Problem mit der Fußbodenheizung?

Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
189
#1
Hallo,

Gibt es nachvollziehbare Gründe, dass mein Altchen mit der Fußbodenheizung nicht mehr klar kommt?

Mein alter Herr mit seinen 15 Jahren hat so manche Blessuren. Herztabletten, Tbl zur Entwässerung, cortison und aller Kram der wohl zum altwerden dazugehört.
Abends hechelt er, läuft umher legt sich hin, steht dann wieder auf ...ca 1,5 Wochen jetzt. Beim Tierarzt bin ich regelmäßig mit ihm....vor ein paar Tagen erst. So, dieses hecheln sorgt mich, ich beobachte ihn, kommt es nach dem Fressen ? zig Gedanken ! Das geht im Ernstfall über Stunden...geh ich ins Bett, geht er mit , legt sich hin und es ist unmittelbar rum mit dem gehechel. Er liegt neben dem Bett auf dem arschkalten Laminatboden und pennt ein (stellt man sich ja so garnicht gut vor für alte Knochen)
Entweder hör ich mir den ganzen Abend das gehechel an, Sorge mich um den Kerl über Stunden....oder ich geh ins Bett. Am besten noch weit vor acht...einer von uns beiden tickt derzeit daneben.
Habt ihr ne Idee? Ich vermute jetzt echt, dass er die Fußbodenheizung nicht mehr mag, es hat aber noch genug Flächen wie Hundekissen, Fell und nochmal ein Hundekissen , damit der Herr neben dem Sofa noch bequem hat.
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.885
#2
Sicher, dass es nicht doch das Herz ist? Vielleicht hat er doch Wasser?
 
Dabei
14 Nov 2014
Beiträge
252
#3
Du könntest ja auch mal seine Körpertemperatur messen.
Wie verhält er sich denn sonst so über den Tag? Die Heizung ist doch nicht nur am Abend an...Oder?
Und das es mit seinem Abendessen nichts zutun hat bist du dir sicher?

Meiner mag ja auch keine Wärme und liegt bevorzugt auf den kalten Fliesen...aber das war schon immer so.
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
189
#4
Danke...
Körpertemperatur hat die TÄ gemessen, war okay. Tagsüber schläft er tief und fest, ohne hecheln. Dachte auch, dass die Fußbodenheizung erst später angeht, hängt mit der Außentemperatur zusammen. Im Moment ist der Boden auch warm und er pennt.
Nach dem Frühstück kein hecheln, wenn mit dem Magen was nicht passt, müsste er da ja auch hecheln.

Ich werde trotzdem die Futtermenge am Abend reduzieren. Ich habe sonst keine Idee...


Herz ist halt auch ein Thema, auf das cortison trinkt er viel mehr. Reduziert man das Zeug hustet er wieder. Könnte ich mir so, wo du es sagst aber vorstellen, weil die Entwässerungs Tbl bekommt er nur morgens.

Werde ich der TÄ nochmals vorstellig werden. Das lässt mir keine Ruh...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.885
#5
Herz ist halt auch ein Thema, auf das cortison trinkt er viel mehr. Reduziert man das Zeug hustet er wieder. Könnte ich mir so, wo du es sagst aber vorstellen, weil die Entwässerungs Tbl bekommt er nur morgens.

Werde ich der TÄ nochmals vorstellig werden. Das lässt mir keine Ruh...
Das ist gut :)

Hört sich vielleicht blöd an, aber...Musste da einfach an unsere (Menschen)Oma denken. Sie ist jetzt seit 2 Wochen im Krankenhaus. Sie hat es auch mit dem Herzen und hat Wasser trotz täglicher Tabletten angesammelt. Abends/Nachts hatte sie dann zum Teil schwere Atemprobleme. Tagsüber ging es ihr aber immer relativ gut.
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
189
#6
Krankheitsbilder werden sich zum Teil sicher übertragen lassen.
TÄ meinte mehrere kleine Mahlzeiten wären der erste Schritt....bislang 2 mal Am Tag. Der hat den ewigen Hunger, neuerdings kann man auch auf die Finger aufpassen, wenn man ihm mal so was gibt. Wohl auch vom cortison, die verfressenheit, bekommen soll er halt aber trotzdem Seniorenteller.
 

Ähnliche Themen


Oben