Mini Aussie Züchter

Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.037
#61
Es geht nicht um Blumensprache, aber bei der Frage nach Züchtern werden immer wieder eigene MEinungen und Vorstellungen zur Weltanschauung gemacht. Wenn ich persönlich finde, eine Hündin sollte mit 2 Jahren noch nicht gedeckt werden und zwischen den Würfen sollte mehr als ein Jahr Pause liegen, gut und schön, dieses Recht hat jeder, aber es geht einfach nicht, dass hier ständig jeder, der das anders handhabt pauschal als unseriös abgestempelt und schlecht gemacht wird. Damit meine ich jetzt nicht speziell dich, sondern viele, die das tun, so geht das nunmal nicht. Es gibt in der Hundezucht sicher Dinge, die definitiv gar nicht gehen und absolut unseriös sind, aber es gibt eben auch Dinge, die liegen im Auge des Betrachters und da sollen sie doch bitte auch bleiben
 
Dabei
10 Jun 2012
Beiträge
68
Alter
36
#62
Und was geht dann deiner Meinung gar nicht? Und hier ging es nicht darum ob eine Hündin mit 2 Jahren belegt werden soll oder nicht....
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.037
#63
Auch das ist hier wirklich nicht das Thema
Und sehr wohl wurde das hier auch angeprangert , dass die Hündin 2008 geboren wurde und 2010 den ersten Wurf hatte... und sicher ist es okay, da auch nachzuhaken und zu fragen, warum wieso, aber der TOn macht die Musik, da geht es ja auch grad in nem anderen Thread hoch her
Ich sagte ja auch, dich meinte ich mit dieem speziellen Beispiel gar nicht, sondern eben allgemein, dass das schnell passiert und wir hier einfach ein bisschen sachlich bleiben möchten
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.363
#64
@Kathy1985: und wie verfolgst du die Zucht? Fährst du immer hin und besuchst die Dame? Hast also eigene Eindrücke? Oder ziehst du deine Rückschlüsse aus dem Internet, von dem was andere erzählen?

Wenn jemand eigene Erfahrungen gemacht hat, darf er das hier gerne schreiben.....auch das Negative, solage es sachlich bleibt.

Hätte, wäre, könnte.....sind alles Vermutungen und entsprechen oft nicht der Wahrheit (das meine ich ganz allgemein und nicht speziell auf diesen Züchter).
Und das lassen wir hier nicht zu.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.998
#65
Ganz genau, Anna hat alles genannt.
Nachfragen und vor allem nachhaken ist vollkommen legitim und eine Meinung auszutauschen ebenfalls. Aber deshalb ist die Meinung eben immernoch eine "Meinung" und kein unumstößlicher Fakt.
Das bitte ich zu bedenken und ja, wir können hier erwarten, dass in angemessener Weise diskutiert wird und, falls möglich, Beweise für seine Meinung erbracht werden. Zum Beispiel alter der Hündin und Daten der Nachzuchten, sofern diese auf der HP zu finden sind. Ich hab da nur schnell drüber gesehen und leider keine Daten gefunden. Insofern muss man von Hörensagen ausgehen und das ist nun sehr nebulös und hilft auch niemand weiter.

So, nun haben wir genug erklärt und das Thema ausgereizt, sollte zu einer meiner Aussagen noch Klärungsbedarf herrschen, so bitte ich um PN
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#66
Ganz genau die meine ich....ich wohn in der Nähe und meine Nachbarin hat nen Hund von ihr....ich verfolge die "Zucht" seit ca. 4 Jahren und weiß warum die Würfe nicht nachvollziehbar sind....es sind megaviele...und die Hündinnen werden ausgebeutet....ihren Stammrüden der zu min.80 Prozent der Vater aller Welpen ist soll weg....hat jetzt aber noch schnell wieder beide Hündinnen gedeckt :mad:

