Zahnstein, Zahnverfärbungen und Zahnfleischentzündungen

Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.215
#31
ich hätte bei der knochenfütterung in erster linie sorge um verstopfung aber nicht groß das die zähne davon absplittern..
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#32
Verstopfung gibt es ja lediglich von zu viel Knochen.
Finn bekommt meist Sandknochen , auch schon mal einen Markknochen zum abnagen unter Aufsicht und auch mal ein Kalbsunterbein.
Wenn es zu hart ist, leckt er eh nur dran rum.
Wobei dieser Hund mittlerweile auch gar kein großer Fan von rohem Fleisch mehr ist, der bevorzugt Dose und ekelt sich bei allem , was blutig ist richtig weg :eek:
Was ich doof finde, denn ich wollte langfristig weiter teilbarfen.
 
Dabei
28 Mai 2014
Beiträge
94
#33
Mein Großer hat sich an Abwurfstangen die Zähne ruiniert, laut Zahnspezialist Ta können sie da nun nichts machen, man müsste ja das komplette Gebiss rausmachen. Sie meinte er sieht aus wie ein Hund der mit Steinen oder zu vielen Tennisbällen gespielt hat, alles abgerieben und die Zähne sind oben zu flach geworden.
Vor einigen Monaten habe ich auch erfahren, dass diese Teile gar nicht für Hunde geeignet sind, echt schade, dass diese dann trotzdem überall als Hundekauartikel angeboten werden.

Momentan ist es ja Trend, sich Ultraschallzahnbürsten zu kaufen, zumindest sehe ich ständig überall Werbung für Hunde Ultraschallzahnbürsten, auf fb wurde mir kürzlich sogar ein Vortrag einer Tierärztin vorgeschlagen, bei dem sie neue Wege der Reinigung erläutern will - auf ihrer Homepage war dann auch überall diese Zahnbürste zu finden. Ich wäre beinahe darauf reingefallen, habe zum Glück noch die furchtbaren Bewertungen auf Amazon entdeckt.

Wir haben vor wenigen Jahren den super Tipp einer Freundin bekommen, von Anibio Algen ins Futter zu geben (ähnlich wie Plaqueoff, nur besser). Seitdem ist der Zahnstein schon viel weniger geworden und die Entzündungen minimal. Damit der Rest hoffentlich auch noch besser wird, barfen wir jetzt. Das mit dem "Trockenreiben" der Zähne ist ein super Tipp, dankeschön! Mal gucken, ob die beiden das mitmachen. :D
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
416
#34
Fange auch erst langsam an Dusty darauf zu konditionieren, das kann man den Hunden, wie alle anderen Tricks ,anlernen mit clickern, einem Okey od. Jawohl und Leckerchen.Irgend wann macht es dann Klick und der Hund versteht was du willst und hält dir das Maul hin, man braucht halt bei dem ein od. anderen etwas mehr Geduld.
LG Roswitha und Dusty
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#35
Ehrlich gesagt musste ich grade schmunzeln, weil ich gar nicht auf die Idee käme, Finn auf sowas zu konditionieren.
Wenn ich ihm im Maul oder sonstwo rumpuhlen will, mache ich das einfach, egal ob er das doof findet.
Der hat sich das gefallen zu lassen, sonst werde ich ungnädig.

Aber klar, es ist natürlich wesentlich einfacher, wenn der Hund freiwillig mitmacht!
 
