Joggen ode Canicross... oder irgendwas dazwischen

Dabei
13 Sep 2016
Beiträge
27
#1
Hallo,
Yukon (austr. shepherd) ist noch 8 Monate alt und noch jung für richtige Arbeit, aber bald werden wir langsam anfangen können. Ich habe einen Nachbarn, der mit seinem 10 Monaten alten Hund joggen geht, der Hund ist abgeleint und es ist wie ein normaler Spaziergang, nur dass er läuft... Der Hund darf dann schnüffeln und holt ihn später nach, wenn ein anderer Hund da ist, hält er kurz an usw. Meine Frage ist, würde so was das richtige Training später stören? Kann man beides machen? Ich bin mit Yukon bis jetzt höchstens 200 m am Stück gelaufen. Er kennt das Kommando "schnell" dann läuft er, zieht auch an der Leine, und das Kommande danach "langsam", dann zieht er nicht mehr. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich auf dieser Basis später mit Geschirr gut trainieren kann. Dann verbindet er auch das Geschirr damit. Kann ich zusätzlich mit dem Hund joggen gehen wie mein Nachbar? Dann soll ich das Kommando "schnell" nicht benutzen, oder? Es geht darum, dass er erkennen soll wenn richtige Arbeit ansteht und er sich dann nicht ablenken lässt. Ich will später mit Yukon THS machen und evtl. ihn mitnehmen auf den Läufen, die ich sonst ohne ihn mache (Trailrunning, da sind immer wieder ein paar Hunde dabei).
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.027
#2
Also ich weis nicht was dagegen spricht mit seinem freilaufenden Hund zu joggen. Es ist doch wirklich egal ob du gehst und der Hund rennt oder ob du läufst und der Hund schnuppert und rennt. Du wirst ja keinen Dauerspurt hinlegen.
Ich würde einfach eigene Kommandos einführen dann bist du damit auch auf der sicheren Seite.
 
Dabei
8 Okt 2012
Beiträge
429
#3
Ganz im Gegenteil: Jetzt schon Ausdauer und die Befehle zu trainieren, nimmt euch später viel Arbeit ab. Das Krafttraining muss halt warten, bis der Hund körperlich so weit ist. :)
 
Dabei
21 Jul 2013
Beiträge
22
#4
Ich habe das laufen mit Hund ebenfalls so angefangen, das klappt jetzt auch mit Leine.
Allerdings muss ich auch gestehen das ich wirklich Null Kondition habe/hatte und ich entsprechend häufig geh pausen einschieben musste.
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
1.037
#5
Wir machen heute noch sowohl als auch.

In letzter Zeit gehe ich ca. 2-3x die Woche Joggen und Barney läuft dabi 75% der Zeit im "Fuss" und hat zwischendrin immer Sequenzen in denen er frei rennen und schnüffeln darf.
Das "bei Fuss" machen wir aber nur, da Barney in letzter Zeit wieder Probleme (bzw. ich habe ja nur Probleme damit ;)) mit Gerüchen nachgehen hat.

Ansonsten gehen wir auch öfters mit Zuggeschirr und sonstiger Ausrüstung raus und dann weiß er sofort was daran anders ist.
Das mussten wir aber zu Beginn sehr langsam aufbauen, da er dort nicht einfach mit mir 40-60 min. durchrennen würde.
Ist ja auch nochmal eine andere Art der Belastung..

Generell sehe ich also nur Vorteile darin, da Kondition und einige Befehle aufgebaut werden können.
 
Dabei
13 Sep 2016
Beiträge
27
#6
Das freut mich. Ich habe es heute zum ersten mal ausprobiert. Es war schon dunkel nach der Arbeit, so dass es im park keine Leute und Hunde gab, also keine großen Ablenkungen. (Wir waren schon mal im dunklen da spazieren, da ist nur das Licht von meiner Kopfleuchte) Es hat auf jeden Fall gut geklappt, hat auch beiden Spaß gemacht gleube ich. Am Anfang hat er mich kurz angesprungen und angebellt, hat aber schnell verstanden, dass er nichts zu sagen hat und danach war es gut. Als es zu ende war hat er es wieder probiert mich zu korrigieren (anspringen und anbellen), war aber wieder schnell beendet. Ich hoffe, nächstes mal geht es auch ohne Anspringen. Es war erst mal eine kurze Runde, aber ich bin sehr zufrieden. Bald muss ich nicht mehr entscheiden zwischen Zeit mit dem Hund und Sport für mich :) Und beim THS in der Hundeschule üben wir später den Rest
 
Dabei
13 Sep 2016
Beiträge
27
#7
Hallo wieder. Ich bin schon mehrmals mit Yukon joggen gegangen. Das geht, er läuft immer in meiner Nähe. Es gibt nur 2 Sachen die mich ein bisschen stören...
1. Ich bin nicht sicher ob er Spaß hat... er will veillecht was schnüffeln oder so, muss aber immer schnell hinterher, weil sonst bin ich schnell weg um die Kurve und er sieht mich nicht. Und dann mache ich auch nichts mit ihm dabei, sondern laufe monoton weiter. Nur immer wieder lobe ich ihn wenn er ganz nah an mir in meinem Tempo läuft. Ist das nicht für den Hund langweilig? Ich habe immer ein bisschen schlechtes gewissen, dass ich ca. 30 min monoton einfach weiter laufe. Macht ihr das irgendwie spannender für den Hund?
2. Das größere Problem ist dass er jedes mal, ziemlich am Anfang, manchmal nach 5-6 Minuten, mich anspringt und anbellt und in meinen Ärmeln beisst. Ich nehme an, er will mich korrigieren. Das erste mal dachte ich, vielleicht ist es nocrmal, es ist was neues für ihn... aber das passiert jedes mal. Früher hat es so was auch beim normalen Spaziergang gemacht, jetzt aber schon lange nicht mehr. Damals habe verschiednes ausprobiert, auch vieles falsch gemacht. Am Ende hat es am besten geholfen, wenn ich weiter gegangen bin (auf jeden fall nicht mein Gang/meine Beschäftigung unterbrechen oder ändern weil der Hund so was anfängt) und jedes mal wenn er gesprungen ist bin ich in seine Richtung einen schritt gegangen mit nahc vorne geneigtem Körper und habe "Nein" gesagt, was er schon kent als Wort. Dabei hat er beim Sprung queasi sein Gleichgewicht verloren und konnte auch nicht richttig zubeissen. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass er endlich verstanden hat, dass so was nicht geht. Und jetz beim Joggen wieder.... Ich habe es wieder so gemacht. Ich jogge dann weiter und nur wenn er springt mache ich einen Schritt in seine Sichtung. Er will immer in den Arm beißen, dann bewege ich den Arm in seine Richtung statt zu ziehen und er beißt dann nicht zu. Nach 3-4-5 Versuchen hört er auf und läuft mit mir, dann lobe ich ihn sofort. Aber es war bis jetzt jedes mal so (wir waren ca. 7 mal joggen). Sonst macht er das in keiner anderen Situation mehr. Habt ihr auch das Problem gehabt?
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.224
#8
smiley läuft einfach frei neben mir her, schnüffelt und kommt dann angerannt. ihr macht es großen spass, sie läuft lieber anstatt spazieren zu gehen. angesprungen aht sie mich noch nie dabei
 

Ähnliche Themen


Oben