Aussie + welche Rasse?

Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#1
Welchen Zweit-/Dritt-/ .... -hund habt ihr??

Auch einen Aussie oder eine andere Rassen??? und wie sind eure erfahrungen?



Ich habe zu meiner Aussiedame eine itl. Windspieldame. Uns wurde damals dermaßen davon abgeraten. Da ja Aussies so körperbeton spielen könnte schnell mal was passieren mit dem kleinen Windspielchen. VIEL ZU GEFÄHRLICH.
Ich kann nur sagen ... BLÖDSINN
Meistens legt sich meine Aussiedame hin zum spielen mit der kleinen, und wenns mal etwas wilder zugeht ist meist die Kleine diejenige die am Kragen der großen hängt und knurrt und tut als wäre sie ein Wolf *ggg*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#2
Also wir haben außer unserem Aussierüden Touch (1,5 Jahre) noch eine 4 jährige Labrador Hündin namens Luna :) Rasse und Charakter komplett unterschiedlich und trotzdem sind sie ein Herz und eine Seele - waren sie auch von Anfang an :) Luna ist ne richtige "große Schwester" für Touch. Sie lässt so ziemlich alles mit sich machen aber ist ganz klar der Chef und zeigt auch mal Grenzen wenn sie keine Lust auf Spielen etc. hat. Auch wenn Luna etwas Jagdtrieb hat und gerne mal auf Durchzug schaltet wenn sie mal wieder nur ihrer Nase folgt, ist sie beim Training und Gassigehen total unkompliziert und "läuft quasi einfach so mit"... Einfach klasse!!! :) Genau aus dem Grund möchte ich auch, irgendwann (wenn Touch erwachsen und erzogen ist ;) ) noch einen Aussie in unsere Familie holen. Hier ein paar Bilder...

Unsere Luna ♥

dfhj.jpg image.jpg

Von anfang an ein Herz und eine Seele...

ib9p.jpg b, vh.,.jpg gkmc.jpg


... und Spaß ohne Ende ;)

oiphu.jpg dhfcxj.jpg
jo+ko+.jpg ihoöpihpö.jpg

Allerdings kenne ich auch eine Bekannte, die nen Goldi und Border Collie und da ist die Beziehung zwischen denen ganz anders.
Die akzeptieren sich zwar gegenseitig aber leben halt so "nebeneinander her". Aber pauschal kann man da ja sowieso keine Aussagen treffen. Es kann auch passieren, dass man sich nen zweiten Aussie dazuholt und es einfach nicht passt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
10 Sep 2012
Beiträge
285
#3
Wir haben zwei Aussies und eine rum. Mix Hündin, die Kleine ist der Chef, ganz klar.
Mein Rudel harmoniert perfekt, Nr. 4 steht sozusagen auf der Startposition ;)
 
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
824
#4
Hier sind zwei Aussies und das sind beide keine besonders sanften Gesellen! Was der Mensch so als "Spiel" unter Hunden bezeichnet ist auf jeden Fall heftig körperbetont wenn ich sie nicht auf den Teppich hole...Aussies eben ;)

Aber hätte ich evtl. eine andere, fragilere Rasse, hätten sie sich bestimmt darauf eingestellt, Aussies sind clever :D
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
#5
Wir haben ....wie sollte es auch nicht anders sein 2 Aussie Buben :) Smoky Blue Merle 3 1/2 Jahre und Diego der Rote Teufel 10 Monate :)
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#6
Ich habe zu meinem Jack Russel Terrier einen Mini Aussie geholt.
Die beiden hocken nicht 24 Std aufeinander aber sie harmonieren ganz gut, spielen miteinander, vermissen sich =)
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
1.219
#7
Ich möchte irgendwann noch einen 2. Hund am liebsten Amerikanischer Collie oder Weißer Schweizer Schäferhund oder Golden Retriever. Natürlich muss aber erst der kleine hier mal einziehen und groß werden und braucht Erziehung und Training usw...
Aber dann muss auch noch das Zusammenspiel passen und die Chemie. Aber das dauert eh noch Jahre :D
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#8
Ich habe aber auch Erfahrungen mit anderen Rassen Aussie+ X
Nilesh harmoniert eigentlich mit fast jeder Rasse (Labradoodle,Schäferhunde,Goldi, Labbi) AUßER mit Plattschnauzen (obwohl er die bereits seit der 8.ten Woche kennt, aber nungut ich mach auch keine Bostis und Franzosen :D)
 
