Knabbern / kauen, aber erster Linie gesund.

Dabei
26 Okt 2018
Beiträge
25
#1
Hallo geballte Schwarmintelligenz, unserer Mina wollen wir natürlich den gewissen Kau - / Knabberspaß nicht vorenthalten.
Bevor Mina zu uns kam, kannte man nur die Begriffe "Schweineohren" oder "Ochsenziemer" als gängiges Kauerlebnis. Doch jeh mehr ich lese, desto verwirrter bin ich. Zu viel Fett hier, zu viel Protein da. Dann wieder ist Fett absolut ok, da Hunde es anders verarbeiten als wir Menschen. Jetzt lese ich, Produkte mit Fell seien die besten, also Rehbein etc..
Könnt ihr mich bitte durch eure Erfahrungen auf den "richtigen Pfad" führen?
Falls es wichtig ist, Platinum Chicken Puppy ist unser Trockebfutter auch auch "Leckerli".

Und jetzt bitte, schüttet euer Wissen über mich aus.


Danke

Ron
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
144
#2
Emma knabbert am liebsten Kälberblasen und Rinderohren. Immer wieder auch mal Rinderkopfhautstangen mit Trockenfleisch umwickelt.
Solang sie so klein sind, lutschen sie sowieso ewig an solchen Sachen. Macht euch nicht so nen Kopf, auch Hunde naschen gerne mal. Es muss nicht immer mega-ausgewogen sein, die Abwechslung machts!
Bloß bitte nichts mit getrockneten Knochen, die sind beinahe genauso schlecht wie gekochte, da die Struktur verändert ist und die Knochen zu hart und splittrig sind.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
666
#3
Würde ich auch sagen. :) Lasst euch nicht wuschig machen von den vielen Informationen die überall rumschwirren.
Was Mina verträgt würde ich ihr als Knabberrei anbieten. Dass können Schweineohren oder Ochsenziemer sein. Genauso gut könnt ihr der Kleinen auch mal Fellstreifen geben. Wegen dem Fett musst du dir keine Sorgen machen. Tierische Fette können Hunde besser verwerten als Kohlenhydrate und dient ihnen als Energielieferant. Zu viel Fett wird als Pölsterchen angelegt. So lange Mina nicht pummelig wird ist alles gut. Einfach auf ihr Gewicht achten. :D Mit dem Protein ist es so eine Sache. Nichts ist ohne. Überall sind Proteine drin, oder auch als Eiweiße bekannt.


...endschuldige wird schon wieder zu lang. :p Kurz gesagt: alles in Maßen. Es spricht nichts dagegen ihr mal Knabbereien in Form von Schweineohren etc. zu geben. Jedoch nicht täglich. Dann könnte ich mir vorstellen, dass es mit dem Protein schweirig wird. Wenn es um den reinen Kauspaß geht, lieber auf eine gut gefüllten Kong zurückgreifen.;) Einzig die Hirschgeweihe und Elchschäufle würde ich nicht geben. Vor nicht allzu langer Zeit war ich noch begeister, weil die Dinger in Bezug auf die Dauer wirklich klasse waren. Auch Zahnstein ging weg. Jedoch ist die Härte der Geweihe nicht ohne und kann zu Zahnfrakturen führen. :(
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#4
Vor den Sachen mit Fell warnen Tierärzte, da sie schon mehrmals zu Verstopfungen und Verschlüssen des Darmes geführt haben.
Fakt ist: kein Wolf frisst Fell. Das erlegte Tier wird aufgerissen u. das Fleisch verzehrt. Fell und Haut bleiben liegen u. werden zunächst von Vögeln u. später von Maden & Co. verzehrt.

Ich würde mir da auch nicht so einen Megakopf machen. Meine bekommen Getrocknetes (Dörrfleisch, Kopfhaut, Pansen) u. einmal die Woche Knochen zur Zahnpflege. Alles in Maßen.
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
361
Alter
24
#6
Meine Mädels bekommen viel Rinderkopfhaut, Rinderohren, Ochsenziemer, Strossen oder mal nen Kaninchen Ohr als kleinen Snack für zwischendurch :)

Und halt immer wieder Rinderbrustbein Roh als Knochen :)
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.886
#7
Vor den Sachen mit Fell warnen Tierärzte, da sie schon mehrmals zu Verstopfungen und Verschlüssen des Darmes geführt haben.
Fakt ist: kein Wolf frisst Fell. Das erlegte Tier wird aufgerissen u. das Fleisch verzehrt. Fell und Haut bleiben liegen u. werden zunächst von Vögeln u. später von Maden & Co. verzehrt.

Ich würde mir da auch nicht so einen Megakopf machen. Meine bekommen Getrocknetes (Dörrfleisch, Kopfhaut, Pansen) u. einmal die Woche Knochen zur Zahnpflege. Alles in Maßen.
Danke, denn den Fall hatte ich gerade daheim. Kaninchenohren oder so mit Fell sind weniger das Problem, aber Rinderohren mit den langen Fusseln sind sau gefährlich.
Hab einfach nicht nachgedacht. Bei den Großen ist es immer gutgegangen, mit dem JRT musste ich in die Klinik...War nicht schön bei dem kleinen Hund.. Sie hat nochmal Glück gehabt.....
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
666
#8
@ Aussiewolf und Nine: Vielen vielen Dank für die Informationen mit dem Fell! :) Ich wollte letztens Fellstreifen besorgen. Für Knödel würden die Dinger dann auch gefährlich werden, wegen seiner leichten Beule im Enddarm. *toitoi* das ich die Dinger doch nicht gekauft habe, hatte so ein komisch Gefühl- noch mal vielen Dank!