Also da muss ich mich jetzt doch mal einmischen ! Das ist ziemlicher Quatsch was ihr da von euch gebt. Jeder einzelne Welpe ist komplett nachvollziehbar und sie hat nicht nur einen Rüden, sondern deckt mit 4 verschiedenen, wovon nur 2 ihre gehören. Bin bevor ich meinen Welpen da geholt habe, mehrfach da gewesen und den Tieren geht es allen bestens und von Ausbeutung kann hier gar keine Rede sein. Die leben bei ihr alle in einem wundervollen Familienverbund. Ist ziemlicher Käse was ihr hier von euch gebt. Die gute Frau erfüllt alle Auflagen die es für einen guten Züchter gibt. Alle Tiere haben einen Stammbaum der bis zu 6 Generationen früher genau aufgelistet ist, alle Tiere sind gesund und haben alle Untersuchungen die man haben muss. Sie macht sich Gedanken um jeden einzelnen Welpen und berät einen auch noch Monate später bei allen Fragen die man hat. Die Hündinnen werfen alle 2 Jahre einmal, und das ein Züchter 2 Würfe pro Jahr plant, ist vollkommen normal. Bin grad ein bissl entsetzt welche dümmliche Kommentare über eine Züchterin hier die Runde machen, die von euch keiner kennt ! :mad:

Ich kann diese Zucht uneingeschränkt empfehlen, da hier von "Vermehrung" überhaupt keine Spur ist !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#67
[OT]

Warum das jetzt ein Zeichen für Minis ist, frag ich mich zwar wirklich, aber ich verstehe hoffentlich schon, was gemeint ist. ;)[/OT]
Wie meinst jetzt das ? Ein Mini ist wohl ein deutlich schlanker und feiner als ein Standard. Also ich weiß ja nicht was ihr so für Standards habts, aber die die ich kenne, sind mal deutlich mehr wie meine...
 
Dabei
10 Jun 2012
Beiträge
68
Alter
36
#68
Mein abschließender Post zu diesem Thema: Ja ich kenne die Dame persönlich und war schon mehrmals dort, es geht hier nicht darum jemanden anzuprangern, sondern eventuelle "Mängel" zu beleuchten und kritisch anzusehen, wenn das hier nicht gewollt ist ok. Ich kann nur nochmals betonen, dass es nicht darum ging, ob man eine Hündin mit 2 in die Zucht nimmt oder nicht.....Sitara war 17 Monate bei ihrem ersten Wurf im April 12 und erwartet nun im Juni 13 ihren 2. Wurf (soviel zum Thema alle 2 Jahre einen Wurf). Jeder soll daraus machen was er meint und ich bin es auch müßig darüber zu diskutieren....scheinbar gibt es in der Aussieszene nur noch 2 Lager, die die maßlos drauf hauen und (oft grundlos) hetzen und die, die jede Diskussion im Keim ersticken, sobald es annähernd in eine kritische Richtung geht.....für mich ok und zu akzeptieren---Just my 2 Cents ;)
 

AnubisKIB

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
19 Apr 2012
Beiträge
2.268
#69
[OT] Ist aber allgemein schon echt heftig, wie sich hier so manch einer kreuz & quer durchs Forum klugscheißert und mit Fachwissen rumprollt, das für die meisten weder interessant noch entscheidend ist - und das von Leuten, die noch nicht mal selber züchten. Ich erinnere mal an den Besen vor der eigenen Tür...;) JM2C...[/OT]
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.998
#70
Auch darum geht es nicht. Wir sind hier ein öffentliches Forum und man schreibt seine Meinung hinaus ins Internet und stellt diese als absolut wahr dar, wenn die Belege fehlen, ist es nichts als Hetze und Hörensagen.
Wie gesagt, Diskussionen ja sehr gerne und, mit nachverfolgbaren Argumenten, auch konstruktive Kritik. Aber nicht schlecht-reden von Personen, die sich hier nicht dazu äußern oder es gar nicht mitbekommen.

Aber im Internet ist das alles natürlich viel einfacher...
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.363
#72
Wie meinst jetzt das ? Ein Mini ist wohl ein deutlich schlanker und feiner als ein Standard. Also ich weiß ja nicht was ihr so für Standards habts, aber die die ich kenne, sind mal deutlich mehr wie meine...
Ich denke, das kommt auch auf die Linie beim Standard an. Meine Freundin hat eine AL-Hündin....ca 48 cm gross (klein :D) und ungefähr 17 - 18 kg schwer.
Meine Apps ist auch AL und nur minimal größer als der Hund meiner Freundin. Sie wiegt im Moment genau 15 kg. Aber sie ist auch noch nicht fertig.
Da verschwimmen die "Grenzen" schon etwas.
Wenn man da dann die Hunde aus der SL sieht.....ja, die sind schon deutlich mehr. :D Meine Ruby war SL, nur 46 cm hoch, hat 20 kg gewogen.
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#73
Jeder darf seine Meinung äußern...das stimme ich dir ganz und gar zu. Jedoch ist es nicht in Ordnung, sich eine Meinung über einen Züchter zu machen, nur anhand einer Homepage. Und das du Frau wirklich kennst, bezweifle ich jetzt mal einfach. Ich bin auch viele Male bei der guten Frau gewesen, und sie liebt jeden einzelnen ihrer Hunde. Macht mit ihnen Agility, kümmert sich gut um sie, sozialisiert sie top. Nach einem Jahr veranstaltet sie ein Welpentreffen wo alle Abnehmer ihrer Welpen eingeladen sind, um zu sehen wie es den Hunden geht. Sie bittet einen 3 Mal zu ihr zu kommen, bevor man den Welpen abholt, richtet jedem Welpen ein Körbchen mit dem Tshirt des neuen Besitzers ein und steht mit Tränen in den Augen bei der Abgabe vor dem Auto wenn es darum geht den Welpen herzugeben. Sie steht auch immer in email Kontakt mit den Besitzern.... Möchte all diese Eigenschaften jetzt einfach mal einem "Vermehrer" absprechen. All ihre Hunde sind charakterlich wie gesundheitlich einwandfrei.

Den einen Rüden hat sie übrigens abgegeben, weil er aus dem gleichen Wurf wie meine kommt, ist also Mias Bruder, und dieser Wurf ja leider ein bissl aus dem Rahmen geschossen ist. Daher die Abgabe, und sonst auch schon aus keinem Grund. Übrigens hatte sie schon bei der Besichtigung der Welpen erwähnt, das dieser Wurf ein bissl größer werden könnte als für einen Mini gewollt.

Wie dem auch sei, ich bin beim besten Willen jemand der bei allen Tieren darauf achtet, das sie aus einer guten Zucht kommen und da nichts komisch läuft, und das ist hier voll und ganz gegeben. Im übrigen ist decken im Alter von 2 Jahren sicher nicht mehr verwerflich....
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
709
Alter
33
#74
@himbeerdadi: Ich kann mich nur anschließen, bei den Standards gibts große Unterschiede was das Gebäude angeht. Meiner ist mit 2 Jahren und 4 Monaten verboten dünn und sehr schlank, unter seinem Brustpelz verbirgt sich kaum Brustkasten. Bei 60cm wiegt er 21,5kg. Aber passend dazu ist er auch kein explodiertes Sofakissen und entspricht gar nicht den Idealen eines Showaussie - ich würd ihn auch eher auf AL oder zumindest teilweise AL tippen.
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#75
Ja das ist gut möglich. Ich kenne dann halt nur die Wuchtbrummen ;) Wenn man meine Hündin neben einen dieser Standards stellt, kann sie sich dahinter verstecken. Ist aber nicht so, das sie irgendwie unproportioniert oder so ist, sie ist halt einfach ein bissl zu großes "Mini-Aussie" Mädel... Mia 061.jpg
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#77
Warum darf man hier keine Fakten schreiben?
Die Daten der Hündinen mit den Würfen kann man auf der HP lesen - es ist jedem selbst überlassen ob er das Gut heißt oder nicht, aber es bleiben Fakten die auf der HP stehen. Ich habe meine Meinung dazu gesagt und dazu stehe ich auch, wenn das nicht möglich ist, wozu dann ein Diskussionsforum?

@himbeerdadi - warum darf ich mir keine Meinung anhand einer HP bilden? Es ist doch MEINE Meinung und die bilde ich mir auf meine Weise - es muß ja niemand meine Meinung teilen.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.363
#78
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
508
#79
Also ich habe auch einen Mini Aussie und der unterscheidet sich außer durch ein paar cm und Kilos ganz und gar nicht von einem Standart Aussie. Allerdings sehen manche Mini Ausies wirklich komisch aus, sind ziemlich mikrig und haben so einen spitzen Kopf, die finde ich nicht toll. Eine "guter" Mini Aussie soll sich außer in der Größe nicht von einem "großen" unterscheiden.

Hier mal meine Züchterin www.little-moon-aussies.com

Auf was du bei einem Aussie achten musst, wurde hier ja schon mehrfach erwähnt.

Meine Mia ist jetzt 10 Monate alt und 52 cm groß und 16,5 kg schwer. Also für meinen Geschmack die ideale Größe :D
Verstehe ich jetzt nicht so ganz??? Warum hast Du denn einen Mini-Aussie, wenn er Größe und Gewicht eines Standards hat? Und wieso soll sich ein "guter" Mini nicht in der Größe von einen "großen" unterscheiden??? :confused:
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#82
Verstehe ich jetzt nicht so ganz??? Warum hast Du denn einen Mini-Aussie, wenn er Größe und Gewicht eines Standards hat? Und wieso soll sich ein "guter" Mini nicht in der Größe von einen "großen" unterscheiden??? :confused:
Alsoooo....ich wollte damals einen Mini, nur ist mein Aussie ja nunmal 8 cm größer geworden, als es hätte sein sollen. Behalte sie deswegen aber trotzdem ;) Der Vater von Mia war relativ groß, schon ein bissl über dem Standard vom Mini.

Wann habe ich geschrieben das sich ein Mini nicht vom Standard unterscheiden soll ? Das hast falsch verstanden...soll er natürlich, sonst machts ja keinen Sinn. Das Wesen vom Mini soll allerdings sich nicht von dem eines Standards unterscheiden, evtl hast du diese Aussage von mir gemeint.

@sano1002 Sowas kann bei Minis leider vorkommen, habe ich jetzt schon öfters gesehen. Mir sind auch schon einige dieser richtigen Zwerg-Minis über den Weg gelaufen. Die gefallen mir allerdings überhaupt nicht mehr. Wie sowas in einem Wurf vorkommen kann, kann ich dir aber auch nicht erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
508
#83
Dann hab ich`s falsch verstanden, okay!
Das Problem in der Mini-Aussie Zucht ist halt, das sie noch nicht gefestigt ist, und immer mal wieder einige größenmäßig aus dem Rassestandard fallen. :rolleyes:
Meiner ist übrigens mit 8 Monaten z.Z. 36,5 cm und 5,2 kg schwer bzw. leicht. :cool:
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#84
@aussiequeeny Du darfst dir gerne deine Meinung über alles bilden, ist dein gutes Recht. Jedoch ist es nicht richtig, Züchter, oder vollkommen egal um wen es sie handelt, in einem Forum öffentlich schlecht zu machen und ihnen böse Absichten zu unterstellen. Ich kann aus aus meiner persönlichen Erfahrung berichten, das diese Meinungen zum Glück nicht der Realität entsprechen und gänzlich falsch sind. Ich möchte diese Züchterin gar nicht groß verteidigen und habe auch keine große emotionale Bindung zu ihr, und wenn sie was falsch macht, ist es absolut richtig darüber aufzuklären. Jedoch muss ich die Gute hier vollkommen in Schutz nehmen, weil das in diesem Falle einfach nicht stimmt. Deswegen rege ich mich über sowas auf...

Ich bereue es auch ihre Homepage hier genannt zu haben...weil das Formen angenommen hat, die sie so nicht verdient hat.
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#85
@Ray 36,5 cm groß und 5,2 kg schwer, mit 8 Monaten ? Ist das dann ein Toy Aussie ? Muss ja ein kleiner, süßer Racker sein. 5,2 kg hatte Mia mit 4 Monaten oder so.... ;)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.037
#86
Sandra, sind die denn echt aus einem Wurf?

Edit: Gefunden, sind sie tatsächlich, ist ja krass. Das mit der Größe ist halt wie Lotto spielen... Joeys Bruder war auch so ein Kaliber.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
793
#87
Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu (und zwar ganz sachlich), da viele hier die Zuchtleitlinien betreffend des Alters der Minis beim 1. Zuchteinsatz möglicherweise nicht kennen. Im EMASCD z. B. kann eine Mini-Hündin ab 18 Monate gedeckt werden und ein Rüde ab 15 Monate decken, vorausgesetzt, die erforderlichen Gesundheitsauswertungen liegen vor und passen. Das ist beim MASCA sicherlich nicht anders.
Minis werden früher geschlechtsreif als Standards und das begründet scheinbar den für uns Standard-Leute, frühen Zuchteinsatz.

Wer darüber mehr wissen möchte http://www.emascd.de/cms/front_content.php?idcat=21
ganz unten "Zuchtleitlinien" anklicken ;)
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
508
#89
@himbeerdadi: Natürlich liebst Du deine Mia mit 8cm größer genauso! :D
Das ist halt manchmal so ein Überraschungspaket!
 
Dabei
10 Okt 2012
Beiträge
46
#90
Ja mei ist der süß....total putzig der kleine Mann..... :D Was meinst wie groß und schwer er denn mal werden wird ? Hast du gewusst das er so klein bleibt ?

@scotty Vielen Dank für deinen Link, endlich mal was sachliches :)
 

Ähnliche Themen


Oben