B

Bautienchen

#9
wir hatten einen kleinen shiTzu. die beiden waren echt ein lustiges gespann, wobei sie oft genug auf den spaziergängen von seinem ständigen schnüffln und stehen bleiben müssen gernvt war. ansonsten wäre da noch ein goldi. er liebt sie, sie aber ihn nicht. :D was ein drama wenn er sie wieder einmal versucht zum spiel zu animieren. spielen mag sie lieber mit kleineren hunden so nilesh größe :D oder mit rüden auf die sie steht, wobei ich sagen muss sie hat schon einen sehr erlesenen geschmack :D Aussie mit Aussie zu sehen ist einfach immer wieder schön und so toll sie mit anderen hunden spielen es ist einfach nicht vergleichbar :D
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#10
unsere aussiedame freut sich auch über jeden hund egal welcher rasse.... sie stellt sich sehr auf den anderen hund drauf ein ... nur wenns zu "brutal" wird ... sagt sie schon mal SCHLUSS
unser itl. windspiel ist da schon etwas anders ... nachlaufen darf ihr niemand .... wenn sie jemanden nachlaufen darf ist das sehr lustig aber nur bei großen hunden ... kleine werden eher bemuttert als bespielt *g*
 
Dabei
6 Feb 2013
Beiträge
216
#11
Also ich habe 3 Aussies und bald zieht ein vierter ein. Dazu hüte ich noch 2x täglich 4 Kleinhunde (Chihs und Mixlis). Sie vertragen sich alle sehr gut. Aber ich muss sagen, wenn meine Spielen, dann dürfen die Kleinen nicht dazwischen, da geht dann auch mal die Post ab. Aber mit der Goldidame von meinen Eltern verstehen sich meine sehr gut. Nun gut ich muss sagen, dass meine 3 eher von der sehr ruhigen Aussie-Sorte sind. Sie können spielen, wie fast jede Hunderasse, aber sie können auch mal Stunden lang irgendwo rum hängen und viel schlafen. Ich könnte mir auch eine ruhigere Hunderasse neben ihnen vorstellen. Aber bei mir hiess das Motto, einmal Aussie - immer Aussie und nach der Erfahrung mit Goldis, Neufundländer, Leonberger und meinem alten Border Collie, bin ich bei der richtigen Rasse. Ich brauche Hunde, die meinem Temperament stand halten :)

Und meine Grossen 2 sind verwandt, der Kleine ist von einer anderen Zucht. Aber alle sind total schmusig, wie eine kleine Familie und sie liegen immer bei einander. Sie sind wirklich unzertrennlich
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
153
#12
Ich habe mir zu unserem reinrassigen Stragrami (Straßengrabenmischung ;D ) eine Aussie Hündin geholt.
Merlin (3 Jahre) und Malou (4 monate) hockten nicht von Anfang an aufeinander und Merlin hat sie oft zurechtgewiesen, aber mit jedem Mal wo sie mit meiner Mutter von der Arbeit kommt scheinen sie sich mehr zu mögen.
Heute war Malou im kofferraum, Merlin flitzt los um sie "abzuholen" und die beiden wuseln gemeinsam ins Wohnzimmer, ein herrlicher Anblick.
Außerdem schlafen sie schon nachts in demselben Körbchen.

Sie spielen und vermissen sich, noch kuscheln sie nicht wirklich aber es wird wirklich von Tag zu Tag besser. :)

(Ich wollte auch erstmal Merlin super erziehen bevor wir einen Zweithund holen; Doch als ich Malou sah hat sie mich so verzaubert; Ich musste sie nehmen :rolleyes:)
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#13
3. Hund welche Rasse?!

Also erstmal zur Info. Wir haben zur Zeit eine Aussiehündin aus SL und eine itl. Windspieldame.
Mein Traum wäre noch ein 3. Hund zum "arbeiten".

Meine Aussiehündin ist kein typischer Aussie. Würde sie vom Wesen eher einem Bernhardiner gleichstellen (nur keinen Stress, Couch wird vor allem vorgezogen, "Arbeiten" muss das sein da is grad so gemütlich,....)
Die itl. Windspielhündin gehört meinem Mann und wird von ihm "ausgebildet" soweit das von einem Windspielchen verlangt werden kann *g*

Mein Traum wäre ja ein Aussie aus AL oder Vielseitigkeits linie.
Nun bin ich aber auch offen für andere Rassen die in folgendes reinpassen:

Ich möchte "arbeiten" mit dem Hund. Was heissen soll Hundesport. Hüten ist mir leider nicht möglich in unserer Gegend, ansonsten bin ich für alles offen, was dem Hund spaß macht. Nur soll es eben ein Hund sein der arbeiten WILL!!! der den so genannten "will to please" hat.
Andererseit sind wir eine kleine Familie die gerne mal einfach nur Spaß hat. Also schöne spaziergänge und mal ein Tag ohne "Sport". Der Hund sollte eine gewisse Größe haben. Also keine Klein-/Kleinsthunde.

