Longieren

Dabei
6 Feb 2012
Beiträge
791
#31
Wir longieren seit Mai dieses Jahres. Ich habe ebenfalls wie Julia auch diese Weidezaunpfähle mit Erdspieß. Sie sind schnell auf- und abgebaut und verstaut. Arina liebt das Longieren, wir bauen manchmal einen Viertel des Kreises ab oder ergänzen mit Tunnel oder Hindernis. Arina kennt langsam, das gleichmäßige Traben oder das schnelle Sprinten; ihr macht das schnelle Laufen deutlich am meisten Spaß ;). Zwischendurch gibt´s dann Umkehr-Kommandos, Stop, Sitz und Platz.

Bei uns ist das langsame Laufen auch die schwierigste Disziplin
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.392
#32
Die Pylonen abzubauen, war auch meine Idee.
Das kenne ich vom Dogdance, wenn man da Distanzarbeit aufbaut. Allerdings arbeite ich dann nicht mit Bodentargets, sondern mit Futterstationen, da ich möchte, dass die Hunde den Kopf oben behalten.
Und da nimmt man dann auch nach und nach immer wieder eine Pylone zwischen raus.....irgendwann geht's dann ganz ohne.
Deshalb denke ich, dass es beim Longieren auch funktionieren sollte.
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
449
Alter
48
#33
Wir haben auch die Weidezaune und das Flatterband. In diesem Fall wird abgebaut, indem man das Band immer tiefer spannt, bis es schließlich auf dem Boden liegt. Und irgendwann kann man es ganz wegnehmen.
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.740
#35
Klasse...

Da habe ich schon wesentlich schlechtere bei der 2. Stunde gesehen :)

Mir ist damals schon von der ersten Stunde schon eingebläut worden, nicht so oft auf den Hund zu schauen sondern in Laufrichtung :p
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.740
#37
:)

Und zwar aus dem Grunde, dass es sein kannst, dass du den Hund ständig in den Kreis holst, bzw dich der Hund die ganze Zeit anschaut... :)

Wenn ihr dann ohne Band und vllt mit Tunnel und Hindernissen arbeitet, ist es blöd, wenn der Hund nicht nach vor schaut *lach*

Oder, wenn du dich hinterher nicht mehr bewegst im Kreis, oder dich in die entgegengesetzte Richtung drehst, oder aussen stehst... Oder oder oder *lach*

Ich weiss, es ist schwierig, ich werde auch immer wieder ermahnt.. Gerade, wenn wir was neues machen... :p
 
Dabei
30 Mrz 2012
Beiträge
156
#38
ja, habe ich schon gemerkt, in dem kleinen Kreis sind ja Tunnel und die hat Teddy teilweise verpasst, obwohl er sie eigendlich liebt.
 
Dabei
4 Mai 2013
Beiträge
489
Alter
36
#39
So dann kram ich den Threat mal wieder heraus :)
Wir longieren seit Anfang Sommer letzten Jahres relativ kontinuierlich ein mal die Woche (wir versuchen es zumindest) .

Ich finde es total super und es macht wirklich viel Spaß. Mogli guckt mich dabei eigentlich dauerhaft an, egal ob ich zu ihm gucke oder in Laufrichtung. Deswegen stolpert er manchmal über das Band. Wir haben die letzten beiden Mal auf dem Platz auch nicht mehr mit Absperrband sondern mit Pylonen den Kreis gekennzeichnet. Das klappte dann wesentlich besser.
Ich habe aber leider noch nicht so viele und hab es deswegen nun zwei Mal mit Absperrband bei uns im Garten gemacht.

Man merkt, dass es was anderes ist Zuhause zu trainieren oder auf dem Platz. Zuhause sind wir nämlich wieder etwas zurückgefallen im Training, also bin ich wieder wesentlich weiter außen bei ihm. Aber das wird mit Zeit und Ruhe auch wieder werden.
Ich finde es auf jeden Fall eine super Beschäftigungsmöglichkeit die man nach einigen Stunden auch gut alleine machen kann.

Hier mal ein paar Bilder von heute :)











 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.694
#40
Super, wenn man so einen großen Garten fürs Training hat! Und klasse, dass es euch so Spaß macht!

Ich schnupper morgen mit Arkos auch mal ins Longieren. Bin gespannt!
 

Skjona

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
1.963
#41
Suuuper Bilder Sharon und schön, dass es euch so viel Spaß macht !! :) Wir sind auch große Longierfans - hatten allerdings jetzt ne lange pause und erst vorletzte Woche wieder damit angefangen. jetzt möchte ich aber auch dran bleiben :)
 
Dabei
4 Mai 2013
Beiträge
489
Alter
36
#43
Und Nike wie war es?

