Der MDR1 Thread

Dabei
9 Aug 2012
Beiträge
431
#61
Es hat jetzt gute 2 Wochen gedauert.
+/- ist Luke
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#62
Bin grad ein bissel geschockt wie viele Aussiezüchter mit +/- Hunden züchten oder sogar mit -/- Hunden? Ich hoff mal das ich in der falschen FB-Gruppe gelandet bin und nicht dass dies die Norm ist...
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#64
Hab die Frage gestellt wer denn alles einen -/- Hund hat, 2 haben mich persönlich angeschrieben, eine züchtet mit Hunden das auch -/- rauskommt und die andere hat zwei Hunde die -/- haben und mit denen züchten will und beide tun es so ab als ob das gar nicht so schlimm wäre. Hallo? ich dachte ich wäre im falschen Film. Von solchen Züchtern würd ich mir nie und nimmer einen Hund holen.
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.695
#65
Ich würde mir auch keinen Hund holen, der potentiell -/- ist. Aber MDR1 ist halt auch keine Krankheit, es ist vor allem lästig für den Besitzer. Am Ende ist es eine Abwägungssache der Züchters, ob der das sonstige Genmaterial für so genial befindet, dass er das Risiko enigeht. Wie gesagt, für mich wär das auch nix, aber ich würd jetzt auch nicht alle Züchter verteufeln, die das tun.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#66
Aber MDR1 ist halt auch keine Krankheit
Stimmt nicht ganz. Dieser Gendefekt ist für mich ne Krankheit. (auch wenn es für manche keine ist) Nicht wegen der Medikamentenunverträglichkeit sondern wegen den anderen Problemchen die sie bekommen können. Man hört zwar immer nur von der Medi-unverträglichkeit aber MDR1 ist vieles mehr. Nur als Bespiel haben solche Hunde einen niederen Cortisolspiegel- das heißt sie kommen schlechter mit Stress zurecht. Dann fehlt ihnen die Bluthirnschranke- dass Medis usw ins Hirn kommen. Probleme kann es aber auch im Darm, Niere und Leber geben- die sind nämlich auch "betroffen". Ich finds echt schade dass es immer so abgetan wird.
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#67
war das in "aussieverrückt" ... keine ahnung ob ich das schrieben darf... haha... ich bin die, die verlinkt wurde! und dann geschrieben hat, dass unserer auch -/- ist.
unser kleiner ist ja leider, wie bereits geschrieben, nicht aus einer seriösen zucht... haben uns übers ohr hauen lassen. nun lieben wir den kleinen racker aber natürlich so oder so und würden ihn nie eintauschen... üben bereits kräftig nichts vom boden aufzunehmen (das schließt pferdeäpfel und co natürlich ein).... züchten mit hunden bei denen ein -/- rauskommen kann finde ich auch schlimm, weil es unnötig ist, auch wenn man vermeiden kann dass der defekt ein problem darstellt... natürlich nur mit ausreichender konsequenz.
abzutun ist der defekt aber keinesfalls.

ist deine maus nicht auch -/-
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#68
war das in "aussieverrückt" ... keine ahnung ob ich das schrieben darf... haha... ich bin die, die verlinkt wurde! und dann geschrieben hat, dass unserer auch -/- ist.
Ja das war in der Gruppe. Aber du bist definitiv nicht gemeint.=) Ich wurde von Leuten über PN angeschrieben, die meinten dass sie züchten.
ist deine maus nicht auch -/-
Ja, leider. Deshalb hab ich mich auch recht viel informiert und es sind halt mehrere unschöne Dinge bei -/-... und es wäre sowas von einfach -/- zu verhindern.
auch wenn man vermeiden kann dass der defekt ein problem darstellt... natürlich nur mit ausreichender konsequenz
Nicht ganz. Du kannst schon verhindern dass sie die falschen Medis bekommt. Aber es kann immer passieren dass sie doch Pferdeäpfel frisst. wir haben auch sehr viel geübt- aber Hunde hören halt nicht immer 100%. Und die Probleme die bei Darm, Niere, Leber entstehen können- kann man leider nicht verhindern...
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#69
ok... wie gesagt wir wissen es erst seit kurzem und ich bin mittlerweile gut, aber noch nicht ausreichend informiert. bin aber ständig am lesen.
wie gesagt ich find es auch unnötig träger oder betroffene zu verpaaren. dieser defekt könnte längst ausgerottet sein.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#70
Viele argumentieren damit dass der Genpool zu klein werden würde wenn sie auch noch alle Träger ausrotten würden oder dass diese Verpaarung umbedingt sein musste weil sie so toll zusammengepasst hätten... Ich würd mir nie einen -/- Hund vom Züchter holen, wenn dann nur second-hand und wenn ich weiß dass der Defekt da ist oder da sein könnte.
Ich bin nur immer am hoffen dass ihr ja nie was passiert...
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.232
#73
Stimmt es eigentlich, daß auch +/+-Hunde auf Zeckenmittel reagieren können?
wenn der Hund empfindlich ist ,kann er auf alles reagieren ,völlig unabhängig vom MDR 1 Status .Ich hab hier 2 Hunde bei denen es kein MDR1 Problem gibt Rassebedingt .Unsere Ivy ,Golden Retriever verträgt z B kein Scalipor und kein Advantix ,dagegen Exspot verträgt sie gut ,genau wie unser Schnauzermix .
Meine Aussies (2 mal +/- 1 mal +/+ ) vertragen alles völlig egal was und reagieren auf gar nichts .Nena stammt auch aus einer MDR1 Verpaarung ,wir hatten Glück das sie nur Träger ist .
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#74
MDR1 -/- verträgliche Tollwutimpfung

