Hilfe Sam stinkt

Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.224
#31
hihi..bilder büttteeee!!!!! gibt ein tolles spray auf enzymbasis - das nimmt auch die gerüchte. ehrlich gesagt hab ich meinen hund in der not mit febreeze eingesprüht und danach gebadet. war auch weg :)
 
Dabei
3 Mrz 2012
Beiträge
34
Alter
41
#32
Hallo
Timba ist Allergikerin und musste auch schon mal ein Tomatenbad über sich ergehen lassen. Ich habe sie anschliesend mit ihrem Allergikershampoo noch 2 mal eingeseift und sie hatte keine Probleme damit
 
Dabei
10 Mrz 2013
Beiträge
7
Alter
56
#34
nach dem schampoonieren noch `ne Essigspülung, dann ist der Geruch ziemlich weg.

Gruß Barbara
 
Dabei
5 Mai 2012
Beiträge
452
#35
Sam in der Wanne.jpg erstes einfseifen
Sam in der Wanne simme bald fertig.jpg zweites einseifen
Gell glei simma fertig.jpg 4 einseifen mit Orangenkindershampoo
das war aber die letzte Runde.jpg letztes abduschen (jetzts reichts mir aber ich wälze mich so schnell nimme in was stinkendem)
Hol mich raus.jpg Hol mich raus........jeeeeetzt!
IMG_1421.jpg Jetzt bin ich aber fertig, Gott sei Dank
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
709
Alter
32
#36
Dieser unglaublich begeisterte Gesichtsausdruck xD

Ich glaub, ich hätt bei Ivo irgendwann echt Probleme gekriegt, den überhaupt in der Wanne zu behalten. Der kann ganz schön stur und panisch werden, wenn ihm etwas überhaupt nicht passt. Sei bloß froh, dass Sam stillgehalten hat^^
 
Dabei
5 Mai 2012
Beiträge
452
#37
Sam mag ja eigentlich Wasser! Ich musste einmal raus um neue Handtücher zu holen da ist er auch aus der Wanne rausgesprungen.
Ich hab ja immer erst beim Föhnen gemerkt dass der Gestank nicht weg war, also war das 4 mal Wanne rein und raus
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
2.244
Alter
28
#38
4 mal rein und raus und Sam macht das mit? da hast wohl einen super braven Hund.XD
Wir haben keine Wanne, nur die Dusche, da hat Chanti bis jetzt auch immer brav still gehalten. Wir haben bis jetzt aber nur Beine und Bauch abgeduscht, mehr brauchte sie noch nicht.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#39
Hallöchen,

der Threadtitel passt „Hilfe Fay stinkt“

Allerdings nicht weil sie sich in was gewälzt hat sondern einfach so.
Dieser Welpe hat einen furchtbaren Geruch. Dieser Geruch bleibt auch in Decken und den Spielstofgtieren hängen. Bäh.

ich habe sie schon zweimal gebadet, aber so nach 2 Wochen ist dieser Ekel Geruch wieder da.

hatte das schon mal jemand? Ich will sie auch eigentlich nicht so oft baden, das ist ja auch nicht gut für die Haut. Aber so ist es auch nicht wirklich erträglich.

Paula hat nie gestunken, weder als Welpe noch später.

Ich habe Ende des Monats einen Termin beim Tierarzt, da werd ich auch mal nachfragen. Aber kennt ihr das? Hatte das schon mal jemand?
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
#41
Wie ist der Geruch? Eher dieser penetrante Hundegeruch, säuerlich, Wildkatze?

Von Knödel kannte ich auch keinen unangenehmen Geruch, aber Puma stank immer nach Wildkatze, wie der Geruch im Zoo.
Deswegen der Spitzname Puma. ;) Er verträgt keine Kohlenhydrate.
Knödel fängt an säuerlich zu riechen, wenn er längere Zeit unter zu viel Stress steht (Magensäure).

