Der MDR1 Thread

Dabei
31 Jan 2013
Beiträge
16
#31
Ich finde das eingangs gewählte Langzitat mit seinen roten Hervorhebungen nicht gut.
MDR-/- Hunde sind in ihrem Leben eindeutig gefährdeter durch dieses Defektgen als Normalhunde.
Der Aussie eines Bekannten hatte (obwohl -/- bekannt war) an Pferdeäpfeln frisch entwurmter Pferde gefressen.
Einem gesunden Hund wäre nichts passiert, dieser Aussie begann abends zu torkeln und ist letztendlich nach eine qualvoll langen Woche mit Behandlungsversuchen gestorben.
Der MDR1-Defekt ist mehr als eine Genvariante: Es ist ein Defekt-Gen.
Und betroffen ist nicht nur die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke, sondern u.a. auch die Plazenta.
Und jeder tote Hund durch den MDR1-Defekt ist einer zu viel.
Es wird soviel Bohei um die Augenerkrankungen gemacht (was auch wichtig ist!!), aber an Katarakt oder CEA stirbt zumindest keiner.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#32
Hallo,
wie ist dass denn eigentlich wenn ein MDR -/- Hund Pferdeäpfel frisst, soll man mit ihm sofort zum Tierarzt und was kann der machen? Bringt der ihn dann zum Erbrechen? Oder wäre das bei Pferdeäpfeln mit Wurmkur schon das Todesurteil?
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.196
#33
er kann ihm eine spritze geben das der hund die äpfel wieder erbricht. dies sollte aber sehr zeitnah geschehen. ich würd es wohl tun - sicher ist sicher. oder einfach mal - wenn es ein reitstall ist - nachfragen wann die mit ivermectin entwurmen. meine freundin meinte das wird nur 2x im jahr gemacht aber frag mich nicht wann...
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#34
Ich würde grundsätzlich das Fressen von Pferdeäpfeln untersagen/verhindern - sowas kann man trainieren. Das hab ich mit meinen von klein an trainiert, auch bevor ich den MDR1 Status wußte und wie sich nachher rausstellte war das auch sehr gut so.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#35
Trainieren tun wir das ja schon und sie macht jetzt meist sogar einen rießen Bogen um Pferdeäpfel ABER man hat einen Hund nie 100% unter Kontrolle und es kann halt immer mal passieren das doch was gefressen wird, deshalb die Frage.
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#36
Ja aber von einem kleinen "Haps" kann das nicht passieren, da muß der Hund schon etwas mehr Pferdeäpfel fressen...... anders ist es wenn er die Paste pur zu sich nimmt.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#37
meine freundin meinte das wird nur 2x im jahr gemacht aber frag mich nicht wann...
Wir haben unsere Pferde im Frühjahr und, ganz wichtig, im Herbst (Oktober, November) mit Ivermectin entwurmt, da dieser Wirkstoff gegen die Magendassel hilft.
Also von Oktober bis Januar würde ich Pfedeäpfel auf jeden Fall meiden.
Aber du solltest wirklich nachfragen, denn jeder Stall macht es anders. Pferde bekommen 4 - 5 Wurmkuren im Jahr und in manchen Ställen wird der Wirkstoff jährlich gewechselt. Es kann also sein, dass dann auch 4 - 5 Mal im Jahr Ivermectin gegeben wird.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
1.194
#38
Also ich war gerade auf ner Border Züchterseite und hab mich etwas gewundert, bei denen ist kein MDR 1 Status aufgeführt. Wird das nur bei den Collies und den Aussies so ausdrücklich getestet?
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#39
Nein, aber ich glaube da gibt es ne extra Seite für beim Border. Die sind da doch organisierter anscheinend. Ne Seite nur mit Gesundheitsergebnissen oder so .. Weiss bestimmt wer!!
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#40
Beim Border ist der Anteil an betroffenen Hunden verschwindend gering. Es gibt lt. Statistik nur ca. 1-2% befallene Border Collies, deshalb wird es wohl beim Border nicht so sonderlich beachtet denke ich.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#41
Hat jemand einen MDR -/- Hund und barft?
Mir stellt sich grad die Frage wegen Pansen-Fütterung. Schafe und Ziegen werden ja mit Wurmmitteln behandelt die für MDR -/- tödlich sein können- das landet ja im Pansen, gibt es da bestimmte Wartezeiten bis geschlachtet werde darf, dass das Wurmmittel auch abgebaut ist, oder sollte man auf Schaf- und Ziegenpansen verzichten?
Und werden Kühe auch mit solchen Wurmmitteln behandelt- wie schaut es mit deren Pansen aus?
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#42