Nachdem wir im September nach Frankreich fahren kamen wir nicht drum rum unseren Finn Tollwut impfen zu lassen, auch wenn wir sonst eher zur "Möglichst wenig impfen-fraktion" gehören:
Jetzt also als Info:
Finn (Mdr1 -/-) hatte bis jetzt (geimpft vor 2 wochen) keine Nebenwirkungen beim Impfstoff Eurican LT

haben uns natürlich zuvor so gut es ging erkundigt, aber ganz sicher fühlt man sich nie!!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#75
Ich kann dir sagen welche Tollwutimpfstoffe Chanti bekommen hat, bevor man wusste dass sie MDR1 -/- ist und die sie nicht umgebracht haben. Als Welpe hat sie Nobivac Puppy CP bekommen (keine Ahnung wie sie drauf reagiert hat weil ich sie da noch nicht kannte) und jetzt als Erwachsene hat sie noch 2 mal eine Tollwutimpfung gekriegt, einmal kannte ich sie noch nicht und einmal weil es bei uns Pflicht war (jetzt zum Glück nicht mehr). Da hat sie Rabisin MERIAL bekommen. Einmal war ich ja dabei, und da hab ich keine Reaktion gemerkt.
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#76
gut evii, dann gibt es scheinbar eh ein paar möglichkeiten die vertragen werden.

ich dachte mir nur ich poste es hier, da es für den ein oder anderen vl ne sinnvolle info ist!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#77
Jep, zum Glück wussten wir nicht vorher ihren MDR status sonst wäre ich total überfragt gewesen. Zu Impfstoffen findest ja recht wenig. Das Problem ist glaub ich auch dass so Zusatzstoffe drin sind die auch manchmal geändert werden und auf die sie reagieren könnten...
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#78
Lt. Prof Geyer sind Impfungen nicht MDR1 relevant - ich hatte in mal danach gefragt.

Meine hat schon folgende Impfstoffe bekommen und ich habe bisher noch keine Nebenwirkungen gehabt.
- Virbagen von Virbac
- Rabdomun von Essex
- Nobivac T von Intervet

@isabella - warum hast du denn Lepto mitgeimpft? Das ist doch total unnötig - es gibt den TW Impfstoff auch als Einzelimpfstoff. Lepto hat soooo viele Nebenwirkungen auch wenn der Hund kein MDR1 Defekt hat.

@Evi - wenn die die Zusatzstoffe ändern müssen sie den Impfstoff neu zulassen beim PEI und das kostet Geld, das werden sie sich bestimmt verkneifen. ;)
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#79
Danke für die Infos. Irgendjemand aus dem Forum hat mal angesprochen dass der Hund auf irgend einem Farbstoff (ich glaub eben dieser war in der Impfung) reagiert hat.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.333
#80
Undine, weil die meisten Tierärzte nur die Kombiimpfstoffe besitzen, um "möglichst vollständigen Schutz" anbieten zu können. ;) *IRONIE*
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#81
@aussiequeeny: hab eh nicht lepto mitgeimpft.. hab den impfstoff im internet nochmal gegoogelt und da kam der doppel-impfstoff - hab aber grad nochmal nachgesehen und wir haben nur T ;) ... aber danke für den hinweis!! auf virbagen hatte unserer damals die reaktion!! weiß aber nicht obs wegen -/- war, oder weil ers einfach so nicht vertragen hat!
 
Dabei
25 Mrz 2013
Beiträge
465
#82
@aussiequeeny: soooo missverständnis, hab den impfstoffnamen aus dem inet rausgesucht und dann einfach LT abgeschrieben ohne drüber nachzudenekn - wir hatten aber keine kombi sondern nur T!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#83
Hey, so jetzt hab ich nochmal nachgeschaut, das Nobivac Puppy dass sie bekommen hat war gar kein Tollwutimpfstoff sondern was anderes. Also hat sie bis jetzt immer das Rabisin MERIAL gekriegt und gut vertragen.
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#84
Nobivac Puppy ist Staupe und Parvo

Und das mit dem Farbstoff habe ich geschrieben der ist in vielen AB's drin - da hatten wir auch die Unverträglichkeit. Wie oben schon geschrieben eine evtl. Unverträglichkeit der Impfung hängt nicht mit dem MDR1 Defekt zusammen. Da neben den Wirkstoffen auch noch Trägerstoffe und Konservierungsmittel in den Impfungen enthalten sind, kann es sein das der Hund darauf reagiert, aber das kann bei jedem Hund so sein unabhänging vom MDR1 Status.

@isabella - Ok dann ist ja alles Bestens :)
Virbagen lehne ich aus Prinzip ab ;) weil sie ein so dämliches Impfschema haben.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#85
Hat ein MDR1 -/- Hund nicht die größere Wahrscheinlichkeit auf diese Träger- und Konservierungsstoffe zu reagieren? Ok, dann werde ich bei ABs jetzt vorsichtig sein. Chanti kriegt eh keine bunten Leckerlie-Kekse, sie kriegt Trockenfleisch. Kann man einfach in Gießen anrufen und nachfragen was verträglicher ist, weil man einige Medis auf der Seite gar nicht findet.
 
Dabei
21 Sep 2009
Beiträge
729
#86
Hallo Evi,

ich habe vor einiger Zeit Hr.Prof Geyer eine Mail geschickt wegen einem MDR1 -/- Hund aus unserem Hundeverein. Er war sehr sehr nett und hat umgehend umfangreich geantwortet ...
Schick ihm doch einfach eine Mail mit deinen Fragen!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#87
Hallo Simone. Wo hast du denn seine E-Mail Adresse gefunden? ich habe mal die Seite durchforstet, aber immer nur Telefonnummern gefunden.
 

Ähnliche Themen


Oben