Bosch Hundefutter Haarausfall?

Dabei
28 Sep 2017
Beiträge
4
Alter
31
#1
Guten Abend zusammen:)! Unser Großer hat seitdem wir Bosch füttern anscheinend richtig Probleme mit dem Fell! Wir haben zu Welpen und Junghundzeit Wolfsblut gefüttert sind aber dann umgestiegen weil unser Trainer meinte Taurin würde auf Dauer zu Hyperaktivität führen! Wenn es nicht so ist klärt mich auf! Das Futter hat er super vertragen sind aber dennoch auf Platinum umgestiegen! Hier war der Output sehr extrem (5-6 mal am Tag) das wir auf Bosch umgestiegen sind! Jetzt haben wir das Gefühl das er aufgrund dessen starken Haarausfall bzw stumpfes Fell hat weil wenn man ins Fell greift ist es als hätte man einen zweiten Hund trotz Pflege! Sollte ich wieder zu wolfsblut umsteigen? Bzw mache ich was damit verkehrt? Danke schonmal im voraus!
 
Dabei
1 Jun 2015
Beiträge
277
#2
Meine beiden haben letzte Woche und jetzt auf Grund der Wetterwechsel auch stark gehaart.
Habt ihr ihn denn einmal kräftig die Unterwolle ausgebürstet?
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.050
#3
Welches Futter sich wie auf deinen Hund auswirkt, wird dir hier wohl niemand sagen können. Wenn du dir gerade unsicher bist was da mit dem Fell deines Hundes los ist, geh doch mal zu Tierarzt. Der kann das sicher etwas besser einschätzen und feststellen ob es vielleicht an was anderem liegt. Vielleicht ist es eine unentdeckte Erkrankung? Vielleicht aber auch nur der Fellsechsel? Der kann durchaus beeindruckend ausfallen :)

Aber wenn du das Gefühl hast es liegt am Futter, dann ändere es doch einfach wieder, dann hast du Gewissheit. Threads zu Futter gibt es hier viele, kannst ja mal reinlesen. Aber was für den einen Hund super funktioniert, funktioniert für den nächsten nicht und umgekehrt. Da gibt es glaube ich keine Allgemeingültigkeit.

Eine Möglichkeit wäre auch mal ein professioneller Hundefriseur der die Unterwolle mal fachgerecht auskämmt und einen guten Blich fürs Fell haben die meist auch.

Aber wie gesagt, wenn du unsicher bist und dir das Fell besonders schlecht vor kommt, dann ab zum Tierarzt und abklären lassen.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
640
#4
Taurin- Hyperaktivität? Ist mir jetzt nicht bekannt. Taurin ist eine wichtige Aminosäure, die an viele lebensnotwendige Stoffwechselfunktionen beteiligt ist. Menschen und Hunde können sie selbst bilden. Für Katzen muss es zum Beispiel unbedingt über das Futter ergänzt werden, weil es vom Körper nur geringfügig gebildet wird.

Ich weiß das Taurin neben Zucker und Koffein ein Hauptbestandteil bei Energy Drinks, wie Red Bull, eine Rolle spielt.
Es hat zwar Einfluss auf das Nervensystem. Es ist jedoch nicht wissenschaftlich belegt, dass es zur Extremen, wie einer Hyperaktivität führt.
Bei Energy Drinks wird der hohe Zucker und Koffeingehalt sein übriges tun. ;) Ich würde Taurin nicht als Auslöser für eine mögliche Hyperaktivität benutzen.

Ich habe lange Wolfsblut gefüttert. Alle Sorten querfeldein. Ich konnte bei meinen Jungs keine Verhaltensänderung feststellen.
Allerdings stieg über die Jahre der Kotabsatz auf 5-6 mal täglich. Wie es bei dir mit Platinum der Fall ist.
Durch die großen Kotmengen entstand bei meinen ersten Rüden eine Beule im Enddarm, deswegen würde ich unbedingt eine Futtersorte- und form wählen die von deinem Rüden gut verwertet wird. Rüden sind durch das Testestoren anfälliger für diesen Verlauf.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.908
#9
Eigentlich ist es heutzutage ja recht einfach, sich mit dem Thema einmal auseinander zu setzen u. verschiedene Beiträge dazu einfach mal zu lesen.

Leider schreibst Du ja nicht dazu, wie alt Dein Welpe ist. Oft ist es so, das Welpenfell mit dem ersten Fellwechsel stumpf wirkt, da das richtige Fell (durch seine andere Haarstruktur) im Vergleich dazu glänzender wirkt. Auch glänzen bereits abgestorbene Haare dich noch im Fell haften nicht mehr.
Im Zweifelsfall würde ich den TA befragen, ob evtl. eine Unterversorgung o.ä. vorliegt.

Taurin führt meines wissens nach nicht zu einer Hyperaktivit, sondern eher ein hoher Eiweißanteil.

Ich selber füttere Wolfsblut schon seit vielen Jahren, auch bei meinen Welpen. Wobei ich immer mit spätestens 6 Monaten auf ein Erwachsenenfutter umgestellt habe, weil Welpenfutter zu energiereich ist. Ein erhöhtes Output habe und hatte ich bei allen meinen Hunde mit WB nicht. 2x u. gelgentlich ein 3. am Tag, mehr nicht u. die Größe ist verhältnismäßig eher klein.
 
Dabei
26 Feb 2018
Beiträge
5
Alter
28
#10
"Welches Futter sich wie auf deinen Hund auswirkt, wird dir hier wohl niemand sagen können."
Ganz genau!
 

Ähnliche Themen


Oben