Ja Lisa ich finde es auch echt super, aber die Konzentration ist bei uns dann schon eine ganz andere als auf dem Platz. Mal sehen wie sich das entwickelt.
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.694
#44
Wir waren heute doch nicht. Die Trainerin hat abgesagt, weil der Rest der Trainingsgruppe noch im Urlaub ist oder heute nicht konnte.
Also der Bericht steht noch aus. :)
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.694
#45
So, heute haben wir's ins Training geschafft. :) Wir haben nicht viel gemacht, außer Arkos begreiflich, dass er um das Band laufen soll und dass er es nicht überschreiten soll, auch wenn ich ein paar Schritte vom Band weggehe. Die Basics halt. ;)

Ich mach jetzt aber auf jeden Fall einen Kurs, dann habe ich die Grundlagen und ich hoffe, dass ich danach alleine weitermachen kann. Ich denke für Arkos ist das ganz prima, da können wir zusammen sehr viel lernen! Und ich war heute schon stolz auf den Schnuckel. Er hat zwar nach den wartenden Hunden geglotzt, aber es hat keine Anstalten gemacht hinzurennen! Das ist für ihn schon echt viel und bei der letzten Runde hat er die Hunde schon fast ignoriert.

Ich freu mich, dabei Arkos sinnvoll beschäftigen zu können und gleichzeitig Beziehungs-/Distanzarbeit zu machen. Konzentration auf mich auch von der Ferne, das wird ihm gut tun. Und ich kann ein bisschen lernen "loszulassen".

Muss mal sehen, dass ich ein grades Stück Wiese hier in der Gegend finde, dann könnte ich hin und wieder mit meinen Zwergen auch selbstständig üben. :)
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.198
#46
Klingt super, Nike! Schön das es für Arkos so gut passt!

Und @Sharon hätte ich noch eine Frage: Hat das einen speziellen Grund wieso da zwei Kreise auf Deinen Fotos gesteckt sind?
 
Dabei
4 Mai 2013
Beiträge
489
Alter
36
#47
Ach toll Nike, hört sich gut an :)

Yuki das ist einfach eine Erweiterung/Ergänzung.
Währenddem du im Großen longierst gehst du irgendwann von dem Großen in den Kleinen herüber. Bei mir heißt das Kommando "außen" gleichzeitig Strecke ich den linken Arm von mir weg.

Ich gehe dann einfach von dem Großen in den kleinen Kreis und er läuft außen mit und longiert am Kleinen weiter. Das ganze soll fließend laufen, also ohne Unterbrechung.

Oder du kannst ihn zum Beispiel am Kleinen außen absetzten und gehst selber wieder in den Großen. Auf Kommando (plus Körpersprache) muss er dann selber von dem Kleinen zum Großen wechseln und fließend am Großen mit dir weiter longieren.

War das verständlich? Ist irgendwie schwer zu erklären. Vielleicht mache ich das nächste Mal ein Video
 

Mato

Moderator
Dabei
25 Aug 2013
Beiträge
680
#48
Klingt super Nike!
Schön wenn Arkos und du so viel Freude daran habt und das "euer" Ding ist!

Mato hat eine Stunde gebraucht um sich zu überlegen ob ich das ernst meine, dann hat er Spaß daran gefunden und wir lieben es auch. Mein Grund es zu beginne war auch die Bindungs- und Distanzarbeit, und auch unser erstes echtes gemeinsames "Projekt".
Wir haben bei bei uns es nicht "klassisch" gelernt, sondern nach Sami el Ayashi, Longieren nur mit Körpersprache, hieß es.
Vielleicht interessiert es den ein oder anderen, dass auch das unterschiedliche "Arten" gibt.

Wir sprechen wenig, wenn dann nur den Hund an mit Namen, aber es gibt keine Kommandos. Sondern nur den eigenen Körper auf den der Hund achten muss, keine Hand/Armhaltung/Richtungsanzeige. Sehr minimale Bewegungen die man als Mensch macht.

Für uns aktuell eins der Dinge die wir begonnen haben u beibehalten werden. :eek:
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.198
#49
Yuki das ist einfach eine Erweiterung/Ergänzung.
Währenddem du im Großen longierst gehst du irgendwann von dem Großen in den Kleinen herüber. Bei mir heißt das Kommando "außen" gleichzeitig Strecke ich den linken Arm von mir weg.