Wenn bei uns mal dieser penetrante Hundegeruch auftaucht, dann ist es nach viel Schnäuzeln und maulbetonten Spiel. (Speichel)
Aber der Geruch verschwindet und bleibt nicht hängen...

Bin gespannt was der Tierarzt sagt.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#42
Fay wird auch roh ernährt, Aufteilung nach Swanie Simon und nix exotisches. Zusätzliche Kohlehydrate bekommt sie keine.

Ne es ist nicht dieser „Hundegeruch“ unsere Luna hat nach Hund gerochen als sie alt war. Es ist eher Richtung süßlich aber echt unangenehm.

Sie kratzt sich nicht, sie leckt sich nicht, das Fell sieht gut aus, die Haut auch. Ohren sind sauber. Nichts erkennbares für mich. Hab mal gelesen eine Ohrinfektion / Pilzbefall könnten einen süßlichen Geruch verursachen. Ich kann jedoch nichts feststellen.

Hab auch schon gedacht ob es daran liegt dass die beiden immer „schnäbeln“ also dieses aneinanderrubbeln und sich gegenseitig in der Schnautze haben. Fay passt ja quasi komplett in Paulas Fang. Allerdings hat Paula weiterhin keinen für mich wahrnehmbaren Geruch und das Kleinteil hängt ihr ja auch mit der Schnautze im Fell.

ich beobachte es mal weiter und frage dann den Tierarzt.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#43
Ach so da die beiden täglich „schnäbeln“ kann der Geruch ja nicht verschwinden, falls es daher kommt.

Und Stress hat sie glaube ich nicht. Bei uns passiert nicht viel und sie ruht auch viel.
 
Dabei
14 Nov 2014
Beiträge
290
#44
Einen süßlichen Geruch kenne ich nur bei Menschen mit Diabetes.
Vielleicht ist es ja wirklich das spielen.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#45
Kaum hab ich hier geschrieben war der Geruch verschwunden, er hang noch in den Decken, aber beim Hund war er weg.
An Fleisch landet quasi immer das gleiche im Napf, aber DOW Obst gemüsemischung mach ich jede Woche neu. Es waren bisher immer Minibanananen mit drin jetzt nicht mehr. Ob das davon kam? Ich frag den Tierarzt trotzdem
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.224
#48
meine muffeln auch, vorallem wenn sie sich wieder gegenseitig geputzt, getobt oder abgeschleckt haben. allerdings verschwindet dieser, sobald sie wieder getrocknet sind. kommt sie in den zahnwechsel? da kann es auch richtig ekelig werden, bei dem einen mehr, beim anderen weniger. bei smiley war es auch mega ekelig,der ganze hund hat quasi gestunken
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#50
So nachdem ich gestern wieder Zähne, Ohren usw kontrolliert habe, habe ich festgestellt dass sich in einem Ohr „Krümmel“ gebildet haben, also schon heute ab zum Tierarzt und tatsächlich hat sie in einem Ohr eine Infektion mit Hefepilz.
Habe MalAcetiv Aural Ohrentropfen bekommen, weil die Tierärztin nicht mit Cortison und co aufs Welpenoht ballern will. Ich soll einmal am Tag Spühlen und ausputzen. Fay finde es richtig scheiße.
Da wir nächste Woche eh einen Termin haben wird dann kontrolliert, aber damit sollte es wohl wieder gut werden.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#52
Sie ist sonst fit wie immer. Heute war das Spühlen im Ohr auch schon nicht mehr so schlimm, dank eines Stücks Rinderkopfhaut die derweil gekaut wurde.

Ich habe jetzt natürlich im Internet gestöbert (was man auf keinen Fall machen sollte) und habe alles mögliche gelesen: - Pilz im Ohr wird man nie wieder los - Der Piilz ist nicht das Problem sondern man muss die Ursache finden, irgendwas stimmt nicht im Körper usw usw usw. Die anderen Tiere werden sich alle anstecken, man muss alles desinfiziereballes der blanke Horror.

