau drauf, wenn die Hunde wo länger schnuppern oder zielstrebig wo hinrennen, wer weiß was da liegt. Aber mit einem Exemplar, dass sofort und alles essbare riecht und total verfressen ist, und ein Welpe, der eh noch alles mal ins Mäulchen nehmen muss, gestaltet sich das manchmal als etwas schwierig. Da muss man echt schnell sein, und das schlimme ist ja auch, wenn die was "erbeutet" haben und merken, dass wir Menschen das unbedingt haben wollen, machen die sich ja nen Spaß draus vor uns davon zu rennen ;)
 

Ähnliche Themen


Oben