Ich gehe dann einfach von dem Großen in den kleinen Kreis und er läuft außen mit und longiert am Kleinen weiter. Das ganze soll fließend laufen, also ohne Unterbrechung.

Oder du kannst ihn zum Beispiel am Kleinen außen absetzten und gehst selber wieder in den Großen. Auf Kommando (plus Körpersprache) muss er dann selber von dem Kleinen zum Großen wechseln und fließend am Großen mit dir weiter longieren.

War das verständlich? Ist irgendwie schwer zu erklären. Vielleicht mache ich das nächste Mal ein Video

Dankeschön für die ausführliche Antwort! Das klingt ja spannend - und ja, ist für mich verständlich erklärt!
(Gegen ein Video Dich & Mogli beim Longieren hätte ich trotzdem keine Einsprüche ;) )
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
692
#50
Klasse dass es Euch gut gefallen hat, Nike!
Longieren ist auch etwas, das ich unbedingt machen will. :)
Ich finde das super klasse weil's Körper UND Geist beschäftigt. Optimal eigentlich.
Unser Trainer bietet es aktuell leider nicht an, erst im Frühjahr wohl wieder...

Würd mich auch über Videos freuen!
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
357
Alter
29
#51
Mit Bounty hab ich es auch gemacht.In der Hundeschule hat sie es richtig Vorbildlich gemacht während sie zuhause absolut kein Interesse daran hatte...

Mal sehen ob Summer später Spaß dran hat ;)
 
Dabei
9 Apr 2014
Beiträge
266
#52
Hallo zusammen,
ich mache mit Miro gerade den ersten Longierkurs (hatten jetzt 7 von 10 Std.). Ich finde das super, Miro - so glaube ich jedenfalls - eher weniger. Er zeigt wenig Interesse, lässt sich viel ablenken oder geht erstmal in Ruhe im oder um den Kreis schnüffeln. Bis zur 6. Std. hat es gebraucht, bis er sich überhaupt bequemt hat, den Kreis oder auch ein paar einzelne Stangen im Galopp zu umrunden:p.
Ich habe schon gesagt, dass ich Miro am besten auf den Arm nehmen und dann um den Kreis tragen sollte, da wären wir dann schneller als wenn er alleine läuft:D.

Ich muss ihn erst mit Spielzeug oder Dummy (welches dann auch als Belohnung fliegt) motivieren und dann losschicken. Das klappt mittlerweile auch ganz gut... Jetzt habe ich die Hausaufgabe, das Schnüffeln rigoros zu unterbrechen. Sobald ich merke, dass er nicht in der eigentlich gewollten Vorwärtsbewegung um den Kreis ist, muss ich gleich hin und ihn zu mir holen. Dann nochmal von vorne: Motivieren und losschicken... Die ersten paar Std. war meine Hausaufgabe immer, ihn in den Galopp zu kriegen:rolleyes:.

Mir macht´s trotzdem Spass und obwohl ich schon am Zweifeln war, möchte ich weitermachen. Ich will einfach einen schönen Sport mit ihm machen. Bis vor einem Jahr waren wir eine ganze Zeit lang beim Mantrailing - leider habe ich mir durch das viele und schnelle Rennen (ja: der Wauwi kann tatsächlich auch schnell) ein Knie kaputt gemacht, besser gesagt die Sehne vor der Kniescheibe. Diesen Sport haben wir beide gesucht und gefunden! Schade, schade... Agility habe ich auch schon ausprobiert, aber abgesehen davon, dass Miro damals noch zu jung und völlig gaga im Kopf war, ist das echt nicht so meins. Na ja, und jetzt, mit dem blöden Knie, kann ich es auch vergessen.:( Also möchte ich beim Longieren auf jeden Fall bleiben und Miro wird bestimmt eines schönen Tages der Stern des Kurses;):D:eek::p
Übrigens klappt das Longieren im eigenen Garten wesentlich besser als in der HuSchu - da sind ja auch keine anderen Hunde schon den Kreis gelaufen und es liegen auch nirgendwo nicht gefundene oder vergessene Leckerchen rum...
 
Dabei
17 Dez 2014
Beiträge
42
#53
Wir machen auch schon länger Longieren und es macht uns großen Spass. Wir sind auch gerade wieder an einem Kurs und longieren auch schon mit zwei Kreisen. Unser Trainerin bringt immer viel Abwechslung ins Training mit verschiedenen Hindernissen, zwei Hunde gleichzeitig longieren, verschiedene Ablenkungen usw. Auch zu Hause üben wir so ein bis zweimal pro Woche. Ich finde es ist eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit. Seit wir das machen (ca. 1,5 Jahre) ist Akria sehr aufmerksam auch sonst beim spazieren und vor allem vieles geht im Alltag ganz ohne gesprochenes Kommando sondern nur mit Handzeichen.
 