Dabei
14 Sep 2014
Beiträge
416
#36
Ich habe halt Spaß dabei meinem Hund was beizubringen und es geht halt dann leichter ,ansonsten hast du recht , jeder Hund sollte sich das gefallen lassen, ohne Übung aber schwierig und er soll es sich dann auch beim Tierarzt gefallen lassen . Weiß jetzt nicht was es da zum schmunzeln gibt.
LG Roswitha und Dusty
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#37
Sorry, ich hatte bloß Kopfkino!
Ich musste schmunzeln, weil ich das Bild vorm inneren Auge hatte, dass ein Hund womöglich die Lefzen bis zum Anschlag hochzieht, wenn jemand ein Taschentuch hervorholt , weil er denkt, jetzt werden die Zähne geputzt :cool:
 
Dabei
9 Okt 2015
Beiträge
31
Alter
25
#38
Ich muss das hier noch einmal hoch holen.
Luke hat ziemlich doll verfärbte Zähne hinten und durchs Kauen wird es leider nicht weniger. Er hat eine Kauwurzel, ich glaube Kaffeewurzel und kaut auch sehr viel darauf rum.
Ich muss zugeben, dass ich das zähneputzen schon versucht habe aber es mir und dem Hund nur nerven kostet und ich es deshalb wieder aufgegeben habe.

Jetzt wurde mir im Verein Dr. Clausers Plaque Ex empfohlen, hat da vielleicht jemand Erfahrungen mit gemacht? Da sie es da verkaufen suche ich noch andere Erfahrungen da es nicht gerade günstig ist.

LG Christin und Luke
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
681
#39
Ich schubse das Thema mal hoch. :)

Zahnpflege ist bei uns in diesem Jahr ein großes Thema geworden.
Knödel verträgt seid Anfang des Jahres keine Kauartikel aus getrockneter Haut mehr.
Mit Geweihen und Kauwurzeln haben wir leider schlechte Erfahrungen gemacht (Zahnfraktur).
Industriell hergestellte Produkte wie Denta Sticks von Pedigree, Purina und wie sie alle heißen möchte ich ungern geben... ist mir zu viel Müll drin. Leider bleibt dann nicht mehr viel für die mechanische Zahnreinigung übrig.
Während meiner Suche nach einem verträglichen Kauartikel, hat sich unglaublich schnell Plaque und leider extrem fester Zahnstein gebildet.
Ich war richtig erstrockend wie schnell es jetzt ging. :(

Nun bin ich auf diesen Hersteller gestoßen https://www.qchefsdental.de/
Hat jemand mit den Produkten schon Erfahrung gemacht und was haltet ihr von dem Ansatz mit dem Käse?
Ich hatte mir ein Packet "Hard Cracker" zur Probe bestellt. Knödel hat sie geknabbert und sehr gut vertragen.
Keine Schluck- und Leckanfälle. Kein würgen, keine Probleme mit dem Stuhlgang. :)
Nach so langer Zeit ohne Kauartikel fing prompt das Zahnfleischbluten an, aber sofort war schon etwas Plaque weg.

Mich würden auch diese Zahnputzflocken interessieren.
Ob es wirklich funktioniert, oder nur eine Werbemasche ist?:emoji_thinking:
Im Hinterkopf habe ich immer: Käse = Milchzucker = Karies

Freue mich auf eure Antworten und auch gerne über Tipps. :)
PS: Zähne putzen machen wir zusätzlich.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.215
#40
huhu, das mit dem bluten ist normal. der zahnstein sitzt ja direkt am, im schlimmsten fall unter dem zahnfleisch. kommt es da zu bewegung blutet es. würde mir dahingehend keine sorgen machen. google mal orozyme gel. funktioniert tatsächlich gerade in kombination mit einer zahnbürste.

https://www.schecker.de/p/zahnstein...MIjPWv8Zau5QIVVeN3Ch3miQooEAQYAiABEgKLP_D_BwE

wenn du es dir zutraust..die dinger sind super. den spitzen würde ich jedoch jetzt nicht nehmen. wichtig ist, das du flach am zahn herunter ziehst da du sonst den schmelz beschädigst. mache ich bei meinen beiden alle paar monate und die haben super zähne
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
681
#41
Hallo liebe Anna,

vielen Dank für deine Antwort. Das Gel hört sich super an. :) Weißt du ob es sich mit der Ultraschall Zahncreme verträgt?
Oder gibt es bei diesen Produkten keine Wechselwirkung, oder ein Zuviel?

