Welpe weicht uns nicht von der Seite..

Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#1
Guten Abend zusammen,

ich habe ein kleines "Problem" mit Luke (4,5 Monate). Ich habe beim suchen jetzt nichts dazu gefunden, also schildere ich dies hier mal.
Luke läuft jedem hinterher, der das Zimmer verlässt oder im Zimmer hin und her läuft und schläft vor der Tür damit er alles mit bekommt.
Er wacht auch jedes Mal auf, sobald man sich bewegt.
Ich habe eben versucht einfach ohne ihn zu beachten durch die Wohnung zu laufen in der Hoffnung, dass er irgendwann einfach irgendwo liegen bleibt..
Was dazu führte, dass er nach kurzer Zeit keine Lust mehr hatte hinter mir her zu laufen und mir dafür in die Beine biss.
Hatte jemand schon mal dieses "Problem" oder ist das vielleicht normal?? Ich weiß nicht was ich tun soll.. Ich denke dass es ja auch für Ihn stressig ist..

Vielen Dank schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#2
Das ist eigentlich gar kein Problem, sondern etwas, was ich persönlich ganz arg fördere. :D
Dein Luke möchte überall dabei sein, was bei ihm wohl schon etwas in KONTROLLE ausartet, wenn er schon Türen versperrt beim "Ruhen". Ich würde ihm ab sofort konsequent einen "Ruheplatz" zuweisen, wo er sich hinlegen soll (man kann ja auch in jedem Zimmer ein oder zwei Decken/Kissen/etc. defininieren), nicht mehr so "wo er liegen will".

Ein Welpe will ja grundsätzlich nicht wirklich alleine sein und dackelt überall hinterher, aber mit über 4 Monaten sollte es zumindest so sein, dass er auch mal alleine in einem Zimmer liegt, wenn ihr weggeht, weil er sich "sicher" fühlt.
Weicht er euch denn beim Spaziergang auch nicht von der Seite? DAS würde ich dann nämlich weiterhin fördern!
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#3
Danke für die Antwort :)
Für mich ist das auch kein Problem (außer dass ich ab und an über ihn stolper :D) ich dachte nur es ist für ihn vielleicht stressig. Ich lasse ihm schon öfter ablegen wenn ich aus dem Raum gehe.. Ich sollte vielleicht wirklich konsequenter dabei sein

