Mini-Aussie Linksammlung

Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#1
wie gewünscht mal ein paar Links zum Mini-Aussie. Ich werde hier nach und nach mehr einstellen

1. Forum mit einigen guten Züchtern und Menschen mit Ahnung

http://forum.mini-aussies.com/portal.php

2. Erster Mini Aussie Verein Deutschland

http://www.emascd.de/cms/front_content.php

3. Amerikanischer Mini Aussie Verein MASCUSA

http://www.mascusa.org/

4. North American Miniature Australian Shepherd Shepherd Club Europe

http://www.americanshepherd.de/
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#2
Ah, ich hab gelesen dass der Mini-Aussie als Miniature American Shepherd bei der FCI anerkannt werden soll ... wieso das? Soll das sich abheben, wie beim Collie und Sheltie? Weisst du da was?
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#3
Das American kam nur dadurch, dass die Amis wollten, dass man das auch als "IHREN" Hund erkennt. Das ganze ist erstmal über den AKC gelaufen, was die Entscheidung erklärt ;) Momentan sind die da noch unter FSS Breeds gelistet. Die meisten Mini Aussie Züchter finden das nicht so cool, weil sie ja nicht ne "neue Rasse" züchten wollen, sondern besonders Wert darauf gelegt wird, dass dieselben Wesensmerkmale und dasselbe Aussehen weitervererbt wird. Zudem ist das vorallem für die deutschen Züchter total blöd, weil diese Abgrenzung heißt, dass die Minizüchter keine Standards mehr einzüchten dürfen um den Genpool aufzufrischen.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#4
Richtig neo. In erster Linie gehts denen halt um die Anerkennung der Rasse und da er halt aus Amerika und nicht aus Australien kommt wollen die den so nennen und anerkennen lassen- mit sicher einigen vorteilen aber eben auch nachteilen. Noch ist aber da nichts entschieden
 
B

Bautienchen

#5
ich versteh auch nicht so ganz im moment worauf man bei der zuchtwahl achten soll. werden denn die tiere beim MASCUSA bzw. EMASCD auch ausgestellt und auf "standardgerecht" geprüft? letzendlich soll das ja einfach nur ein kleiner aussie sein, das trifft z.T. aber nicht mehr so ganz zu.
http://www.aussies-vom-islandhof.de/
wenn man auf rüden geht, find ich sehen alle noch recht aussie-typisch aus, aber jasper z.b. find ich hat schon eher was shelti-mäßiges. ich hoffe ich kann die im august mal life sehen vllt. ist das bild auch einfach nur ungünstig.
http://www.favorite-aussies.de/
die hündin find ich z.B. sehr interessant. ok mit 45 cm ist sie jetzt nicht wirklich klein, aber die proportionen find ich immer noch sehr aussie-typisch. finde den rüden mit dem sie verpaart wurde auch wundervoll :) schade, dass es jetzt einfach noch zu früh für einen neuen hund ist, aber so ungefähr stell ich mir einen mini-aussie vor, gern auch noch was kleiner.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#6
Joey und seine Mutter sind beim emascd registriert, die haben keine ausstellungspflicht vor zuchtbeginn soweit ich weiß aber werden wohl geprüft, müssen auf jeden Fall viele gesundheitschecks haben. Standard ist halt größtenteils wie beim normalen nur die Größe nicht, die wird laut Standard aber nicht der Qualität geopfert

die favorites kann ich empfehlen, da wollte ich ursprünglich nen welpen von haben, shanaya hatte aber leider nicht aufgenommen, ist aber ne tolle hündin. ansonsten kann ich noch meine Züchterin empfehlen, die Mama ist auch super hübsch, das sind die unicorn aussies die ist auch total
nett

achja: der rüde den du meinst, der cujo ist auch joeys Papa und ganz toll, die Babys waren wunderschön und sehen alle aus wie de großen
 
