Standard Aussie+Mini Aussie, warum bekommen die Papiere

Dabei
2 Dez 2011
Beiträge
6
Alter
36
#1
Hallo, suche mom. nen Mini aussie und bin auf eine anzeige gestossen, die mich nachdenklich macht!
Also es werden reinr. mini aussies mit papieren angeboten Preis 1000€, das ist ja nicht das ding, sondern, dass der Vater ein standart aussie ist ohne zuchttauglichkeit!!!
Wie können denn die Welpen Papiere bekommen und vorallem, wieso mini Aussie?
Wenn man den papa ergooglet, gibt die besitzerin an, das die welpen von ihren rüden keine papiere erhalten können!
Ist doch merkwürdig!
Ich habe den verein, wo die welpen papiere bekommen sollen angeschreiben, vor ca. 2 wochen und keine antwort bekommen!
Die Besitzerin der aussie welpen hatte einfach aufgelegt, als ich sie darauf ansprach!
Ist das nicht schon betrug, wenn die leute so viel geld ausgeben und am ende garnicht wissen ob, der aussie klein bleibt oder doch ein riese wird, denn der Vater hat 58cm Sh.?!?!?!ß

achso, hier der link!
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...mini-australian-shepherd-welpen!!!!!/75597599
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
902
#2
Naja, die Papiere sind eh nichtmal das Papier wert, auf dem sie gedruckt sind. Nur Augenwischerei.
 
Dabei
2 Dez 2011
Beiträge
6
Alter
36
#3
Leider wissen das die Käufer nicht :0(, aber geht das denn nun oder nicht??? auf normal rechtlichem weg?
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#4
Betrug in dem Sinne denk ich nicht, die Größe kann kein Züchter garantieren, auch bei Mini-Verpaarungen können größere Hunde bei rauskommen, genauso wie bei den Varpaarungen von Standard Hunden auch Welpen fallen können, die unter dem Standard liegen. Warum lässt denn die BEsitzerin ihren Rüden überhaupt decken, wenn der nicht zuchttauglich ist? Ganz klar ist hier was faul, vor allem wenn aufgelegt wird, wenn man nachfragt
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#5
Sorry, ich bin eh kein Freund von so Internetanzeigen. Ein guter Züchter braucht sowas nicht ...
 

AnubisKIB

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
19 Apr 2012
Beiträge
3.214
#6
Vielleicht hat er gedeckt, BEVOR er tauglich geschrieben wurde... Dann kann es sein, dass die Welpen keine Papiere bekommen oder eben erst, wenn der Rüde tauglich geschrieben wurde. Das wäre aber jetzt die beste Erklärung. Ins Negative ist es da natürlich noch weit offen... Aber wenn bei Nachfrage aufgelegt wird, da würde ich auch stutzig werden....
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#7
Gena das frage ich mich ja, warum macht man sowas??? Das alleine wäre für mich ein K.O.-Kriterium, von allem anderen mal abgesehen
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.880
#8
Also ich hab den Rüden nicht gleich gefunden um ehrlich zu sein...
So wie ich das aber gesehen habe, haben die in alles inseriert was geht, finde ich nicht sehr sympathisch... Ich würde da lieber die Finger von lassen.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#9
Öhm....Laica schreibt, der Rüde sei untauglich...ich kann ihn auf die schnelle nicht im Netz finden.
Die Hündin hat ja wohl MASCA Papiere, da frage ich mich, warum man in so einem Verband züchten muss????
Ausserdem werden dort auch noch Berner gezüchtet.
Auf der HP nirgendwo ein Wort über Gesundheitsuntersuchungen, Peds usw.

Da kann ich nur sagen: Finger weg!
Für 1000 Euro bekommt man auch einen (Mini)Aussie von seriösen Züchtern.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#10
Den Rüden suche ich auch schon die ganze Zeit, kann mir da mal wer helfen? Die Farscapes, von denen die Mutter ist, sind soweit ich weiß auch gut, die Hünding müsste auch EMASCD Papiere haben, warum züchtet man nicht da oder wie Gundi sagt im MASCA weiter??
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.267
#11
Also erst einmal, ich würde von den Welpen auch die Finger von lassen!
Im ersten Moment dürften die Welpen keine Papiere bekommen, die kann man aber beantragen lassen, dazu müssten aber die Eltern per DNA-Test ermittelt werden.

Warum man in einem anderen Verein Züchtet wenn die Mutter (oder eines der Elterntiere) MASCA Papiere hat kann ich nicht sagen, finde ich persönlich aber nicht schlimm, da auch Dissi-Vereine gute Zuchtbestimmungen haben können (man muss nur aufpassen).
Biko z.B. ist aus einer VDH Zucht, hat VDH Papiere aber mit ihm soll im ADRV gezüchtet, der ADRV hat auch z.B. bei der HD und ED strengere Bestimmungen als der VDH und im allgemeinem finde ich den besser als den VDH, aber das ist einfach geschmacks Sache ;)

Aber in einem anderen (bsp dissi-) Verein zu Züchten finde ich persönlich, wie gesagt, absolut nicht stimmt, wenn die Zuchtbestimmung stimmt.

Aber bei der Anzeige würde ich die Finger von lassen ;)
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.212
#12
Wenn die Hündin ein NFB oder Co Owned ist -kriegt man nur beim Dissiverein Papiere-so kann man ganz nett den Schlammassel mit dem Züchter umgehen.Weiß ja nicht was Frau Tanke für Verträge hat-ich würde bei sowas mir nen Anwalt nehmen.
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#13
Ah das ist ein interessantes Thema.

Ich habe auch einen Mini Aussie von einer Züchterin. Allerdings gibts es hier keinen Grund zur Sorge oder Anstand, eine wirklich nette Frau.

Allerdings habe ich auch keine Papiere mitbekommen. Sie sagte mir, das die Hunde bei der MASCA angemeldet sind, sie die Papiere aber nicht angefordert hat. Das könnte ich aber jederzeit nachholen.

Wie läuft denn das dann ? Muss ich mich bei der MASCA melden und denen sagen wer die Elterntiere sind oder wie geht das ?
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#14
Der Thread ist zwar schon was älter, aber vielleicht kann sich ja noch jemand erinnern.........
Könnt ihr mir den Namen der Züchter/in oder des Kennels sagen und die Namen der Elterntiere?
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#15
himbeerdadi, wenn du Papiere bekommen möchtest, musst du deine Züchterin danach fragen. Also nach Reg-Nr. der Elterntiere (nur die können dort angemeldet sein, wenn du keine Papiere bekommen hast). Vielleicht hast du auch schon einen halbausgefüllten Anmeldebogen von ihr mitbekommen?
Frag bei deiner Züchterin nach, sie wird dir weiterhelfen können. :)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#17
Es gehört meiner Meinung nach einfach zu einem Hund vom "Züchter" dazu, da es eigentlich nicht viel Aufwand ist und nicht viel kostet (und ICH sowas eben von meinem Züchter erwarte). Du brauchst sie für nichts, ausser das du die Vorfahren deines Hundes dann recherchieren kannst, was im Bezug auf Erbkrankheiten sinnvoll oder interessant sein könnte. :)
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#18
Also einen Stammbaum, wo die Elterntiere und Vorfahren drauf stehen habe ich schon. Aber ich habe halt keine Papiere von der MASCA. Oder steht auf den MASCA Papieren das gleiche ?

Meine Züchterin meinte damals, das sie alle Welpen bei der MASCA anmeldet, nur hat die dazugehörigen Papiere hierfür nicht angefordert.

Wenn man mal züchten möchte, benötigt man da diese Papiere ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben