Probleme mit dem Alleinbleiben

Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.087
#31
Das mit dem Rumnölen, wenn gerade nichts passiert, hat Hazel auch probiert am Anfang. Da muss man wirklich konsequent sein und sie ignorieren, auch wenn es schwer fällt. ;)
Jetzt lässt sie es eigentlich. Nur ganz selten fängt sie nochmal an, wenn sie gerade der Hafer sticht. Aber nach zwei, drei Minuten ist auch wieder Ruhe, weil sie einfach nichts damit erreicht. Sie lässt sich dann zum Schluss immer ganz melodramatisch zu Boden fallen mit einem lauten Rumpsen und einem tiefen Seufzer. So als wäre sie der ärmste Hund auf der Welt. Da muss ich schon fast laut loslachen. :D
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.147
#32
Nicht, dass du meinen letzten Beitrag falsch verstehst: das ist kein Vorwurf, dass ihr alles falsch gemacht habt.

Wir sind Menschen, wir machen Fehler und manchmal tun wir beim Hund etwas, was sein Fehlverhalten eher fördert.....ganz unbewusst. Denn wir wollen ja was ganz anderes erreichen.
Ich wollte damit sagen, dass der Hund gar nichts für sein Verhalten kann.
 
Dabei
12 Jan 2014
Beiträge
22
Alter
33
#33
Huhu die Beiträge hier sund jetzt ja schon etwas älter und es würde mich interessieren ob es nun klappt mit dem alleine bleiben da june und ich vor dem selben Problem stehen sie macht zwar nix kaputt aber heult sich bald die seele aus .
 

Ähnliche Themen


Oben