Dabei
30 Dez 2011
Beiträge
2.193
#7
Es gibt leider auch "Züchter" in der Mini Aussie Szene, die einfach nur kleinere Hunde züchten (und nicht davor zurück schrecken Chihuahua einzuzüchten) ohne den Standard halten zu wollen, da kommen teilweise Hunde raus, die meiner Meinung nach nix mit dem Mini zu tun haben und auch nicht in die Zucht gehören.
Genauso gibt es aber genug Züchter, denen genau das (Standard halten wollen) wichtig is, der z.B. http://www.fairy-floss-aussies.de/
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#9
Vanessa hat da leider recht, man muss sich da schon gut umgucken ich find da den emascd schon ganz gut das ist der einzige deutsche Verein sonst gibts nur amerikanische die sollen auch nicht schlecht sein können hier aber natürlich nicht wirklich überwachen
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#11
Ach Gott Jasper ist ja so groß wie mein 4,5 Monate alte Nilesh...
Leider geht ja auch der Trend zum "Toyaussie", mir ist es besonders in den Staaten aufgefallen wieviele ihre Würfe mit "Toy and Minis" anpreisen... hmm...
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#13
Das finde ich auch. Seltsam finde ich auch, wenn Toyrüden auch Mini- und Standardhündinnen deckt und dabei angeblich Toys rauskommen... oder wenn die Minis nicht mehr nach Aussie aussehen
 
B

Bautienchen

#14
wobei ich finde das nilseh noch mit der einzige mini in dem wurf ist der auch aussieht wie ein aussie. da haben viele mini züchter wohl noch probleme mit die richtigen proportionen hinzukriegen bzw. dann mit den richtigen hunden zu züchten, weil schaut man noch weiter in der nachzuchten, tauchten immer mal wieder hunde auf die durchaus mit einem standard aussie verwechselbar sind.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#15
Ich kann mir das aber nicht anders erklären, als dass da dann doch andere Rassen mit eingezüchtet wurden... woher kommen sonst plötzlich Sheltie- oder gar Chigesichter? Von Toys brauchen wir ja gar nicht erst reden... Joeys Mama z.B. ist direkt aus einer Standardlinie (ASCA) gezogen, das sieht man allen Nachzuchten auch an, die sehen so aus, wie Aussies das sollten
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#16
wobei ich finde das nilseh noch mit der einzige mini in dem wurf ist der auch aussieht wie ein aussie. da haben viele mini züchter wohl noch probleme mit die richtigen proportionen hinzukriegen bzw. dann mit den richtigen hunden zu züchten, weil schaut man noch weiter in der nachzuchten, tauchten immer mal wieder hunde auf die durchaus mit einem standard aussie verwechselbar sind.

Wenn ich ehrlich bin fand ich Nileshs Mama auch nicht typisch "ooooooooooooooooooh wie süüüüüüüüüüß" ( sorry Beate, nimms mir nicht übel ,trotzdem sind all deine Hunde klasse!) aber mir ging es primär um die Gesundheit und ich habe zur Zeit nur Kontakt zu 2 Cousinen und 2 Schwestern von Nilesh- die Cousinen wären mir zu klein und zu zierlich und eine Schwester ( welche eigentlich meine erste Wahl war) ist auch stärker "aussiemäßig" als die anderen... aber was nicht ist kann ja noch werden :)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#19
Öhm Bautienchen, das ist jetzt gar nicht mal so unüblich, gerade die Arbeitslinien Aussies sind ja kleiner und werden eher mit eingezogen... Joeys Mama ist auch aus halber Arbeitslinie z.B.
Viele legen schon Wert darauf, dass die Minis so aussehen wie "normale", das legt sogar auch der Standard fest. Nur leider gibt es eben auch da immer schwarze Schafe
 
B

Bautienchen

#20
stimmt wenn man drüber nachdenkt, aus showies können sie ja nicht kommen -.-
ja wie die leute die meinen "überlänge erlaubt" heißt, dass man sich einen aussiedackel als zuchthündin nehmen sollte *grummel*
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#21
Jumana ist die Mama, sieht man auch bei / unter "Nachzucht"

2013 will ich auch mal testen wieviel Arbeitstier in Nilesh steckt, habe erst einmal mich zum Hüteseminar angemeldet und wenn es mir gefällt kommt Nilesh dann an die Schafe, wenn er es mag :)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#22
ich finde die jetzt schon alle ziemlich Aussie mäßig, sowohl die Eltern als auch die nachzucht was ich bisher gesehen habe
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#23
also Noria schon ziemlich klein und zierlich... da fehlt mir irgendwie was...

aber ich finde eh das meist nur die Rüden noch sehr aussiemäßig aussehen, viele Hündinnen sind wirklich sehr klein und zerlich und hmm weiß nicht erinnern mich nicht an einen Standardaussie, und das sollten sie ja nur eben ein paar CM kleiner :p
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#24
ich kann jetzt natürlich nur die Fotos da beurteilen da sehen sie schon alle aus wie Aussies aussehen sollten... und dass ein mini klein und zierlich ist ist ja erwünscht, wenn einem dann was fehlt sollte man doch besser nach nem Standard gucken ;)
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#25
ja aber die sind sehr zierlich, ich finde auch ein Mini sollte robust wirken... hmm kann meine genaue Vorstellung nicht klar aufschreiben :D Ich hab da son Bild im Kopf für mich aber bin zu blöd es euch zu beschreiben :D
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#26
naja da hat ja auch jeder etwas unterschiedliche Geschmäcker ich mag z.b. die breiten showfluffies nicht, zierlich ist mir da lieber. klar, eine gewisse robustheit gehört dazu ich versteh schon was du meinst
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
#27
Glöckchen, du " kennst " doch Chantal von Coridoras... Meiner Meinung nach sieht die Maus klein und zierlich aber eben nicht ZU zierlich aus, ich kenne nicht ihre genaue Größe aber so in etwa stelle ich mir einen gelungenen Mini vor!
Oder auch Mio Milo von Gentlefires!
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
905
#28
Ich bin grundsaetzlich nicht kontra Mini eingestellt, ich frag mich immer nur, warum es dazu eine eigene Rasse braucht? Ich meine ich kenne Standard Aussie Huendinnen die 45cm hoch sind und ich kenne auch Rueden die unter 50cm hoch sind. Wuerde doch reichen, oder? Warum noch kleiner? Der Standard des Standard Aussies gibt doch sooo viel Spielraum, warum eine neue Rasse kreieren, deren Merkmale doch von Standard Aussies auch mit abgedeckt wird? Und wenn die so klein und zierlich werden, was genau sollen die dann hueten? Regenwuermer?
Ich habe hier ja eine kleine Arbeitslinien Huendin, die kleine ist im Moment mit 6 Monaten 43cm hoch und wiegt 13kg. Da kommt sicher noch ein bisschen was, aber die 50cm wird sie wohl nicht knacken.
Zudem muss ich ja ehrlich sagen, ich kenne auch ein paar Miniaussies, und davon ist eigentlich keiner Mini. Die haben fast alle Standard Groesse erreicht. Denn sorry eine Mini Aussiehuendin die 52cm hoch ist ,ist fuer mich nun wirklich kein Mini mehr. Oder der Miniruede, der 53cm hoch ist. Warum dann einen Mini zuechten, wenn einige der Nachzuchten doch Standardgroesse erreichen? Und ich meine der Mini soll bis 45cm hoch sein und der Standard darf ab 45,5cm anfangen. Wobei Qualitaet nicht der Groesse geopfert werden soll.
Fuer mich sorry wenn ich das so sage, sollte man den Australian Shepherd als eine Rasse belassen, es gab und gibt immer groessere und kleinere Exemplare, somit wuerde man den Genpol groesser halten und Inzucht eben auch reduzieren.
Denn der Mini soll ja charakterlich, wesenstechnisch, arbeitstrieb, huete und Schutztriebtechnisch genauso sein wie der Standard Aussie.
Ach ja, sorry das ich OT geworden bin, lag mir irgendwie auf der Seele.

LG
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
4.247
#29
Das ist jetzt vielleicht keine besonders akademische Antwort, mit Zuchtdetails kenne ich mich nicht so aus. Aber aus rein privater Perspektive: Wir wollten keinen allzu großen Hund und sind dabei auf den Mini Aussie gestoßen, klar, es gibt auch kleine Aussies, aber wie du schon sagtest eher aus der Arbeitslinie, und einen direkten Arbeitslinienhund hätten wir uns nicht geholt. Wir wollten einen agilen Familienhund, mit dem man Agility oder sowas machen kann. Einer vollen Arbeitslinie gerecht zu werden, hätte ich mir nicht zugetraut. Wenn es die Minis nicht gäbe, hätten wir die Aussies nie als in Frage kommenden Hund verfolgt.

Und zumindest unser Hund entspricht den Kriterien ziemlich gut. Wie meinte alle auf dem Hundeplatz, als wir dort neu waren? "Ich würde ja sagen, dass das ein Aussie ist, aber dafür ist er zu klein." - Dann ist das Zuchtziel doch erreicht, oder nicht?
 

Ähnliche Themen


Oben