So ein Zahnstein-Entferner habe ich, damit entferne ich die leichten Beläge. Funktioniert wirklich klasse. :)
Für den Zahnstein müsste ich richtig kratzen und Druck anwenden, damit etwas abplatzt.
Das traue mich nicht. :(

Wahnsinn, alle 2 Monate nur. Bei Knödel bildet sich schon innerhalb weniger Tage richtiger Belag.
Ich habe schon überlegt ob es daran liegt, dass sein Speichel immer zäher wird. Und da er von sich aus auch nicht viel trinkt, entwickelt sich bestimmt immer schnell ein richtig schöner Nährboden. :rolleyes:

Ich habe die Hoffnung, dass wir mit der Ultraschall Zahnbürste den Zahnstein porös bekommen.
Vielleicht bekomme ich die harten Stellen dann besser ab...
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
193
#42
Nun bin ich auf diesen Hersteller gestoßen https://www.qchefsdental.de/
Hat jemand mit den Produkten schon Erfahrung gemacht und was haltet ihr von dem Ansatz mit dem Käse?
Ich habe die ersten 100 Euro schon investiert. Für zwei Hunde läppert sich das schnell zusammen. Was ich Schade finde, dass es immer nur drei " Riegel" in der Verpackung hat. Macht jede Menge Müll so... Nervt

Zu einer eindeutigen Produktempfehlung kann ich nicht viel Beitragen, der Zahbelag mag sich etwas verbessert haben. Verfärbungen...bei einem 15 Jahre altem Hund, Nuancen mit viel Phantasie
Habe bei Futterf....d bei der letzten Bestellung mal ein ähnliches Produkt mitbestellt. Leider weiß ich nicht mehr wie es heißt, kam direkt ins " Gute Nacht Döschen " :)
VonPlatinum gibts ne etwas, leider habe ich da ein Spray, statt ein Gel bestellt....da Ernte ich bitterböse Blicke, irgendwie verstehe ich sie da auch :))
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.162
#43
Berichte mal wie es mit der Ultraschall Zahnbürste wird. Habe lange gesucht und neben den ganzen werbevideos die als Erfahrungsberichte getarnt waren ein einziges Video gefunden wo eine Frau das Monate lang ausprobiert hat und es garnichts gebracht hat.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
681
#44
@ Senior: Mit der Verpackungsgröße tu ich mich auch schwer und finde es schade, dass es keine größeren Mengen gibt.
Stimmt- die Verpackungen sind zwar hübsch anzusehen, aber auf Dauer kommt bestimmt ein Müllberg zusammen.
Hhm, wirklich doof. Dabei verträgt Knödel die Dinger echt gut..., vielleicht sollten wir beim Hersteller größere Mengen anfragen...
Hast du diese Zahnputzflocken mal ausprobiert?

@ FrauRossi: Ich habe auch lange überlegt und war hin- und hergerissen. Benötigen wir wirklich eine? Funktioniert es?
Der Preis für so eine Bürste ist ja auch nicht ohne. Dann habe ich mich doch dafür entschieden. Mir gingen die Ultraschallgeräte beim Zahnarzt und Optiker nicht aus dem Kopf. :p Wir haben die Bürste jetzt seid Ende Juli. Ich konnte auf jeden Fall eine Verbesserung feststellen. Aber nur wenn man wirklich regelmäßig putzt. Ich versuche es 2x die Woche zu schaffen. Klappt zeitlich nicht immer. September gar nicht- Asche über mein Haupt! Seid 4 Wochen putze ich wieder regelmäßig. Wie der Zufall es so will, vorhin mit dem Zahnstein-Entferner konnte ich eine harte Stelle knacken. *Jipiee*
Ich hätte trotzdem gerne, dass Knödel den Zahnstein selbst durchs kauen zum Abplatzen bringt.