Hab was gefunden: http://www.prozoon.at/index.php?id=156 Mittel mit anscheinend kürzester Wartezeit bei Fleischgewinnung- 10 Tage. Hoffentlich stimmt das, dann müssten nach 10 Tagen das Medikament aus dem Pansen raus sein. Wenn jemand mehr weiß, vor allem die Schaf-halter, bitte berichtigen.
Und noch was: http://members.aon.at/krifka/Wartezeiten.htm Reichen 2 Tage, dass alles restlos aus dem Körper raus ist?
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#43
Ansonsten ... du bekommst ihn doch frisch, oder? Frag doch einfach mal nach ...
Ich würde auch beim Lieferanten anfragen sonst ... Und mir sowas zusichern lassen. Notfalls eben mehr Geld ausgeben für frischen Pansen, wo du sicher weisst, die wurden NICHT kurz vorher entwurmt.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#44
Ich hab nachgefragt, beim Metzger, die haben NULL Ahnung. Ist echt zum Haareraufen- die wusste ja nicht mal ob sie mir Pansen oder Blättermagen gegeben hat. Die ganze Geschichte kann ich gerne nochmal im Barf-Thread schreiben.
Sie meinte aber dass sie von den Gesetzen in Ordnung wären und 14 Tage vor dem Schlachten keine Medis gegeben werden dürfen. Das ist auch der einzige Metzger den ich gefunden habe (und ich such schon lange recht intensiv und wir haben schon ein paar angefragt) der selber schlachtet und deshalb dreckigen Pansen hat.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#45
Der ist "ungewaschen", nicht dreckig. :p
Ja, aber der Metzger selbst sollte dir schon Auskunft geben können ...
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#46
Ungewaschen und dreckig ist doch das selbe.XD Ich find den dreckig. Ich frag mal den Tierarzt- der müsste ja wissen wie lange die Wartezeiten sein müssen nach Medikamentengabe, bis geschlachtet werden darf.
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#47
Ja ich Barfe meinen -/- Hund. :) Und wir hatten noch nie Probleme...... zum einen kann ich mir nicht vorstellen das ein Bauer sein Vieh kurz vor dem Schlachten noch mal entwurmt - kostet doch Geld und zum anderen wird die Konzentration des Medis im Pansengewebe nicht so hoch sein, das es schaden könnte. Wenn du allerdings den Inhalt mitfütterst solltest du vorsichtig sein.
Ach so mein -/- Hund ist im Januar 8 geworden und wird von Welpe an begarft.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#48
Ja super, dass noch ein -/- Barfer ist, dann bin ich ja erleichtert. Hab ihr heute früh ein kleines Stückchen vom Pansen gegeben um zu schauen dass sie keine Vergiftungserscheinungen hat. Ihr gehts super- also müsste der Pansen okay sein. Hab im Internet auch nach Wartezeiten gesucht, anscheinend ist beim Wurmmittel mit der kürzesten Wartezeit immer noch 10 Tage zu warten- da müsste eigentlich alles raus sein. Ne, den Inhalt haben wir nicht gefüttert- obwohl das sicher gesund wäre, war nur verdautes Heu mit drin.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#49
Es gibt für jedes Medikament beim Vieh eine Wartezeit, bis sie geschlachtet werden dürfen. Wie lang die ist, hängt vom Medikament ab.
Denn, wenn ihr direkt zum Schlachter oder einem Metzger geht, der noch selbst schlachtet, kauft ihr ja Fleisch und Co von Tieren, die für den menschlichen Verzehr vorgesehen sind.
Kann die Wartezeit nicht eingehalten werden, kommt das Tier nicht zum Schlachter, sondern zum Abdecker.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#50
Danke Gundi, das hab ich mir so auch vorgestellt aber ich dachte es gibt vielleicht Medikamente die dem Menschen nichts ausmachen (einem MDR -/- vielleicht schon) und vielleicht sind ja andere Regelungen wenn nur das Muskelfleisch benutzt wird. Aber es ist schon einleuchtend dass im Pansen keine Medikamente mehr sein dürfen- es gibt ja Menschen die Kutteln essen.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#51
Es ist aber das gleiche Tier....ob Muskelfleisch oder Pansen. Je nach Medi...zb in Tablettenform oder als Paste, muss das ja erstmal durch die Verdauung laufen, bevor der Wirkstoff vom Körper aufgenommen wird. Anders ist das bei Spritzen.
Übrigens: die Menschen essen auch Pansen, dann gereinigt und gekocht. Im Schwabenland ist das eine "Delikatesse" und nennt sich Kuddeln. Nieren und Leber kannst du auch für dich beim Metzger kaufen.
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
#52
Es gibt für jedes Medikament beim Vieh eine Wartezeit, bis sie geschlachtet werden dürfen.
Das stimmt so nicht ......... Es gibt die so genannten Notschlachtungen da wird nicht lange gefackelt , da wird geschlachtet geviertelt und verkauft .

