Knabbern.....

Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
161
Alter
36
#1
Hallo zusammen!

Hab da mal ne Frage, meine Sina ist ja eigentlich ne ganz süße. Sie kuschelt auch gern. Nur beim spielen fängt sie Immer wieder an zum knabbern , Bzw. Beißen ( ehe leicht) aber trotzdem. Auch wenn Ich mich nur runter setze zu ihr knabbert und beißt sie sofort in meine Hand.

Zuerst habe ich gesagt nein, nur da reagiert sie nicht . Jetzt halte ich ihr immer die Schnauze zu wenn sie das macht.

Habt ihr nen Tipp was ich machen kann ?
Bzw. Will sie mir mit den knabbern sagen sie will spielen ?

Danke euch jetzt schon für eure tips :)
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
161
Alter
36
#3
Anknurren?? Hmm klingt interessant ... Muss ich mal probieren ..

Hab's auch schon mit winseln :)
probiert wenn sie es macht,. Hat genau einen Tag geholfen ..
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
681
#7
Ich habe Anuk auch mal ins Ohr gebissen, Sheena ;) Bist nicht die einzige.

Ich wuerde das Spiel sofort beenden. Anknurren, zwicken, laut und hoch "AUA!" rufen...
Winseln wuerde ich nicht, dann du bist der Chef und musst nicht "bitte bitte, hoer auf!" betteln. Der Chef setzt Regeln und Grenzen und sagt "SCHLUSS!!" ;)
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
161
Alter
36
#8
Nein Sina knurrt mich nicht an, nur die knabbert und beißt

Aber sie ist echt ne kleine Wilde...

Aber dad knabbern und beißen mag ich gar nicht !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
161
Alter
36
#9
O.k ins Ohr beißen... Na ob das gut geht :)

Aber ich werde eure Tips mal befolgen .. Dauert sicher nicht lange dann macht die Madame es wieder ...

Werd euch dann berichten ob es klappt :)
 
Dabei
26 Mrz 2012
Beiträge
26
#11
Ein erwachsener Hund würde ihr gleich eine auf die Mütze geben... hau ihr ruhig mal eine auf die Schnauze und mach danach zwangskuscheln
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
681
#12
Der Hund ist ein Welpe...was man bei einem erwachsenen Hund machen wuerde, ist hier mMn unrelevant.
Sina ist erst seit kurzer Zeit bei Macundmad. Sie muss erstmal Vertrauen fassen etc. Ich denke bei Welpen sollte es andere Wege geben, als ihm gleich auf die Schnute zu hauen!
 
Dabei
26 Mrz 2012
Beiträge
26
#13
Nicht das ich hier falsch verstanden werde... und ob es ein Welpe ist oder nicht macht überhaupt nichts man kann es auch so machen das man mit den Finger die Seite ihres Halses berührt (so wie ein biss eines Hundes) und danach ist das Zwangskuscheln wichtig ( hat was mit Unterwerfung zu tun)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#14
Finde "auf die Schnauze" hauen jetzt auch nicht perfekt.
Ich würde das Spiel beim kleinsten BISS (Knabbern kann ich sehr wohl von einem Biss unterscheiden, Loki knabbert oft mal an meinem Ohr) sofort mit einem lauten AU unterbrechen ... Ohne Beissen wird ganz normal gespielt. Und wenn's rabiater wird, würde ich Sina auf den Rücken drehen und kurz festhalten, bis sie sich ihrem Schicksal ergibt (wenn's halt länger dauert, dann länger).
Finde ein Welpe sollte schon von Anfang an lernen, dass ICH der Chef bin, und notfalls auch mit dem "Halsbiss", bevorzuge aber selbst, den Welpen eben umzudrehen, weil ich damit halt gute Erfahrung gemacht habe. Loki hat es sofort akzeptiert, nie gewinselt, nie Angst bekommen. Er hat es akzeptiert und sich dann erstmal getrollt.

@Anton
Ich versteh dich zumindest nicht falsch!
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
161
Alter
36
#15
Gut hab sie Vorhin gerade angeknurrt. Sina ist nen Schritt zurück und hat mich verdutzt angeschaut .
Mein Mann, hat mich sooooooooooo ausgelacht, und meine ich Hör mich an wie so ein kleiner chiwawa :D

Werde eure verschiedene Tips befolgen und irgendeines wird dabei sein, das sie es nicht mehr tut.
Wie bei Kinder man braucht Geduld :)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#16
Wenn das Knurren klappt, dann zieh's mal durch! :)
Wir knurren Loki auch ab und zu an - das erste Mal fand er das auch sehr komisch. Auslachen würden wir uns da jetzt aber nicht - das merkt der Hund auch ganz schnell, wenn die "anderen Rudelmitglieder" das nicht ernst nehmen. ;)
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
681
#17
Wenn eine Methode zieht wuerde ich auch dabei bleiben, wie Loki es sagte.
Die kleine Sina erfasst ja nicht schon beim ersten Knurren, dass das ein deutliches "NEIN!" bedeutet.
Durchhalten :D
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#19
Knurren oder ein strenges NEIN, auf beides reagiert Emely, das hilft von Anfang an.
Man muß sich vorstellen, Welpen sind kleine Hundebabys, sie müssen erst noch alles kennenlernen. Man muß denen Grenzen setzen, genau wie bei Kleinkindern.
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#21
Aber ein " Nein" hilft bei uns immer.
Hab ich die leckersten Sachen auf den Küchentisch, u. muß mal eben raus. Ein " Nein ", u. sie geht nicht dabei.
Ich probiere es öfter aus, leg eine Wurst auf den Boden, sag " Nein", u. verlaß den Raum. Nach 2 - 3 Minuten komme ich wieder. Sie geht nicht dabei. Dann wird natürlich groß gelobt, u. sie bekommt ein Stück von der Wurst.
Wie oft liegt auch was am Wegrand----mit einem " NEIN " geht sie nicht ran.
So ist es auch, wenn sie mich mal anspringt, od. möchte in eine andere Richtung laufen, ich mich mit Leuten unterhalte, u. sie ist langweilig u. wimmert.
Ein " Nein " hilft immer, dann ist Ruhe!
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
981
Alter
7
#22
Das mache ich auch

Gestern müßte merlin platz mache und ich werfe Lecker zu ihm ich sagte Nein er guckte da garnicht mehr hin aber so weiss ich das er muss für voll nimmt.
Dann sage ich ok
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#27
DAS IST JA WRKLICH S U P E R !!!!

Find ich gut, Emely schaut immer sofort, bekomm ich jetzt ein Leckerli, habs doch gut gemacht...
 
Dabei
4 Nov 2011
Beiträge
964
#29
IST DOCH GUT!!
Ich würde gern tauschen mit dir, da ich auch so auf Emely's Figur achten muß. Grade beim Dog Danc, wenn was neues ansteht.
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
981
Alter
7
#30
Leider läuft mein Hund mit keinen anderen mit da ist er ein Esel
 

Ähnliche Themen


Oben