Züchter in Niedersachsen & wie finde ich den richtigen Aussie

Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
#31
Ich hab sooo Lust auf Hundesport/Hundeschule. Obedience, Horse & Dogtrail oder Mentaltraining finde ich besonders spannend.
Nur noch einen Tipp. ;) Wenn ein Aussie bei Dir einziehen sollte, bitte gib ganz doll Acht, dass du nicht zu schnell zu viel mit ihm machst und von ihm verlangst. Ist nämlich noch so ein riesen großes Missverständnis beim Australian Shepherd, wo viele Erstbesitzer in die Falle laufen. Er wird zwar als Arbeitshund betitelt, aber er ist keine Maschine. Der Artikel ist sehr interessant: https://www.easy-dogs.net/beschaeftigung-balance/

Ich bin sehr gespannt auf deine Berichte. :)
 
Dabei
12 Dez 2019
Beiträge
13
Alter
33
#32
Wenn ein Aussie bei Dir einziehen sollte, bitte gib ganz doll Acht, dass du nicht zu schnell zu viel mit ihm machst und von ihm verlangst. Ist nämlich noch so ein riesen großes Missverständnis beim Australian Shepherd, wo viele Erstbesitzer in die Falle laufen. Er wird zwar als Arbeitshund betitelt, aber er ist keine Maschine. Der Artikel ist sehr interessant: https://www.easy-dogs.net/beschaeftigung-balance/
Nein auf keinen Fall, erst mal Ruhe reinkriegen (aufdrehen können sie alle), Welpe und Kind sein lassen und dann langsam steigern. Aussies sind ja auch Spätentwickler bzw. habe ich in dem Buch "Aussiegraphie" (übrigens ein ganz tolles Buch mit vielen Geschichten aus "dem Leben gegriffen") gelesen, dass es gut bis zum 2. Lebensjahr dauert, bis sich alle Wachstumsfugen beim Junghund geschlossen haben und erst dann kann/sollte der Hund richtig belastet werden mit z. B. Sprüngen, Slalom und Engen Wendungen und sonstigen Aktivitäten, die den Hundekörper stark fordern.
Danke dir für den Tipp :)
 
Dabei
25 Sep 2016
Beiträge
82
#34
Das hört sich gut an und ich hoffe, dass du dann auch noch einen tolles Hundeplatz findest, auf dem das trainiert wird.
Wir wollten Obedience machen - hab ich reingeschnuppert, nicht mein Ding. Und auch, wenn es meinem Hund gefallen hätte - mir liegt es nicht, also ist das raus. Denn, wie will ich es meinem Hund beibringen, wenn es mir keine Freude macht und ich finde es ganz wichtig, dass so ein Training dem Team Spaß macht, also Hund und Mensch oder eben Mensch und Hund.

Unsere ist so eine begnügsame Maus... und ich bin so froh, dass sie so ist, wie sie ist. Mit allen Macken, Ecken und Kanten. Erst am Montag wollte ich sie aussetzen und heute liebe ich sie über alles. Sie hat eben ihren Kopf, hinterfragt in regelmäßigen Abständen alles, was sie je gelernt hat. Testet ihre Grenzen aus, wie weit sie gehen kann.

Aber auch ich bin dem Aussie verfallen - einmal Aussie immer Aussie ;)
 

Ähnliche Themen


Oben