Die Tierärztin meint das kann bei Welpen schon mal vorkommen, gerade wenn man wie Fay in jedem Brackwasser schwimmen geht. Und ist wahrscheinlich nächste Woche wieder gut, wenn wir fleißig spühlen.
Paula hab ich mit checken lassen, die hat nix und laut Tierärztin muss ich auch nicht in Panik verfallen und die beiden trennen oder so.

Hatte jemand das schonmal und kann mich etwas beruhigen?
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
#53
Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen. :)
Puma hatte öfter Ohrenentzündungen. Hefen/Pilze waren auch dabei. Dieses süßlich riechende braune bis schwarze Sekret.
Bei ihm kam es wegen der Unverträglichkeit von Getreide- und Milchprodukten. Bis wir darauf gekommen sind hat es etwas gedauert.
Unsere alte Tierärztin meinte immer, es liegt an seinen größeren Kippohren. Keine gute Belüftung. Zu viel Fell ums Ohr. Warm feuchtes Klima.
War bei uns dann doch nicht der Fall. Seitdem er kein Getreide, kein Gouda als Leckerli und Hüttenkäse als Topping auf sein Futter bekommt ist alles gut. Warte... stimmt nicht ganz... für den kleinen Nimmersatt ist eine Welt zusammengebrochen. :p

Man wird die Pilze wieder los. :) Es dauert etwas, aber es geht.
Ich habe so lange gespült und gecremt bis der Letzten schwarze Krümel weg war.
Ich weiß nicht wie schlimm es bei Fay ist. Bei Puma war es jedes Mal heftig. Das Innenohr war richtig zugeschwollen. Die Ohrmuschel war heiß und rot. Und alles voll mit dem schwarzen Sekret. Der Gehörgang war nicht mehr zusehen, deswegen hat es bei uns mehrere Wochen gedauert.

Knödel hat sich nicht angesteckt, obwohl er wie immer mit Puma schnäuzelte und ihn sauber leckte.
Ich habe auch nichts extra desinfiziert. Wie immer gesaugt, gewischt. Das normale Program halt. ;)
Das einzige Mal wo ich alles desinfiziert habe, war, als Knödel Hakenwürmer hatte... da hatte ich Angst, weil ich jemand bin, der viel Barfuß durch die Wohnung läuft. Beim Hausarzt besorgte ich für mich selbst sogar eine Wurmkur. Ich wusste einfach nicht wie lange Knödel schon befallen war, weil er nie Symptome zeigte. Wegen den Ohren habe ich nichts extra gesäubert.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
#54
Ach danke für deinen Bericht. So schlimm ist es bei Fay nicht, das Ohr ist leicht gerötet, aber nicht geschwollen, es sind auch keine offenen Stellen da, was wohl vorkommen kann. Es scheint zugucken denn sie schüttelt jetzt ab und an den Kopf und genießt es richtig wenn ich ihr das Ohr auswische. Das mache ich mehrmals täglich, spühlen soll ich nur einmal pro Tag. Es sind auch nicht Unmengen von dem Sekret da.
Ich hoffe wir bekommen das schnell wieder hin. Ich bin da immer leicht hysterisch was meine Tiere angeht. Ich habe jetzt vorsichtshalber alle Decken gewaschen.

seit gestern Abend haben wir ein neues Problem. Sie ist panisch vor einem anderen Hund weggesprungen (der hat lediglich auf Entfernung geguckt) und ist mit dem Hinterlauf an einer Bank hängen geblieben. Jetzt humpelt sie und manchmal knickt sie hinten weg, läuft zwischendurch aber normal. Und in meinem Kopf leuchtet in Großbuchstaben KREUZBANDRISS. Ich muss mich echt beherrschen. Aber wenn es morgen nicht besser ist, geh ich trotzdem zum Tierarzt. :-(
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
#55
Ich verstehe dich total. :)
Und hoffe, dass sich der Kreuzbandriss nicht bewahrheitet und sie sich "nur" verdreht/verzerrt hat.
 

Ähnliche Themen


Oben