Hat jemand Tips/Ideen??
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
461
Alter
46
#14
Wie wäre es amit einem Aussie aus einer Vielseitigkeitslinie ;)
Großpudel sind am Kommen, und wenn man nicht grad den Popo kahl macht, sind die auch ganz chick ;)
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#15
Ja Aussie wäre ja noch immer mein Favourit da ich mich einfach verliebt hab in die Rasse!
Pudel ... mhh weis nicht ... haaren zwar nicht ... aber ansonsten ...
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
461
Alter
46
#16
Ah, ok.

Na, dann bleib doch beim Aussie und wenn Dir das zu groß ist, käme vielleicht ein Mini-Aussie in Frage. Auch da gibt es den einen oder anderen seriösen Züchter.
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#17
Aber es raten mir so viele leute von ab .. bzgl des Hütetriebs ....
Zu groß kanns mir so und so nie sein *g* das is eher das Problem mit zu klein *g*
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#18
Ich habe 2 Aussie und eine rumaenische Cavalier King charles Mix Huendin. Das passt super. :D Mein Aussie Ruede ist Vielseitigkeitslinie und fuer jede Art von Hundesport zu begeistern, meine Aussie Huendin ist Arbeitslinie und fuer Hundesport null zu motivieren. Fuer sie macht das keinen Sinn, sie liebt das Hueten, dass ist die Arbeit die sie schaetzt und braucht. ;)
Wenn ueberlegt euch vielleicht einen Aussie aus Vielseitigkeitslinie und wenn du Aussies eh magst, dann was spricht dagegen?

LG
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
509
#19
Bei mittelgroßen Hunden fällt mir noch der Berger und der Mudi ein.
Aber wenn Du eh Hundesport machen willst, wird der Aussie doch genug ausgelastet, und kommt nicht so leicht auf die Idee auch noch hüten zu müssen. ;)
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
461
Alter
46
#20
Mit welcher Argumentation wird Dir denn von einem zweiten Aussie abgeraten? Ich habe 2 hier und die sind beide keine Couchpotatoes, aber zu hause ist Ruhe angesagt.
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#21
Übrigens kannst du dir auch einfach einen Aussie aus SL hole, guck einfach in was die Eltern so geführt werden.
Gibt ja genügend SL Züchter die erfolgreich im Agi sind...

Reine AL würde ich dir abraten.
 
Dabei
3 Mrz 2013
Beiträge
247
#22
Ich habe noch einen Parson Terrier (wird jetzt 3) und ich habe mir viele Gedanken gemacht als ich mich dann noch für Malou entschieden hatte. Wie das klappt, wie Eddy reagieren wird etc.
Es klappt richtig gut, die beiden spielen so schön miteinander (Malou spielt eher wenig aber mit Eddy dreht sie richtig auf) und es passt auch von der Ausdauer.

23.jpg 365.jpg
 
Dabei
9 Jun 2012
Beiträge
171
#26
Für mich kommt nur Aussie + Aussie in Frage
... und wenn irgendwann noch ein-beiner einziehen sollte,
wird's 100%ig auch wieder ein Aussie :D
Mir kommt nix anderes mehr "an die Leine" :cool:
 
Dabei
20 Jan 2013
Beiträge
289
#27
Goldie und unser "Kleiner"

wobei ich dazu sage muss, ich denke bei uns wird auch nur noch ein Aussie an die Leine kommen :eek:


BA05036.jpg BA04971.jpg BA05009.jpg
 
Dabei
29 Okt 2011
Beiträge
259
#28
Ich habe ein bunt gemischtes Rudel: 2Aussies, ein Mops-?-Mix und Katzen...und alles in kompletter Harmonie
2.jpg IMG_0745.jpg IMG_1054.jpg Ich bin immer tota fasziniert, wie dieses Gemeinschaftsgefühl auf fremde Hunde abfärbt, die zu Besuch kommen :)
 
Dabei
12 Feb 2008
Beiträge
111
#29
Ich habe 2 Aussies und 2 Border Collies und das Rudel harmoniert eigentlich gut. Die Border Collies haben sich den Aussies spieltechnisch angepasst und spielen teilweise auch sehr körperbetont.
Den sogenannten "will-to-please" finde ich allerdings eher bei den Border Collies, die Aussies haben eher das "will-to-get-the leckerchen" ;)
 

Ähnliche Themen


Oben