Dann kommt der Fleischbeschauer setzt den Siegel drauf und gut ist da werden keine proben genommen erst recht nicht für Fleisch was für der Tierverzehr bestimmt ist .
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#53
Das stimmt so nicht ......... Es gibt die so genannten Notschlachtungen da wird nicht lange gefackelt , da wird geschlachtet geviertelt und verkauft .

Dann kommt der Fleischbeschauer setzt den Siegel drauf und gut ist da werden keine proben genommen erst recht nicht für Fleisch was für der Tierverzehr bestimmt ist .
Notschlachtungen dürfen auf keinen Fall zum Verzehr gedacht sein, zumindest werden bei uns die Notschlachtungen entsorgt. Und ich nehme ja kein Fleisch für Tierverzehr- sondern Fleisch das ich beim Metzger kaufe- das muss in Ordnung sein.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#55
Das sagt doch schon das Wort ****** Notschlachtungen ****** ...das wird nicht entsorgt ;)
Ich weiß ja nicht was du unter Notschlachtung verstehst. Aber kranke Tiere werden notgeschlachtet und dann ENTSORGT. Wäre ja noch schöner wenn die auf unseren Tellern landen würden. Außer du meinst zB ein Pferd das sich stark verletzt hat und deshalb notgeschlachtet wird- da dürfen aber auch nur diese Pferde für den Verzehr hergenommen werden die als Schlachtpferde eingetragen sind und diese dürfen eben keine Medis bekommen oder nur bestimmte. Sportpferde werden entsorgt.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#56
Eine Notschlachtung darf nicht in Metzgereien oder Schlachtbetriebe gebracht werden, da die Lebendbeschau fehlt. Es darf als "Hausschlachtung" lediglich selbst verwertet werden. :)
Muss ein krankes Tier, also eins, das Medis bekommt, geschlachtet werden, geschieht das in Isolierbetrieben. Das Fleisch unterliegt hier sehr strengen Kontrollen. Das ist aufwendig und teuer, deshalb macht man es kaum noch. Diese Tiere werden in der Regel eingeschläfert und kommen somit zum Abdecker.
 
Dabei
9 Aug 2012
Beiträge
459
#57
Weiss jemand wie lange es dauert bis man die Ergebnisse vom MDR1 Bluttest bekommt? Uns wurde nur gesagt dauert etwas länger als nen Blutbild.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#58
Ich hab über einen Monat gewartet- kann aber auch sein weil ich aus dem Ausland bin und in Gießen den Test gemacht habe.
 
Dabei
22 Mai 2013
Beiträge
17
#60
Bei uns hat es eine Woche gedauert =D Kalah ist MDR-Träger
 

Ähnliche Themen


Oben