Was ich feststellen konnte ist, dass es darauf ankommt wie geputzt wird. Einfach nur schnell über die Zähne fahren, wie es in den Videos gezeigt wird, bringt überhaupt nichts. Da war ich zu Beginn auch total enttäuscht. Als ich dann die Dauer verlängert habe, fing die Ultraschall-Zahncreme richtig an zu schäumen. Nach nur wenigen Anwendungen merkte man eine deutliche Verbesserung. Für richtig festen Zahnstein braucht es anscheinend mehr Zeit und Geduld. :) Wir bleiben definitiv dran. ;) Die Fronten sind schon viel besser. Ich hoffe die Rückseiten der Zähne im Unterkiefer werden auch noch. Im Oberkiefer hat Knödel komischer weise keinen Zahnstein, nur der Unterkiefer ist betroffen...

Unter dem Link habe ich noch gute Tipps für die Anwendung gefunden:
https://www.dogs4friends.de/gesundh...traschall-zahnbuerste-fuer-hunde-von-techmira
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.162
#46
Ich überlege halt auch hin und her. Paula hat bisher keinen Zahnstein, aber es bilden sich Belege. Manchmal kann ich die mit dem Fingernagel abkratzen manchmal sind die nach einer Knochenmahlzeir fast weg.
Da vorzubeugen sind dass es nicht schlimmer wird ist halt die Überlegung
 
Dabei
17 Dez 2014
Beiträge
41
#47
Wir haben auch die Ultraschallzahnbürste und verwenden sie seit ca. 1 Jahr ziemlich regelmäßig 2x pro Woche, dazwischen putzte ihr die Zähne mit einem Fingerling. Akira hat etwas Zahnstein an den beiden Fangzähnen. Ganz weggegangen ist der Zahnstein nicht, nur etwas weniger geworden.
Also so wie in der Werbung wirkt es leider nicht. Aber zumindest sind keine Beläge/Zahnstein dazugekommen.
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
193
#48
Senior: Mit der Verpackungsgröße tu ich mich auch schwer und finde es schade, dass es keine größeren Mengen gibt.
Stimmt- die Verpackungen sind zwar hübsch anzusehen, aber auf Dauer kommt bestimmt ein Müllberg zusammen.
Hhm, wirklich doof. Dabei verträgt Knödel die Dinger echt gut..., vielleicht sollten wir beim Hersteller größere Mengen anfragen...
Hast du diese Zahnputzflocken mal ausprobiert?
Wäre vlt mal ein Verbesserungsvorschlag , Sammelbestellung :)) in einfachen Papiersackerl täte es halt auch. Gerade die drei Riegelchen, bei zwei Hunden... wenn die das nicht umstellen, bin ich raus. Dann bekommen die Herren, nen Würfel Käse :)) am Abend
Die Flocken habe ich umgefüllt in ein Glas mit Deckel....da steht es. Ein Drops ist schneller verfüttert :) werde es aber mal angehen.

Ach was mir noch einfällt, meine TÄ meinte die Tage, dass das Altchen schon schlimmer aus dem Maul gestunken hat. Muss sich vlt doch was tun, schleichende Prozesse merkt man selber nicht so flott.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
681
#49
@ Senior: Für Knödel sind die Flocken bestellt. Wir probieren es jetzt auch aus. ;) Ich werde berichten was passiert.
Beim Stöbern auf der QCHEFS Website fand ich noch Produkte mit 4, 5 und 7 Riegeln drin.
Troztdem wenig im Vergleich zu meinen alten Packungen mit 100 Kaurollen.