@ Mina_Aussie_Mix: Keine tragenden Knochen, die sind sehr hart. Lieber zu Beginn weiche Knochen, oder Rippen.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.930
#9
Mit den Knochen langsam anfangen und nicht zuviel, sonst gibt es harten Knochenkot. Viele Hunde bekommen von den ersten Rohknochen mehr oder weniger Durchfall. Es braucht seine Zeit bis sich das Verdauungssystem darauf eingestellt hat. Daher hat der Durchfall i.d.R. nichts mit einer Allergie oder Unverträglichkeit zu tun. Bei uns gibt i.d.R. ein bis max. zweimal Knochen zur Zahnpflege.
Wichtig: Auf Hygiene achten! Insbesondere bei rohen Geflügelknochen wie Hühner- und Putenhälse! Auf Kühlung achten, am besten draußen füttern u. Hände danach gründlich waschen.

Und: Knochen niemals ohne Aufsicht füttern! Leider gibt es absolute Schlinger, die auch größere Knochen auf Ex schlucken. Bei einer Bekannten hat in diesem Sommer ein gebarfter 8 Wochen Aussiewelpen eine 15cm Rippe auf Ex runtergeschluckt u. musste operiert werden!
 
Dabei
26 Okt 2018
Beiträge
25
#10
Ahh ok, vielen Dank für die Infos.
Hühnerknochen sind TABU???? Weil Röhrenknochen!!! Sätze meine Oma vor 30 Jahren!


Gruß

Ron
 
Dabei
6 Jul 2017
Beiträge
199
#11
Ahh ok, vielen Dank für die Infos.
Hühnerknochen sind TABU???? Weil Röhrenknochen!!! Sätze meine Oma vor 30 Jahren!


Gruß

Ron
Das ist halb richtig. Bei gekochten Hühnchenknochen ist die Splittergefahr groß, daher sollten die tabu sein. Rohe Hühnchenknochen sind recht weich und daher gut zu kauen. Bei uns gibt's öfter Hälse und Flügel. Ansonsten gibt's bei uns vor allem Hirschhälse, Rinderspachteln, Lammrippen roh.

Kauartikel gibt es nicht so oft aber wenn, dann sind das Kaninchenohnen (ohne Fell), Kälberblasen, Schweineohrmuscheln oder Rinderkopfhaut.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
666
#12
Irgendwo habe ich gelesen, dass man auch nicht die Knochen von älteren Hühnern geben sollte. Angeblich sollen sie zum Splittern neigen? Also Finger weg vom alten Suppenhuhn? :rolleyes:
 
Dabei
3 Jul 2016
Beiträge
49
#14
Oh das mit dem Fell wusste ich nicht.
Man hört entweder "Total gut!! Unbedingt ab und zu füttern es ist mega gesund für den Hund" oder man hört "Auf keinen Fall! Total gefährlich!" Da weiß man wirklich nicht was nun richtig ist. Hatten letztens Kaninchenohren mit Fell geschenkt bekommen. Die fand Nanook mega lecker, ich habe sie natürlich nicht weggeschmissen, sondern Nanook probieren lassen.
Aber ich persönlich finde sie schon mega ekelig. Ich kaufe dann wohl doch eher die fellfreie Variante. ;)

Kopfhaut liebt Nanook. Er hat diese kleinen normalen Stücke aber in 1-2 Minuten weggehauen. Früher hat er viel länger gebraucht! Ich habe nun mal Rinderkopfhautplatten bestellt. Diese sollen wesentlich länger halten und als ich letztens eine davon geschenkt bekommen hatte, war Nanook EWIG damit beschäftigt. Wir trauten unseren Augen nicht.
Wir haben nämlich sonst nichts wo er sich mal eine halbe Stunde mit beschäftigen kann.
Ohren sind innerhalb von 20-30 Sekunden weg. Strossenstücke liebt er, aber auch nur eine ganz kurze Zeit, dann sind die schon aufgemampft.

Wir hatten ebenfalls die Empfehlung Hirschrückenhaut zu probieren. Ich habe da mal ein mal etwas zum probieren bestellt, es ist aber noch niocht da. Aber die sollen auch ganz großes Kauvergnügen versprechen.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
666
#16
Knödel möchte die harten Sachen nicht mehr kauen. Jetzt sind wir auf dicke Möhren umgestiegen. Ist jetzt nichts für ein langes Kauvergnügen, aber die Zähne werden tatsächlich wieder sauber. Hatte nicht damit gerechnet, dass es so wunderbar funktioniert.
 
Dabei
27 Feb 2017
Beiträge
169
#18
Also, Dobby liebt Möhren auch! Muss immer eine mehr als benötigt aus dem Kühlschrank nehmen, weil er sonst sabbernd neben mir sitzt.
 
Gefällt mir: NaMa

Ähnliche Themen


Oben