Ne draußen rennt er am Feld schon weiter vor aber er kommt beim Rückruf sofort zurück und bleibt mittlerweile auch schon stehen wenn ein anderer Hund kommt (außer dieser rennt auf ihn zu) :)
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#4
Ist ein völlig normales Verhalten! Welpen suchen naturgemäß Schutz bei Ihren Bezugspersonen und sind ausserdem sehr, sehr neugierig... (könnte ja was spannendes passieren, wo man dabei sein muss?)
Unser Aussie ist jetzt 23 Monate alt und macht das heute noch... besonders wenn man in der Küche die Kühlschranktüre öffnet:rolleyes:
Aufpassen muss man allerdings bei Hütehunden generell, dass dieses Verhalten gegenüber Ihren Menschen kein(!) Hüte- bzw. Kontrollverhalten wird. Lässt sich aber erziehungstechnisch gegensteuern.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#5
Also das in die Beine beißen deutet für mich schon auf Kontrolle hin , nicht auf Schutz suchen.
Ich würde ihn auch erstmal immer konsequent ablegen, wenn ich den Raum verlasse und er hinterher will und ihm so zeigen, dass es nicht erwünscht ist und er mich nicht überwachen muss.
Holen kannst du ihn ja dann immer noch.
So habe ich es bei Finn auch gemacht, der rannte mir drinnen auch immer nach und lag im Weg.
Ab einem bestimmten Alter habe ich ihn auf die Decke geschickt, auch wenn ich eigentlich mit ihm raus wollte.
Dann habe ich ihn da abgeholt.
Hat das Bleib wunderbar gefestigt und ich bin nicht mehr ständig gestolpert.
Ich mache das auch heute noch, wenn er zu arg kontrolliert, dann komme ich aber auch mal "versehentlich" mit dem Fuß an ihn dran (grade beim Putzen dackelt er nämlich gern hinterher) und spätestens dann flitzt er von allein zur Decke.
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#6
Dass er Schutz sucht glaube ich bei ihm auch eher nicht.. Er hat zumindest vor nichts Angst und ist sehr neugierig :D
Das mit dem in die Beine beißen hat mich auch etwas erschrocken.. Luke ist mein erster Hütehund ich kannte das zuvor so nicht .. Ich hab ihm ein scharfes nein gegeben und bin weiter gegangen. Danach hat er es nicht mehr gemacht. Ich hoffe das bleibt so
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#7
Das mit dem in die Beine beißen hat mich auch etwas erschrocken.. Luke ist mein erster Hütehund ich kannte das zuvor so nicht .. Ich hab ihm ein scharfes nein gegeben und bin weiter gegangen. Danach hat er es nicht mehr gemacht. Ich hoffe das bleibt so
Macht meiner ab und an heute auch noch, besonders wenn wir ein wenig "raufen". Wenn`s zu dolle wird, kommt auch von mir ein scharfes "Nein" und gut is...
Bei einem Welpen ist eben wichtig, dass er seine Beisshemmung aufbaut und da sollte er schon ab und an zwacken dürfen, damit man dies folgerichtig unterbindet und er dies auch richtig verknüpft.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#8
ich dachte nur es ist für ihn vielleicht stressig. Ich lasse ihm schon öfter ablegen wenn ich aus dem Raum gehe.. Ich sollte vielleicht wirklich konsequenter dabei sein
Ja ... es ist definitiv stressig für ihn, wenn er nie richtig zur Ruhe kommt, deshalb JA, du solltest konsequenter sein. :)
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#9
Die Züchterin von unserem Aussie hat auch eine Hundeschule und macht hin und wieder Seminare für Hundehalter.
Bei einem Seminar meinte sie mal, dass Aussies auch mal Langeweile lernen müssen und man sie durchaus zur "Ruhe zwingen" muss.
Unserem Aussiewelpen /-junghund haben wir sogar mal einen Babylaufstall gekauft. War aber für unser "Schlitzohr" kein Problem... 1 Meter hohe Gitter? Aus dem Stand mit einem eleganten Hopser drüber.
Ja, Aussies sind echte Herausforderungen, aber trotzdem Klassehunde!
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#10
Liegen bleiben gefällt ihm garnicht.. Er meckert jedes mal rum :D

Ich habe auch schon überlegt ein Gitter zu holen aber ich glaube da springt er locker drüber..

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe! :)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#11
Nein, das glaube ich nicht, dass er über ein Gitter drüberspringt. Du musst ihm seine Ruhezone dann nur schmackhaft machen - nicht REINSPERREN. :D Füttere ihn auf seinem Liegeplatz, gib ihm Kausachen, werf ihm Leckerchen hin. Warum sollte er denn auch liegenbleiben wenn er dafür nicht bestätigt wird?? ;)
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#12
Ja das verstehe ich schon er wird natürlich dafür bestätigt :D Allerdings käme er wenn er wollte auch über das Gitter.. Dann reicht sicher auch das Körbchen :) Das liegen bleiben hat gestern schon ganz gut geklappt wenn man aus dem Zimmer geht.. Die Tür fixiert er dann zwar noch aber er kam nicht mehr so oft hinterher :)
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#14
So mal ein Update :)
Es ist schon viel besser geworden :)
Wir sind gerade umgezogen und er lag alleine auf dem Sofa und hat geschlafen während wir gewerkelt haben.. obwohl die Tür auf war :)
Danke nochmal für die Tipps!
 

Ähnliche Themen


Oben