Obwohl die Riegel Lactose und Glutenfrei sein sollen, reagiert Puma mit Unverträglichkeit. :(
Morgens einen halben Riegel gegeben und abends war sein Ohr gerötet und aus dem Gehörgang kam etwas schwarzes Sekret. Hhm.
Ich hatte mich schon gefreut, weil Puma lange und genüsslich knabberte. Er gehört eher zu den Schlingern und Nichtkauern.
Im Shop waren noch verschiedene Riegel aus Buchweizen und Johannisbrot. Vielleicht verträgt Puma die Sorten besser. Mal sehen...
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
193
#50
@Farbkraft , werde den Rezeptvorschlag mal umsetzten vom Weihnachtsprospekt.... Zahnputzflocken mit Kokosöl und Bierhefe zu Keksen verbacken. Hat ein paar nette Idee und Vorschläge zum selberwerkeln...
Klingt so als ob man dann der Verpackungsflut entkommen kann. Sobald meine Technik vorankommt schicke ich mal Bilder, solche Bestellungen monatlich ein Hundeleben lang....? Muss man sich echt durch dennKopf gehen lassen, wieviel Müll man für das Wohlwollen seiner lieben Tiere ... am liebsten würde ich die Umverpackung zurückschicken
 
Dabei
3 Jul 2016
Beiträge
52
#51
Nanook Hat an den hinteren Zähnen auch etwas Belag. Wir putzen Zähne mit dem Orozyme Gel. So wie alle schwärmen habe ich mir mehr erhofft. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu schaurig! Ich muss einfach besser dran denken.
Ich nehme eine Kinderzahnbürste.
Kauartikel bekommt er regelmäßig aber ob die jetzt so viel bringen... ich weiß nicht...
Vorne hat er Blitzeweiße Zähne... aber hinten...ohje
 
Dabei
14 Nov 2014
Beiträge
264
#52
Diggerchen hatte immer schöne Zähne, nur an seinem oberen rechten Fangzahn war etwas Belag. Glücklicherweise kauen und knabbern beide sehr gerne.
Und jetzt kommt das ABER...
Digger hatte ja im Juli eine kleine OP (Epuliden Entfernung). Gleichzeitig wurde auch an diesem Fangzahn der Zahnstein entfern.
Seit dieser OP hat er häufig Mauldampf.

Habe jetzt auch mal die Aktionsbox von QCHEFS bestellt. Mal sehen wie und was sich ändert.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
681
#54
@ Senior: Mein Packet ist heute angekommen. :D Das Weihnachtsprospekt war auch dabei. Tolle Ideen. Ich werde die Paste aus Kokosöl und Käseflocken ausprobieren. Bin mal gespannt. Mit der Verpackungsflut hadere ich auch noch. Mit dem Backen ist eine supi Idee. Hütenkäse, Buchweizen, Kokosöl etc. könnte man alles selbst einkaufen und dann versuchen Riegel und Kekse selbst zu backen.
Wenn die Zutaten langfristig wirklich die Zahnreinigung unterstützt und vorantreibt, warum nicht öfters für die Fellnasen backen.
Wir gehen jetzt unter die Bäcker. ;) Freue mich schon auf deine Fotos. Ich schau mal, dass ich auch welche hinbekomme. :)

@ Digger: Vielleicht hilft der Zahnstein-Entferner. Zu mindestens um die leichten Beläge vorsichtig abzuschaben.
Danach auch versuchen vorbeugend zu füttern? Vielleicht auch putzten?
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.215
#55
ich hab gerade bei meinen kids die kleinen elektrischen zahnbürsten aussortiert und bei den hunden probiert. klappt hervorragend! bin ganz begeistert, sie tollerieren diese viel besser als die nomale zahnbürste im maul
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
193
#56
Also ich habe mal die simSalaBim Kekse hergestellt, also Kokosöl mit Bierhefe ( in unserem Fall waren noch Algen drinne) und eben den Zahnputzflocken.

Kekse, ist vlt übertrieben, weil eben mehr Kokosöl drinnen ist, erinnert eher an einen Meisenknödel in klein. Flutscht mir zu arg in den Fingern :)) Werde noch andere Rezpte ausprobieren.
 
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
Y Archiv 8

Ähnliche Themen


Oben