Dabei
11 Dez 2014
Beiträge
200
#54
Hallo zusammen
Ich würde mit Yuno auch gerne longieren. Zumindest mal ausprobieren, ob es ihm (und mir) überhaupt Spass macht.
Kann mir jemand ein gutes Anfänger Buch empfehlen?
Ein guter Aufbau ist wohl auch hier wichtig. Habt Dank für eure Inputs.
 
Dabei
4 Mai 2013
Beiträge
489
Alter
36
#55
Ilona ja die herunter gefallenen Krümmel oder Leckerlies... die hat Mogli auch immer gefunden :rolleyes:

Yuno14 ich selber kenne keine Literatur dazu, kann daher auch keine empfehlen. Ich würde es aber auf jeden Fall mit einem Trainer aufbauen und nicht alleine. Gerade beim longieren kommt es nur auf die Körpersprache an und da ist es schon gut wenn jemand von Außen einen Blick auf euch hat. Wenn man einige Stunden besucht hat und ein gutes Gefühl, kann man es auch ohne Probleme alleine machen. Denke aber gerade zum Einstieg empfiehlt sich auf jeden Fall ein Kurs.

Yuki ja ein Video... hab eben schon in nem anderen Threat geschrieben ich bin nicht so die Filmerin.. muss es echt mal ändern. Habe aber ehrlich gesagt auch seit dem ich die Bilder oben gemacht habe nicht mehr longiert. Unser Kurs pausiert immer noch und ich befürchte er wird auch erst mal nicht mehr stattfinden. Ich mache ja jetzt ZOS und evtl. Canicross. Das longieren ist damit erst mal etwas in den Hintergrund gerutscht, leider.
 

Skjona

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
1.963
#56
Yuno14, seh das so wie Sharon bzw. bin generell der Meinung, dass man jeden Hundesport (genauso wie Frisbee, Mantrailing, etc.) sich immer von einem erfahrenen Trainer zeigen lassen muss. Man kann einfach zu schnell zu viel Fehler machen. Allerdings kann ich dir dazu unterstützend oder auch als Vorabinfo dieses Buch empfehlen:
http://www.amazon.de/Longiersport-f...429259201&sr=8-1&keywords=longieren+buch+hund
 
Dabei
26 Jun 2014
Beiträge
181
Alter
34
#57
Ich mag die DVD "Longieren mit Hunden" von Anita Balser und Tine Rühl sehr. Die ist jetzt filmtechnisch keine Glanzleistung, aber alles ist verständlich und anschaulich erklärt. Toll ist auch, dass man Inspirationen bekommt, was alles möglich ist mit den Kreisen...oder eben ohne. Wie das Longieren ohne Kreis funktioniert, wird dort auch gezeigt.
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.694
#58
Ich kann leider kein Buch oder so empfehlen. Wir trainieren in der Hundeschule. Aber es macht mir immer mehr Spaß - hab ja nur angefangen, weil ich dachte, es wäre für Arkos nicht schlecht. Aber man kann da schon echt viel lernen und mitnehmen und gleichzeitig sporteln. Schon ne tolle Kombi :D
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
692
#59
Wir longieren zwischendurch in den ZOS Stunden und es macht uns mega viel Spaß!!!
Joshi findet es cool, mir gefällts total und wir sind echt fleißig dabei.
Er läuft schon in beide Richtungen super, ich steh ziemlich weit in der Mitte und lenke ihn nur mit Handbewegungen und Kommandos.
Das klappt total super. Wir machen auch schon Sitz und Platz und Rolle zum Beispiel. :)
Er lernt total schnell und es macht mega viel Spaß mit ihm zu longieren.... :))
 
Dabei
23 Jun 2015
Beiträge
19
Alter
31
#60
Hallo ihr Longier-Begeisterten :) Ich habe kurz eine Frage, ich habe mit Cooper auf zu Longieren angefangen und er versteht das alles super gut. Geht nicht in den Kreis, läuft schon ohne Leine. Nur wie bekomme ich ihm dazu schneller zu rennen. Er kommt aus einem gemächlichen Traben nicht heraus. Vermutlich mache ich irgendetwas falsch. Er läuft auch nie parallel zu mir sondern immer dahinter. Habt ihr einen Tipp?
 

Ähnliche Themen


Oben